Forum: Wissenschaft
Asteroidenmission "Mascot": Der Schuhkarton ist gelandet
DPA

Ein kleiner deutsch-französischer Roboter hat die Oberfläche des Asteroiden Ryugu erreicht. Allerdings muss er sich mit seinen Forschungen beeilen - die Batterien an Bord halten nicht lang. Und dann musste er auch noch hüpfen.

Seite 2 von 2
FakeBot 03.10.2018, 20:36
10.

Zitat von Rüdiger IHLE, Dresden
.. und wer hat`s gemacht ? Die Bayern haben`s gemacht !.. und WO sitzt die Zentrale ? Im dt. Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen ! .. und während andere noch meinen, sie könnten sich über den ersten Satelliten aus Bayern und den bayrischen Ministerpräsidenten belustigen, zeigen die Bayern den übrigen Bundesländern , dass sie es mal wieder am besten können, wenn es um Forschung und Wissenschaft geht ! WoBayern isch, da isch vorne !
Zweiter Versuch:

Das DLR in Oberpfaffenhofen hat Mascot nicht gebaut, es war das DLR in Bremen und das Kontrollzentrum für dieses Experiment ist nicht das GSOC in Oberpfaffenhofen sondern das sog. MUSC am DLR in Köln. Auch im Kommentarbereich von SPON sollte man schon bei den Fakten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philosophus 03.10.2018, 20:46
11. Schuhkarton im All...

"Gerade mal 30 mal 30 mal 20 Zentimeter ist der deutsch-französische Landeroboter groß. Er hat ungefähr die Maße und die Anmutung eines mit Glitzerfolie beklebten Schuhkartons." ===>> 30x30 ist quadratisch - somit ist es also als Schuhkarton, völlig ungeeignet, es sei denn es handelt sich um ...Quadratlatschen !...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 04.10.2018, 05:14
12. @11 Man hätte auch in eine andere

sehr beliebte Einheit umrechnen können: in Fußballfelder. Quadratische Schuhkartons finden Sie übrigens oft bei Damenstiefeln......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Astro-Juergen 04.10.2018, 08:39
13. will Bilder sehen

Was sollen diese unqualifizierten Kommentare, ob ein Schuhkarton quadratisch sein kann oder nicht und ob man ne andere Energiequelle hätte nutzen sollen. Toll, dass Europa mit Japan so ein Projekt gestemmt hat. Nun warten wir auf weitere tolle Bilder und Messdaten. Schön, wenn Staaten auf diesem Gebiet zusammen arbeiten. Weiter so. Es gibt noch viel zu erforschen (die Marsmonde z. B. warten).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 04.10.2018, 09:47
14. Ähem,

Zitat von Rüdiger IHLE, Dresden
.. und wer hat`s gemacht ? Die Bayern haben`s gemacht !.. und WO sitzt die Zentrale ? Im dt. Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen ! .. und während andere noch meinen, sie könnten sich über den ersten Satelliten aus Bayern und den bayrischen Ministerpräsidenten belustigen, zeigen die Bayern den übrigen Bundesländern , dass sie es mal wieder am besten können, wenn es um Forschung und Wissenschaft geht ! WoBayern isch, da isch vorne !
'tschuldigung, aber wie kommen Sie auf das schmale Brett, dass das DEUTSCHE Zentrum für Irgendwas etwas "bayrisches" sein könnte? Weil es zufällig in Bayern lokalisiert ist? Aha, und nur Seppl und Vroni dürfen da arbeiten, die natürlich nur an der "Kini-Universität" studiert haben, die sich ausschließlich aus Bayrischen Kreuzern finanziert? Ja nee, is klar.

Zum Thema selber: Faszinierend. Mehr davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xpert666 05.10.2018, 17:31
15. Bremen, Köln, Berlin, Braunschweig, Frankreich

Japan...
Alle waren sie beteiligt. Das Mascot Projekt wurde federführend in Bremen geleitet.
Mag sein, dass der eine oder andere Bayer mit am Projekt beteiligt war.
Aber schön zu sehen, wie Herr Söder mal wieder versucht auf einer Welle zu schwimmen, um seinen Murks zu promoten. Macht er ja gerne.
Tip an Söder: stell Deine 700Mio dem DLR und der ESA zur Verfügung. Haben alle mehr von!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2