Forum: Wissenschaft
Angeblicher Riesentransporter : Der russische Über-Flieger
Aleksey Komarov

Russland kommt mit der Aufrüstung seiner Luftwaffe schlecht voran, die Entwicklung eines neuen Kampfjets gerät ins Stocken. Jetzt behilft sich der Kreml mit Propaganda - und verkündet den Bau einer gigantischen Transportmaschine.

Seite 15 von 24
rainer_unsinn 21.03.2015, 18:25
140.

Zitat von dbrown
weil die Realität vorn und hinten nicht funktioniert.
Sie meinen die gleichen wie Europa das Friedensprojekt? Oder vielleicht der Euro die Erfolgsstory an der unbedingt festgehalten werden muss? Oder vielleicht die Austerität. Oder vielleicht doch den Kampf gegen den Terror und Extremismus?

Beitrag melden
jh1cb 21.03.2015, 18:26
141. .

Nur gut dass unsere Bundeswehr Zulieferer so gute Technik entwickeln .
Marine Hubschrauber welche nicht über dem Meer fliegen dürfen ...

Beitrag melden
SabineMeier 21.03.2015, 18:30
142. Nur mit wissen schreiben

Zitat von Vanagas
. . . es gibt sie einfach nicht! Und wenn es russische Produkte gibt sind diese russischen Produkte einfach nur Schrott bzw. nicht konkurrenzfähig ( Lada z.B. ). Ich würde mir gerne ein russisches Fahrrad kaufen- gibt' s nicht. Ich würde mir gerne eine russische Nähmaschine kaufen- gibt' s nicht. Ich würde mir ja auch gerne ein russisches Motorrad kaufen- gibt es einfach nicht. Und so weiter! Es gibt kein Konsumprodukt aus Rußland welches auf dem Weltmarkt bestehen könnte. Ihr Beispiel mit dem Nischenprodukt aus der Luftfahrt. Ja, schön, aber geschenkt. Und dann soll aus dieser technische Innovationswüste namens Rußland solch ein Hightech- Flieger kommen? Was für ein Fake!
Es ist natürlich vorzüglich, wenn ein Forist nicht weiß über was er schreibt!
Nur kleine Beispiele: Die Amis Hochtechnick HolYwood kauft Raketentriebwerke, die Amis könnten ihre Kosmonauten mit dem Trampolin zur ISS schicken, die meisten Satelliten werden mit russischer Technik befördert, U-Boote die vor Amerika unendeckt bleiben....
man sollte sich informieren und dann versuchen unabhängig von dt.Popaganda eine eigene Meinung zu projektieren.
oder sind das bezahlte Beiträge?
Frage muß NATO aufrüsten oder nicht-heute so-morgen so!!!!!!

Beitrag melden
nono79 21.03.2015, 18:33
143.

Zitat von syncros
Landen Sie mal mit einer An-124 auf einer kurzen Staubpiste..... Ist für zivile Nutzer und beispielsweise die Bw interessant, wenn die entsprechende Infrastruktur vorhanden ist. Im rein militärischen Bereich (und der beschränkt sich eben nicht nur auf Frachtflüge von gesicherten Flugplätzen aus) kommt die 124 an die Möglichkeiten einer gemischte Flotte aus C-5M und C-17 aber nicht ran. Was Titan angeht: Worin besteht genau die Leistung der russischen Industrie? Hat sie die Vorkommen geschaffen? Sind Sie auch von den Briten beeindruckt? Die haben ganz schön viel Wasser um sich herum. Grandiose Leistung der britischen Schiffsbauer.... Es ist schlichter Zufall, wenn ein Land über Rohstoff-Vorkommen verfügt. Da wird nichts entwickelt oder geschaffen, sondern einfach natürlich vorkommende Erze genutzt. Wer über Vorkommen an Titan verfügt kann auch abbauen. Mehr nicht. Die russische Industrie hat das Titan nicht erfunden oder die Vorkommen angelegt. Die sind einfach nun mal da. Da steckt schlicht keine Leistung dahinter.
Das kann die Il-76 aber auch. Dann vergleichsweise eine Mischung aus An-124 und Il-76.

Wobei die An-124 eh nicht richtig russisch ist. Eher ein ukrainisch-russischer Mischmasch.

Und auch wenn die Il-76 nicht das beste Muster ist: Die Russen haben sie halt und sie fliegt und macht ihren Job. Es muss nicht immer das Beste sein.

Das aktuelle Transportflugzeug das Aufträge gewinnt ist übrigens eher die C-130.

Aber es ging ja darum, das der Westen nichts aus Russland braucht und das stimmt ja nicht ganz.



Mal zum Titan: Ihr Vergleich ist vollkommen unsinnig.

Titanvorkommen, ich zitiere aus Wikipedia:
"Die Hauptvorkommen liegen in Australien, Skandinavien, Nordamerika, dem Ural und Malaysia. Im Jahr 2010 wurden in Paraguay Vorkommen entdeckt, deren Ausbeutung bis dato jedoch lediglich geplant ist.[15]"

Top-5 der abbauenden Länder:

Australien
Südafrika
Kanada
China
Norwegen


Es ist in dem Fall das russische Know-How, hier nachweislich, dass den Unterschied macht.

Für einen Nicht-Ingenieur kein Wunder: Alles, was Sie so in Ihrem Alltag benutzen, ist entwickelt worden. Metall ist nicht einfach Metall, Unwissender.
Metall kann einfacher Baustahl sein bis hin zum Hightech-Produkt.
Legierung ist das Stichwort. Und Legierung ist Materialwissenschaft und Produktion. Also Forschung und Maschinenbau.

Beitrag melden
nono79 21.03.2015, 18:35
144.

Zitat von MashMashMusic
Ja. 20 Jahre keine Bedrohung aus dem Osten. "Bei uns schiesst, wenn ich das richtig verfolgt habe, noch nicht einmal das Infanteriegewehr gerade aus." Naja, in Russland benutzt man das AK-47, das, wenn ich mich recht erinnere, auf dem deutschen StG 44 basiert. http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmgewehr_44 "Und die Altersarmut in Deutschland explodiert." Während jeder russische Rentner ja im Luxus schwelgt.
Eher die AK-74 oder andere Modifikationen. Da gibt es wohl eine AK-103 oder so...aber die Bezeichnung ist ja eigentlich egal.

Na ist doch super das Russland das Potential erkannt hat, wenn Deutschland das schon nicht getan hat.

Das AK-74 ist eine super Waffe, leistet nämich genau dass, was eine Infanteriewaffe leisten soll.

Beitrag melden
lieber_incognito 21.03.2015, 18:37
145.

Zitat von dancar
Von der Antonow An225 wurden nur 2 Stück gebaut und eines scheint nur einsatzbereit zu sein. Somit keine Konkurrenz zu den amerikanischen Boeing C17 und Lockheed C5 Galaxy....und das neue Teil ist nur als schlechter Scherz zu verstehen.
Und da die einzige Flugzeugschmiede der ehemaligen UdSSR, die Erfahrung im Bau von Großtransportern hat, die UKRAINISCHE Firma Antonow ist, ist das nichts weiter, als ein Bildchen aus irgend einem russischen Grafikdesignbüro, welches in den nächsten Jahrzehnten nicht die leiseste Chance einer Realisierung hat.

130 Milliarden Dollar in den nächsten Jahren allein für die Modernisierung der Luftwaffe?
Woher will Russland das Geld nehmen?
Das Rohstoffgeschäft ist in der Gesamtbilanz nur noch defizitär. Andere Deviseneinnahmen werden kaum erzielt. Die Devisenreserven schmelzen dahin?
Wenn das so weiter geht, wir die russische Luftabwehr wieder mit Steinschleudern ausgestattet.

Beitrag melden
ursa_major 21.03.2015, 18:37
146. Verhältnisse...

@syncros: Einfach mal mit der Materie beschäftigen. Es geht 1. um militärische Transporter und es gibt 2. weitere militärische Transporter aus russischer Produktion.

Und zu grundsätzlichen Strategien im Zusammenhang mit Militärtransportern. Nur wer in der Welt überall Polizist und Krieg spielen will, braucht so viele Transporter wie die Streitkräfte der USA.

Beitrag melden
lieber_incognito 21.03.2015, 18:38
147.

Zitat von alterego13
Das ist nicht ganz richtig. Gewöhnlich haben die Amis volltönend verkündet (und dann gings in die Hose) und "der Kreml" hat gemacht.
Beispiele?

Beitrag melden
nono79 21.03.2015, 18:39
148.

Zitat von MashMashMusic
Das einzige, was man aus Russland kauft. Und zwar, weil's günstiger ist, nicht, weil es sonst keiner könnte.
Das betrifft alle Sachen.

Auf dem Papier kann fast jedes Land alles entwickeln. Ein AKW bauen bzw die Technik zu verstehen ist nichts Neues.
Aber etwas wirklich zutun ist im Bereich der Ingenieurwissenschaften der entscheidende Unterschied.

Wenn etwas günstiger bei gleicher Eigenschaft ist, dann ist das Produkt EKLATANT besser.
Das muss man leider groß schreiben.

Gerade im Kapitalismus, in dem wir alle leben, ist genau das für ein Produkt das Entscheidende.

Beitrag melden
lieber_incognito 21.03.2015, 18:41
149.

Zitat von alex300
$50 Mrd Militärexporte pro Jahr. Daraus lässt sich sicherlich ein Projekt dieser Größe finanzieren.
50 Milliarden Exportvolumen heißt aber nicht 50 Milliarden Gewinn.

Beitrag melden
Seite 15 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!