Forum: Wissenschaft
Astronomischer Glückstreffer: Studenten entdecken Supernova per Zufall
REUTERS

Seit 25 Jahren war uns keine Sternenexplosion so nah, und doch hätten Astronomen diese Supernova fast übersehen. Automatische Suchprogramme waren mit der enormen Helligkeit des Phänomens überfordert. Doch dann entdeckten Studenten das Inferno beim Pizzaessen.

Seite 1 von 2
alexklaas 23.01.2014, 14:48
1.

"Die Schüler des University College London (UCL)"???

Liebe Redaktion, verwendet ihr Google Translate oder wie ist so etwas zu erklären!!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bardeaustinte 23.01.2014, 14:57
2. Schlechte Karte

Nach der Karte im dritten Bild ist die Supernova m.E. nur schwer zu finden. Wikipedia hat eine viel übersichtlichere Variante: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ursa_Major_constellation_map.png
M82 ist eingezeichnet und, wie aus dieser Karte hervorgeht (nicht aber bei SPON ersichtlich ist), genau in der Verlängerung von "Draco" oder in der verlängerten Diagonale des Großen Wagens zu finden. Google ist eben nicht dein Freund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C. V. Neuves 23.01.2014, 15:01
3.

Weiß jemand, wie groß die Chance ist, dass in unserer Galaxie so eine Supernova hochgeht und ob das weitere Konsequenzen hätte als nur etwas hellere Nächte für ein paar Wochen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobiasl 23.01.2014, 15:19
4. @C.V. Neuves

Das hätte allerdings weitere Konsequenzen. Hier wird soviel Gammastrahlung frei, dass ein Leben auf der Erde danach nicht mehr möglich wäre. Allerdings müsste so etwas schon in relativ geringer Entfernung passieren. Es ist auch nicht so, dass eine Supernova aus dem Nichts kommt. So etwas kündigt sich lange vorher an. Sie können also beruhigt sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 23.01.2014, 15:20
5. Ia

Zitat von sysop
Seit 25 Jahren war uns keine Sternenexplosion so nah, und doch hätten Astronomen diese Supernova fast übersehen. Automatische Suchprogramme waren mit der enormen Helligkeit des Phänomens überfordert. Doch dann entdeckten Studenten das Inferno beim Pizzaessen.
Ja, war gestern schon überall im Internet. Selten genug, dass Mensch zu Lebzeiten sowas gleich 2 mal mitbekommt, wenn 1987 mitzählt. Hier ist es halt so, dass das keine solche Supernova ist, wo man einen verstärkten Neutrinofluss misst, und als Endprodukt ein Neutronenstern oder schwarzes Loch übrigbleibt. Das hier war eine gigantische nukleare Explosion, welche den Stern ganz zerriss. Solche Supernovae eignen sich prima für kosmische Entfernungsbestimmungen, weil die Helligkeiten immer fast gleich sind. Wenn jetzt so nah, ist das wohl ein hervorragendes Ereignis um diese Messungen zu eichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cyberfeld 23.01.2014, 15:21
6. optional

@C. V. Neuves solange es nicht in direkter Nachbarschaft ist es egal. Es wir eventuell etwas helle in der Nacht. Allerdings sind die Chancen so was zu erleben sehr gering das passiert nur alle paar Tausend Jahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 23.01.2014, 15:26
7.

Zitat von C. V. Neuves
Weiß jemand, wie groß die Chance ist, dass in unserer Galaxie so eine Supernova hochgeht und ob das weitere Konsequenzen hätte als nur etwas hellere Nächte für ein paar Wochen?
Eine Supernova ist ca. alle 70 Jahre zu erwarten - allerdings stochastisch verteilt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Superno...n_auf_die_Erde

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixda 23.01.2014, 15:28
8. nun die chance

Zitat von C. V. Neuves
Weiß jemand, wie groß die Chance ist, dass in unserer Galaxie so eine Supernova hochgeht und ob das weitere Konsequenzen hätte als nur etwas hellere Nächte für ein paar Wochen?
Die Chance dafür müsste eigentlich 100% sein. Die Frage ist nur wann.

Je näher je ungünstiger und der Winkel müsste auch noch wichtig sei würde ich jetzt mal raten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AuchNurEinNick 23.01.2014, 15:29
9.

Zitat von C. V. Neuves
Weiß jemand, wie groß die Chance ist, dass in unserer Galaxie so eine Supernova hochgeht ...
Die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten 50 Jahren eine Supernova innerhalb der Milchstrasse zu beobachten sein wird liegt bei nahe 100%. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir diese Supernova mit bloßem Auge betrachten können liegt bei ca. 20%

Näheres unter: Observing the Next Galactic Supernova
Zitat von C. V. Neuves
... und ob das weitere Konsequenzen hätte als nur etwas hellere Nächte für ein paar Wochen?
Höchstwahrscheinlich nicht aber eine Supernova in unserer galaktischen Nachbarschaft können aufgrund der Strahlung verheerend sein. Damit ist aber wohl nicht zu rechnen und in sofern gucken wir uns lieber weiterhin tolle Bilder vom Mars an. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2