Forum: Wissenschaft
Atomkraft: Was wurde aus... Fukushima und der Kernenergie?
AP/ NTV Japan via APTN

Mit dem Super-GAU im Kernkraftwerk Fukushima schien das Ende der Atomenergie gekommen. Doch jetzt werden stillgelegte Reaktoren wieder hochgefahren und sogar neue gebaut. Ist der Schreck bereits verflogen?

Seite 1 von 22
_stordyr_ 10.10.2014, 11:46
1.

klar is der Schrecken verflogen.. berichtet ja auch kein Schwein mehr drüber... die heutige Gesellschaft hat die Aufmerksamkeitsspanne einer Eintagsfliege und solange wir andere Säue durch das Dorf treiben können, .... Who cares? Is ja weit weg ...
Die paar Medien, die über die negativen Seiten von all dem berichten, sind so unbedeutend in der Massenflut von DSDS und Kriegsherden und EBola... was sollen die da noch mit verstrahlten japanischen Landstrichen anfangen?
War halt nicht in Europa (zum Glück...) Aber Berichte kommen nur, wenn's auch jemanden gibt, der berichten will und wenn wir mal unsere MM (merkelmedien) nehmen. Da wird doch von vornherein unterbunden, dass sowas sich länger in den Berichten hält.

Seht es ein, unsere verdammte Presse is gleichgeschaltet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaxMümmelmann 10.10.2014, 11:47
2. Naja, genau genommen kümmert es nur die Deutschen

http://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst

Wird gerne auch für Kernkraft so gesehen... also nicht in Deutschland sondern im Ausland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sangerman 10.10.2014, 11:53
3. ja die menschliche Dummheit

ist unendlich. Da faulen die Fässer langsam vor sich hin und sollten doch bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter halten... was ist eigentlich aus dem ins Meer geströmten Dreck geworden? Ist der schon in Hawaii angekommen? Baden da gerade unsere Iron Men drin? Was passiert wenn mal so ein Meiler im Herzen Europas schmilzt? 40.000 Jahre böses JuJu? Aber es ist ja alles sicher und noch nie nicht ist ein Mensch an Strahlen gestorben! Da stören doch diese hässlichen Windräder doch viel mehr!

Japan hat alle Möglichkeiten um andere Energien zu gewinnen. Erdwärme, Gezeiten, Wind ist an der Pazifikküste immer, Sonne haben die ja auch ohne Ende, zur Not auch in der Flagge.

Aber was ist der wahre Grund für Atombegeisterte? Abartige Gewinne! Risiken und Kosten werden ausgelagert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
specialsymbol 10.10.2014, 11:54
4. Neue gebaut?

So wie in England, wo den Atomkraftwerksbetreibern das doppelte der garantierten Vergütung für Windkraftwerke versprochen wird, PLUS Inflationsausgleich?

Billiger sind sie daher offenbar wohl nicht.

Vielleicht braucht man aber die Infrastruktur und Expertise um Atomwaffen herzustellen und zu warten? Das wäre natürlich ein guter Grund die Atomindustrie künstlich am Leben zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 10.10.2014, 11:56
5. was wurde aus der Stromerzeugung in D?

Auch der Spiegel berichtet über die vermehrte Kohleverstromung nach Abschaltung der ersten 8 Atomkraftwerke.
Was wurde gewonnen? Die bestrahlten Brennelemente warten auf die Lagerbehälter und sind immer noch da.
Die früher einmal zuständige Ministerin für Reaktorsicherheit entblößte sich, deutsche Anlagen mit diesen japanischen Schrottkisten -diese Wertung betrifft die sicherhitstechnische Auslegung- über einen Kamm zu scheren und mit ihrem Ausstiegsflüsterer Roettgen den Ausstieg erneut zu verkünden.
Eine Verschwendung ähnlich dumm wie die Verschrottungsprämie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mac4me 10.10.2014, 11:57
6. Der Mensch ist nicht vernünftig genug

Für so etwas Gefährliches wie Kernkraft. Und das Entsorgungsproblem ist immer noch ungelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 10.10.2014, 11:57
7. Pest oder Cholera

Ist ja nicht wirklich eine Wahl!

Anstieg von CO² oder Ausstieg aus der Atomkraft?

Meiner Meinung nach muss der Anstieg von CO² nicht zwangsläufig sein, man müsste das Thema nur etwas ernsthafter angehen, aber das versagt unserer Politik leider vollständig. Die Alternative kann jedenfalls nicht sein, eingemottete Braunkohlekraftwerke wieder zu betreiben und die energiefressende Industrie für ihr Verhalten auch noch zu belohnen.

Gabriel ist an der Stelle leider eine Lachnummer. Vor der Wahl hat er die Backen dick aufgeblasen und jetzt kommt nur noch heiße Luft, weil er seine Seele um der Macht willen verkauft hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000146721 10.10.2014, 12:02
8. Naja zum Glück sind andere

nicht so Angsthasen wie die Deutschen. Andere Länder stehen der Kernkraft zum Glück entspannter gegenüber und es werden da neue Reaktoren gebaut und geplant. Ich war schon immer ein Befürworter der Kernenergie und sage "Atomkraft ja Danke" Ich werde nie verstehen, wie sich unsere Regierung so von ein paar Atomkraftgegnern und den aufputschenden Medien so hat manipulieren lassen, dass sie den Ausstieg aus der Atomenergie beschliessen konnte. Wer zahlt die Zesche für diesen Unsinn ? Wir und die Natur. Wir durch unendlich hohe Strompreise die immer weiter steigen. Die Natur, weil immer mehr Windkrafträder in die Umwelt gepflanzt werden die das Aussehen verschandeln und viele Fledermäuse und Vögel töten oder riesige Flächen von fruchtbaren Ackerland mit Solarkollektoren zugebaut werden weil es lukrativer ist. Das dort aber auch keine Insekten, Tiere etc. leben können und somit riesige Landflächen einfach vernichtet werden, dass interresiert keinen. Hauptsache Stumpf gegen Atomkraft sein. Ich hoffe irgendwann bekommen wir eine Regierung die diesen Wahnsinn wieder stoppt und endlich wieder die ganzen Teile abgerissen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dissidenz 10.10.2014, 12:02
9. Tja...

Zitat von MaxMümmelmann
http://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst Wird gerne auch für Kernkraft so gesehen... also nicht in Deutschland sondern im Ausland.
.... und diese spezielle - irrationale und überdrehte Angst - wird durch hiesige Medien auch noch schön befeuert.
Das Ausland sieht die meisten Dinge wesentlich entspannter.
Aber Hauptsache wir (ziemlich genau am entgegengesetzten Ende des Globus) ... zahlen jetzt ordentlich drauf für unseren Strom.

Und für alle die immer noch meinen... j, aber dafür leben wir sicherer... drei Dinge mal zum drüber nachdenken (was halbwegs nüchterne Persönlichkeiten auch schon vorher wussten, jedoch von den hysterischen Medien und Meinungsmachern hier niedergeschrien wurden)

1. Unsere Kohlekraftwerke sind jetzt natürlich wesentlich sauberer und sehr gut für die Umwelt!! Na klar! Und die Windanlagen erst... und Stromtrassen! Nur auch die will jetzt keiner vor der eigenen Haustür haben! Verrückte Welt!

2. Atomkraftwerke im polnischen, tschechischen und französischen Grenzgebiet sind natürlich wesentlich sicherer... ja klar. Und bei einem GAU sind wir überhaupt nicht betroffen (-;

3. Niemanden.... keine Sau interessiert in der großen weiten Welt was wir Denken und wovor wir wieder einmal Panik schieben.
Hauptsache wir haben ein gutes GEfühl!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22