Forum: Wissenschaft
Anthropozän: Geologen wollen neues Erdzeitalter ausrufen
AP

Verändert der Mensch die Welt so stark, dass er ein neues Erdzeitalter, das Anthropozän, eingeleitet hat? Geologen haben jetzt dafür gestimmt. Ihrer Ansicht zufolge begann die jüngste Epoche mit einem Knall.

Seite 1 von 11
josipawa 29.08.2016, 16:12
1.

Müßig - wie lange wird denn das Erdzeitalter des Anthropozän dauern? Wenn es noch tausend Jahre so weitergehen sollte, dann wird das viel sein und ein Wimpernschlag im Vergleich zu den Jahrmillionen oder Jahrmilliarden, die Erdzeitalter sonst dauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josipawa 29.08.2016, 16:16
2.

Müßig - wie lange wird denn das Erdzeitalter des Anthropozän dauern? Wenn es noch tausend Jahre so weitergehen sollte, dann wird das viel sein und ein Wimpernschlag im Vergleich zu den Jahrmillionen oder Jahrmilliarden, die Erdzeitalter sonst dauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pferdesalami 29.08.2016, 16:25
3. Finde den Zeitpunkt richtig gewählt

Ja ich denke auch, dass der erste Atombombentest der richtige Zeitpunkt für ein neues Zeitalter ist. Vieles spricht dafür. Solch starke Veränderungen des Weltbildes durch den Menschen gab es davor nicht, was Ressourcenverbrauch und auch Anstieg der Weltbevölkerung betrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurmfortsatz 29.08.2016, 16:29
4.

Das Thema kommt wohl in jedem Sommerloch wieder hoch. Und scheinbar immer noch ohne wirkliches Ergebnis. Haben nicht schon Römer, Maya und andere ihre Umwelt massiv beeinflusst? Abgeholzte Wälder, usw. mit klimatischen überregionalen Auswirkungen? Etwas vermessen, ein Zeitalter erst mit den letzten 2 Jahrhunderten beginnen zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 29.08.2016, 16:32
5.

Schon bei wikipedia hätte man gefunden, dass wir uns seit 66 Mio a im Erdzeitalter
https://de.wikipedia.org/wiki/Känozoikum
befinden. Dort gibt es das System
https://de.wikipedia.org/wiki/Quartär_(Geologie)
Darin wiederum eine Serie und eine Stufe
https://de.wikipedia.org/wiki/Holozän

Welches Gewicht will man der neuen Zeitrechnung geben? Will man
- das Kanäozoikum
- das Quartär
- die Serie Holozän oder
- die darin enthaltene Stufe Holozän
beenden?

Sinnvoll wäre z.B. die Teilung der Serie Holozän in 2 Stufen mit Namen Präanthropozän und Anthropozän. Damit wäre es aber eben kein neues Erdzeitalter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 29.08.2016, 16:38
6. Passt

Der Mensch gehört sicher mit zu den grössten Katastrophen die diesen Planeten heimgesucht haben, wieso sollte man das nicht mit dem Zeitalter des Menschen würdigen? Wären wir eine positive Erscheinung, wärs ja genau so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 29.08.2016, 16:42
7. Ein Anfang

Zitat von pferdesalami
Ja ich denke auch, dass der erste Atombombentest der richtige Zeitpunkt für ein neues Zeitalter ist. ...
impliziert auch ein Ende. Da der erste A-Bombentest als Anfang des Menschenzeitalter gewertet wird, sollte auch ein 'ähnliches Ereignis' (der letzte Einsatz einer A-Bombe) als Ende gewertet werden.
Ich befürchte, dass das Menschenzeitalter eine recht kurze Periode wird...
Und was kommt dann? Das Rattenzeitalter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 29.08.2016, 16:47
8. Fein

Nachdem der Beginn des neuen Zeitalters festgelegt ist, ist doch die eigentlich interessante Frage: wie lange wird es wohl dauern?

;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spigalli 29.08.2016, 16:47
9. Wayne....

...juckt's? Wenn das Anthropozän vorbei ist, nennt es niemand mehr so. Die meisten 'bahnbrechenden' Erkenntnisse sind sowieso nach 20 Jahren vergessen.

Typisch selbstverliebte Wissenschaftler - genau wie bei den Astronomen, die ständig meinen, die Welt vor Asteroiden retten zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11