Forum: Wissenschaft
Aspirin: Doppelt so schnell, nicht doppelt so gut
Seite 3 von 6
romsl 03.03.2015, 12:54
20. @krise0815

Schon mal deine Arzt gefragt warum das so ist?
Ass (=Acetylsalicylsäure) ist ein Cox-Hemmer, was zu der Schmerzlinderung führt. Nur leider wird dadurch die Wirkung eines Asthma-Auslösenden Weges verstärkt. Deshalb kommt es zu deinem Asthmaanfall. Das Gleiche passiert dir übrigens auch mit Ibuprofen. Paracetamol gehört zu einer anderen Wirkstoffklasse. Deshalb kein Asthmaanfall. Sollte dir dein Arzt des Vertrauen oder die Asthmaschulung eigentlich verraten. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gratiola 03.03.2015, 13:06
21.

HaHa,
also wenn schon Schmerzmittel bei bzw. vor der Zahnbehandlung, dann Arcoxia und ganz bestimmt 30 Minuten vor der Zahnextraktion. Asperin ist diesbezüglich Plazebo und die Blutungsneigung ist schlußendlich größer.
Probiert es aus und ihr werdet es bemerken, wie sagt man so schön "signifikant"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spaas11 03.03.2015, 13:06
22.

es gibt Aspirin als Blutverdünner und als Schmerzmittel. Beidemale Hervooragend bewährt. Wer zu blöd ist, Medikamnete richtig einzusetzen ist auch kein "mündiger" Bürger, der überall mitreden will.
Als Mittel gegen Zahnschmerzen wird Aspirin grundsätzlich nicht verschrieben. Wer das macht, soll sich einen anderen beruf suchen(als Arzt)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser85 03.03.2015, 13:09
23.

Doppelt so viel Luft ist jetzt auch in der Packung - dank des extra Fachs für den Beipackzettel, dem das halbe Volumen der Packung gewidmet wird. Und in der anderen Hälfte sind die Tabletten auch noch hübsch einzeln verpackt, was nochmal extra viel Platz braucht. So sieht die Packung richtig schön groß und nach viel aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 03.03.2015, 13:27
24.

Von Aspirin wird mir schlecht und die Kopfschmerzen gehen bei mir nie deswegen weg. Ich bevorzuge Ibuprofen. Ich denke Ibuprofen ist wirksamer und schonender als ASS. Da ich auch zu Sodbrennen neige, würde ich ASS nie wieder nehmen (tu ich seit vielen Jahre nicht mehr, bringt ja eh nix)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 03.03.2015, 13:30
25.

Schnell angeflutet und schnell wieder weg. Die Kombi mit Soda ist natürlich super, da wird das Magengeschwür erst mal nicht bemerkt. Die Salzsäure des Magens wird vorübergehend neutralisiert und weil der Schmerz ja gleich wieder da ist wird die nächte Bombe eingeworfen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 03.03.2015, 13:36
26.

Hilft weder in der einfachen noch der doppelten Dosis....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlysle 03.03.2015, 13:50
27.

Natrium Bicarbonat - Backpulver - bekommt man Kiloweise bei ebay und gleichwertige Ass Wirkstoffe (Aspirin = Azetylsalyzilsäure) in zu zwei Drittel billigeren Generika sind auch auf dem Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohminus 03.03.2015, 14:06
28.

"Durch die Mikronisierung erzielt die neue Aspirintablette eine dreimal so hohe Höchstkonzentration des Arzneistoffs im Blut des Menschen als die bisherige. Die Wirkung dieses Effekts hätte man unbedingt mit einer besonderen Sicherheitsuntersuchung überprüfen müssen."

Weil ja noch niemand sich etliche Aspirintabletten zusammen reingeworfen hat, die dann auch zu einer dreimal so hohen Maximalkonzentration geführt haben?

Sorry, aber ich hab in jungen Jahren mir durchaus mal an einem schlechten Tag eine Menge Aspirin eingeworfen. Ergebnis: Kopfschmerzen weg, Übelkeit da. Ein schlimmerer Effekt ist kaum zu erwarten (ich habe mehr als drei Tabletten genommen...) und wenn sich tatsächlich Übelkeit einstellen sollte, wird das Präparat vermutlich ein Flop. Aber hier zu suggerieren, man wüsste nicht, was eine hohe Dosis Acetylsalicylsäure macht ist Blödsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthos 03.03.2015, 14:08
29.

Ich nutze Aspirin zur Katervorbeugung nach durchzechten Nächten. Die Großpackung aus den USA (MHD 2002) ist zwar längst abgelaufen, das tut der Wirksamkeit jedoch keinen Abbruch.
Bei wirklichen Schmerzen ist Aspirin (egal in welcher Applikationsform) bei mir nahezu wirkungslos.
Selbst 1000mg intravenös vom Arzt bei einem Migräneanfall haben nichts bewirkt.

Bei leichten Schmerzen vertraue ich auf Ibuprofen, bei stärkeren nutze ich den Wirkstoff Metamizol, bei dem bei mir (durch Blutbildkontrollen bestätigt) keine nennenswerten Nebenwirkungen auftreten.
Metamizol ist auch super bei Muskelverspannungen und Rückenschmerzen, da es spasmolytisch (krampflösend) wirkt.

Paracetamol als "Leberkiller" vermeinde ich nach Möglichkeit.

PS: Wieviel hat Bayer für diese als Artikel getarnte Werbung gelöhnt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6