Forum: Wissenschaft
Anden: Forscher fürchten den Zombie-Vulkan
Tom Fournier

Satellitendaten zeigen Dramatisches: Der Berg Uturuncu in den Anden schwillt rapide, offenbar steigen große Mengen Magma auf. Jetzt debattieren Forscher: Ist ein Supervulkan entstanden - oder ein Zombie-Vulkan?

Seite 4 von 6
ratxi 02.10.2014, 10:56
30. Ankurbeln

Zitat von Tiananmen
Das wird ein super Herbst. wir haben jede Menge an Spaß: die Ukraine-Krise, die zusammen mit den Affen von IS den ganzen vorderen Orient anzünden kann; die Hongkong-Proteste, die China in Stücke reißen können inklusive Klein-Kim. Daneben ist Ebola in die USA ausgereist und ws. auch nach Südasien. Mit den Immigranten aus Nordafrika besteht jeden Tag die Chance, dass auch Südeuropa seinen Anteil abbekommt. Und um das alles zu feiern bekommen wir noch ein bisschen Feuerwerk vom Uturuncu obendrauf. Ich fang mal mit den Noteinkäufen an: als erstes eine Kiste Trollinger.
Ja, wir müssen uns nun schnell eindecken.
Wenn sich die Gottes-Krieger bald die Gottes-Teilchen zu Nutze machen und der Super-Vulkan uns einen Super-Winter verschafft, könnte sich unsere unsere Zombie-Regierung den Zombie-Vulkan zunutze machen, um unsere Wirtschaft anzukurbeln.
Dann macht auch alles wieder Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rechnernetzstecker 02.10.2014, 10:59
31.

Zitat von klarafall
Was jetzt dazugekommen ist, ist nur die Bezeichnung "Zombie-Vulkan" - also keinerlei Neuigkeitswert, nur Geschwätz. Muss so was sein?
Ob sich nun der Begriff "Zombie-Vulkan" einbürgert oder nicht, ist nicht wesentlich. Ich finde den Begriff handlich und anschaulich. Das ist ja das Verführerische an vielen Anglizismen.
Lächerlich werden sie dann, wenn das Umgekehrte stattfindet, wenn etwa aus dem handlichen, altbewährten Hausmeister ein Blenderwort wie Facility Manager wird. Ärgerlich werden sie, wenn sie als Vernebelungskauderwelsch von Wirtschaftsleuten jeglicher Couleur genutzt werden.

Zitat SPON: "Das Zittern kündigt vermutlich von aufsteigendem Magma, ..."

Über so etwas kann ich mich auch gut echauffieren. Es kündigt nicht von etwas, es kündet. Kündigen wegen schlechten Ausdrucks müssen nur Artikelschreiber, die ihrem Arbeitgeber schlechte Deutschnoten verschwiegen haben.
Aber solche Sprachschwächen sind heute alltäglich. Man höre nur den feschen jungen, aber neuronal unzureichend verknüpften Moderator/innen zu, was jeden Tag x-fach aus ihren Mündern blubbert. Gerne auch im Popradio. Oder man sehe dem einfachen Volk bei Straßenumfragen zu. In so einer meinte kürzlich eine junge Frau, ihr wäre der Geduldsfaden geplatzt. Das tut wirklich weh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 02.10.2014, 11:04
32. Yea!

Zitat von TiloS
Seid doch nicht solche Spaßbremsen. Zombie-Vulkan oder Gottesteilchen, jeder weiß doch, dass das augenzwinkerd und nicht wörtlich gemeint ist. Der Ausdruck ändert auch nichts an der Ausbruchswahrscheinlichkeit oder der Gefährlichkeit. Daneben regt es die Fantasie an, in der dann evtl. feuerspuckende Riesen-Zombies aus der Erde kriechen, die nur mit einer Gottesteilchen-Strahlenkanone zu besiegen sind ;)
Na die Idee hat doch Hollywood Blockbuster Potential! Da bekommt die Zombie Apokalypse eine ganz neue Dimension!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 02.10.2014, 11:23
33.

Zitat von sturmimwasserglas
"Die Daten ließen darauf schließen, dass jede Sekunde etwa 1000 Liter Magma in ein Reservoir etwa 15 bis 20 Kilometer unter dem Vulkan aufstiegen" 1000 l pro Sekunde = 1 Kubikmeter pro Sekunde = 0.03 Kubikkilometer pro Jahr Definition Supervulkan: 1000e Kubikkilometer Magma. Man rechne selber ...
Ja, aber es ging doch nur darum, einen Bild-Zeitungs-Begriff noch vor der Bild-Zeitung zu platzieren. Erster sein eben. Wie damals im Kindergarten. Sie wissen schon ... abgesehen davon finde ich, die Funktion von Sprache ist, dass Informationen verstanden zu werden. Solange der Begriff "Zombie-Vulkan" in Gegenwart und Zukunft die richtige Assoziation im Gehirn des Zuhörers / Lesers hervorruft, ist sprachlich für mich alles ok. Man muss eben mit der Zeit gehen, auch bei SMS-Sprache, Kietz-Deutsch und eben Bild-Zeitungs-Vokabular.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 02.10.2014, 11:30
34.

Zitat von max.von.boedefeld
...extrem verstörend: "yellowstone haarp report" googeln/youtube (gestern veröffentlicht). ich kann noch nicht genau einschätzen, ob es sich quatsch handelt, aber die Dimension wäre zu gross um es zu missachten... Bitte eigene Meinung bilden.
Extrem verstörend wie dämlich manche Verschwörungstheorien sein können. HAARP soll also die Supercaldera in Yellostone zünden. Na, dass damit auch die ganzen USA inklisive bis hoch nach HAARP über die Wupper gehen - geschenkt. Und das mit einer Strahlungsleistung von 3,6 MW - nunja. gibts reichlich simple Radiostationen mit deutlich mehr.

Dass HAARP das aber macht, nachdem es im Juni diesen Jahres abgeschaltet und ab nächstes Jahr abgtebaut wird finde ich beachtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BMerkenswert 02.10.2014, 11:37
35.

Zitat von cpt.z
für die ganzen Besserwisser, die sich hier schon wieder aufplustern. Ich wohne in Genf und da lernt man schonmal den einen oder anderen Mitarbeiter vom CERN kennen. Ich hab noch keinen einzigen Higgs-Boson sagen hören, sondern alle nennen es God-Particle. Aber ihr wisst es ja mal wieder besser...
Aha, na wenn das so ist.
Ich habe Physik studiert, kenne mich noch - obwohl es nicht mein Fachgebiet ist - mit der teilchenphysik aus und weiss sehr gut, dass es in Fachkreisen ganz bestimmt Higgs-Boson genannt wird. Egal ob der Pförtner oder die Verwaltungsfachangestellte des Cern es anders nennen, die Physiker dort nennen es Higgs-Boson!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BMerkenswert 02.10.2014, 11:39
36.

Zitat von joppop
Ich werde immer wieder krank vor lachen, wenn ich die Geo experten hore. Nur wenn wie in japan 36 toten gibt auf ein speienden berg, ist es immer ganz stille um die schwatzer!!
Was möchten Sie denn hören? "Das habe ich doch gleich gesagt." oder sowas ähnliches?
Vulkanologie ist keine exakte Wissenschaft, Meteorologie z.B. auch nicht und viele andere auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 02.10.2014, 11:45
37. Der Lacher des Jahres?

"Vielleicht ist das die Rache von unserer guten Mutter Erde sich des Menschen zu erledigen, weil er sich ihr gegenüber so unmenschlich aufführt!" Nr. 3 jonas 4711 Die "gute" "Mutter" Erde "rächt" sich, weil Menschen sich "unmenschlich" aufführten. Was wurde da geschnuppert? 4711 ist doch harmlos, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 02.10.2014, 11:49
38. Namen sind Schall und Rauch

Sagt man. Und die Zeit macht: taktaktak. Eines Tages ist sie zu Ende und macht dann nicht mehr taktaktak.
Doch. Unser Ende wäre nicht das Ende der Zeit.
Es gibt Menschen, die registrieren, dass rauchende Vulkane lärmende Flugzeuge vom Himmel zu fegen versuchen. Mehrfach ist es ihn schon gelungen, aber nur für kurze Zeit.
Wie oft wird zur Zeit täglich die sogenannte Schallmauer durchbrochen, und wohin verschwinden die Wellen?
Wer registriert das?
Keine Ahnung, aber einen Versuch ist es doch wert, diese Daten zu bekommen. Vielleicht können Menschen die fürchterlichen Vulkane auch wieder zur Ruhe bringen. Um höchstpersönlich ruhiger werden zu dürfen.
Idee: Rettung durch Wikipedia.

Bei Erdbebenwellen, die sich im Boden verlangsamen und über dem Boden Menschen beunruhigen, müssen Menschen vielleicht nicht zusehen, wie Gestein flüssiger wird. gucken wie Kaninchen auf die Schlange. sich im Boden - ein deutliches Zeichen, dass das Gestein dort teilweise flüssig ist. ist man als Mensch doch hilflos. Was wir vielleicht tun könnten, wären: Sprengungen. Seismische Sprengungen z.B., weil sie recht gut zum Thema passen. -> reflexionsseismische Auswertungsmethoden -> Reflexionsgesetz.
Prüfen Sie das doch bitte.

http://www.youtube.com/watch?v=DZ9KBzVpcJU

Beitrag melden Antworten / Zitieren
korika 02.10.2014, 11:54
39. alle Jahre wieder

das selbe Thema hattet ihr schonmal im März 2012 :
"Forscher entdecken neuen Supervulkan"
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,823405,00.html

stellt sich die frage wann es denn soweit ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6