Forum: Wissenschaft
AKW-Ruine in Japan: Fukushimas strahlende Wassermassen
AP/ Kyodo News

Undichte Tanks, hohe Strahlung, ein unterirdischer Fluss: Die Probleme am Havariemeiler Fukushima überfordern Betreiber Tepco. Zur gigantischen Herausforderung entwickelt sich das kontaminierte Wasser - täglich werden es 400 Tonnen mehr.

Seite 7 von 31
si-ar 03.09.2013, 16:25
60.

Zitat von cemi
Achja? Dann erzählen Sie doch mal, wo gerade in Europa ein neues KKW gebaut wird.
In Finnland. Leider sprengen die Kosten leider alle Vorhersagen. Man könnte sagen, das finnische S21.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zh1006 03.09.2013, 16:27
61. Nicht nur der GAU ist eine Katastrophe,

sondern auch die Heerscharen von Ignoranten sind eine Katastrophe, die täglich in Online-Foren von der (völlig grundlosen...) Rot/Grünen Anti-Atom-Verschwörung lamentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 03.09.2013, 16:27
62. Was haben Sie....

Zitat von slmn
das Problem hört sich in dem Artikel weniger dramatisch an als es ist. jeden tag dringen nach wie vor hunderte Tonnen radioaktives Wasser ins meer... welche Folgen das für die erde haben wird, kann sich jeder selbst ausmalen..
gegen eine strahlende Zukunft? Ach wie gut und sicher leben wir in Deutschland. Frau Merkel betet uns das doch täglich vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pierrotlalune 03.09.2013, 16:28
63.

Zitat von makuzei
und täglich berichtet der spiegel darüber - wem nutzt das wohl?
Vielleicht unserem Errinerungsvermögen, bedenke dass in DE das riesen Problem noch nicht, und wird auch nie gelöst werden. D.h. es kann auch hier zu einer solchen Katastrophe kommen. Die grosse Atomlüge der günstigen Energie, die uns jahrzehnt lang erzählt und propagiert wurde, es stellt sich heraus dass die Kritiker Recht hatten.Es zeigt wie unfähig die Konzerne sind, mit ihren eigenen Produkte umzugehen, sie konnten kassieren, vom Bürger, vom Staat, jjetzt Handlungsunfähig. Weil es wahrscheinlich auch keine Lösung gibt. Und es kennt keine Grenzen. Wasser, Fisch, Essen, alles strahlt.
Eigentlich traurig, dass es Menschen gibt, die so was nicht zu Kenntnis nehmen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klugscheißer2011 03.09.2013, 16:28
64. Trotzdem

Zitat von sysop
Undichte Tanks, hohe Strahlung, ein unterirdischer Fluss: Die Probleme am Havariemeiler Fukushima überfordern Betreiber Tepco. Zur gigantischen Herausforderung entwickelt sich das kontaminierte Wasser - täglich werden es 400 Tonnen mehr.
gibt es hierzulande immer noch genügend hirnlose Ignoranten, die der Meinung sind, dass AKW die sauberste und billigste Energie liefern.
Und aus diesem Antrieb wird von verantwortlungslosen Politikern der schwarz-gelben Nochregierung auch kräftig auf die Bremse der Energiewende getreten.
Würde man jedoch alle noch am Netz befindlichen AKW in Deutschland per Gesetz dazu verpflichten, sich mit einer Haftpflichtversicherung zumindest gegen finanzielle Folgen atomarer Störfälle abzusichern,
(jeder Autofahrer wird ja auch gezwungen, sich für den Schadenfall als Verursacher zu versichern),
dann würde der Strompreis schon jetzt auf das Doppelte steigen.
Dann noch jene Kosten eingrechnet, für Endlager, Transport und Wiederaufbereitung und Co, wäre Atomstrom für Normalverbraucher unbezahlbar. Dagegen ist die EEG-Zulage ein Fliegenschiss.
Fazit: Energiewendenbremser abwählen!
Atomlobbypartei FDP am besten ganz raus aus dem Bundestag!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 03.09.2013, 16:29
65. Frage

Japan ist ein Land mit häufigen Erdbeben.
Wie stabil sind diese Tanks?
Die sehen nicht so aus, als ob sie auch nur einem 6.0 Beben auf der Richter-Skala standhalten könnten, von den ganzen Zuleitungen, Pumpen, Eismaschinen (für den geplanten Wall) und den Filtern ganz zu schweigen.
Zumal die AKW-Ruinen auch nicht gerade vertrauenserweckend aussehen, von Verstärkungen ist da nichts zu sehen-
und wahrscheinlich auch wegen der hohen Strahlung der Ruinen gar nicht machbar.
Was also passiert, wenn ein Erdbeben diese Region trifft?
Es muss bei weitem nicht so stark sein wie das, was den Tsunami ausgelöst hat... aber auch das könnte passieren...
Und dann schwimmen hunderte Tanks lustig im Meer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnbatz 03.09.2013, 16:31
66. Was man mit dem Wasser macht?

Was man mit dem Wasser macht? Gebt es den Atomkraftbefürwortern zu trinken. Vielleicht haben diese Zeitgenossen ja Glück und es wächst ihnen ein Gehirn mit dem sich diese geldgierigen Wahrheitsverdränger vorstellen können, was wohl passiert wenn mitten in Deutschland so ein explodiertes Kraftwerk steht. Vielleicht wird ihnen dann bewusst, dass das nicht einfach aufgeräumt werden kann, selbst wenn eine Versicherung das bezahlen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RogerR. 03.09.2013, 16:31
67. ein Fluch

Es ist unfassbar, wie wir uns an den nachfolgenden Generationen mit dieser (u.a.) Risiko-Technik versündigen. Die müssen sich nun "bis in alle Ewigkeit" um unseren strahlenden Müll kümmern. Die werden uns verfluchen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 03.09.2013, 16:31
68. Bürgerbewegungen ...

Zitat von oggimann
Wo sollen wir dann mit unseren 80 Millionen Bürgern hin? Eventuell nach Norwegen oder nach Griechenland?
Ganz einfach:
Nach F-i-n-n-l-a-n-d ...
Dort werden dringend Deutsche gebraucht.
Die Infrastruktur und Bürokratie ist auf diese Völkerwanderung vorbereitet und den Deutschen eilt ein guter Ruf voraus.
Und die Handvoll Atomkraftwerke dort ?
Das wären dann r-e-l-a-t-i-v gesehen sehr wenig.
Also: 5 Mio. warten auf 80 Mio.
Und die Sprache ?
16 verschiedene Fälle sollten den 'Einheimischen' vorbehalten werden.
(Sozusagen 'angestammte Sprache)
Es wird Englisch, schwedisch ja auch deutsch (sowieso) gesprochen.
"Tervetuloa" - "Willkommen" im Land der 198.989 Seen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joshuaschneebaum 03.09.2013, 16:32
69. Die Atomkraft ist sicher! :-)

Zitat von makuzei
und täglich berichtet der spiegel darüber - wem nutzt das wohl?
Eventuell den Menschen? Oder ums pathetischer zu sagen: Der Menschheit.
Doch sie denken wahrscheinlich nur in parteipolitischen Kategorien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 31