Forum: Wissenschaft
Atomwaffen: Das neue nukleare Wettrüsten
DIVYAKANT SOLANKI / EPA-EFE / REX

Russland hat womöglich einen atomar betriebenen Marschflugkörper getestet. Die USA investieren Milliarden in neue Kernwaffen. Die Rüstungskontrolle liegt in Trümmern. Welche Chance hat da die Diplomatie?

Seite 2 von 9
berther 19.08.2019, 22:42
10. Wenn die USA...

...neue Raketen testen ist das natürlich wesentlich friedfertiger, als wenn Russland oder China das machen würden.
Seid ihr wirklich so dumm oder tut ihr nur so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 19.08.2019, 22:43
11.

Solch vollmundige Ankündigungen von irgendwelchen Wunderwaffen hören wir aus Russland schon seit etlichen Jahren. Was man alles machen will, was man alles in Planung und Bau hat.....
Davon kann man immer gleich mal 50% abziehen - der Rest ist reine Propaganda und in manchem Fall auch einfach Wunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex300 19.08.2019, 22:44
12. "Weltuntergangsmaschine"? Nö

Die heißt "Dead man´s hand".
Die soll voll automatisch starten, auch falls alle Kommandozentralen in Russland zerstört wären - und die Amerikanischen Kontinente durch eine Tsunami-ähnliche, aber radioaktive Welle fluten. Die Welle soll einige Kilometer hoch sein. Quasi die Pacific vergiftet mit radioaktivem Kobalt über die USA schütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.T 19.08.2019, 22:44
13. Frage:

Russland hatte doch angeboten, dass die neue Rakete inspiziert werden könne um zu überprüfen, ob sie wirklich eine Mittelstreckenrakete sei, was von Russland verneint wird. Gibt es irgendwo eine Begründung der Nato, warum darauf nicht eingegangen wurde? (Link wäre gut.) Zu Kommentar Nr. 1: kauft die Türkei nicht gerade ein Raketenabwehrsystem von den Russen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ole_Bienkopp 19.08.2019, 22:49
14.

Zitat von Promethium
Wenn die Zeit gekommen ist, hat die Diplomatie ganz hervorragende Chancen! Das war in den 80ern alles ganz ähnlich und am Ende wurde der INF Abrüstungsvertrag geschlossen. Wir müssen uns nur genau ans Drehbuch halten. Zuerst brauchen wir einen neuen NATO Doppelbeschluss. Dann müssen wir nachrüsten und dann einen neuen INF Vertrag schließen. Es geht aber nur mit genau diesem Ablauf. Denn ohne die Nachrüstung haben Russland und China kein echtes Interesse an einem neuen INF. Noch setzten Russland und China wohl darauf, das sich im Westen ein genügend großer Widerstand gegen einen neuen NATO Doppelbeschluss formiert, und sie ihre Mittelstreckenraketen behalten können, während der Westen freiwillig auf eine Nachrüstung verzichtet.
Hören Sie auf mit diesem NATO-Sprech! Angesichts des Waffenarsenals der USA von "Nachrüstung" zu sprechen, verdreht die Realität komplett!

Haben Sie das verschlafen, daß die USA heute eine neue. laut INF-Vertrag verbotene Waffe getestet haben? WANN, bitteschön, haben die die entwickelt und produziert? Letzte Woche in der Garage? Nicht zu vergessen die "Raketenabwehr" in Rumänien und Polen, in der Startanlagen verbaut sind, mit denen Tomahawk-Marschflugkörper abgeschossen werden können!

Und da ist natürlich noch die Prahlerei Trumps, daß man waffentechnisch schon viel weiter sei als Russland...

Also wem wollen Sie hier einen Bären aufbinden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritische_masse 19.08.2019, 22:49
15. Diplomatie mit Russland

Diplomatie mit Russland ist schlicht und ergreifend nicht möglich! Sie werden sich an keine Abkommen halten und wenn, dann nur temporär und solange es ihnen etwas nützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Promethium 19.08.2019, 22:50
16.

"Bis auf winzige Mengen radioaktiven Iodes, die eine norwegische Messstation aufgefangen hat, gibt es auch keine Messungen strahlender Partikel außerhalb Russlands."

Radioaktives Iod ist ein typisches Spaltprodukt! Ein klarer Hinweis darauf, das der neue russische "Burewestnik" Marschflugkörper von einem Kernreaktor angetrieben wird!

Es handelt sich also um eine ähnliche Waffe wie das Projekt Pluto das von den USA in den 60er Jahren eingestellt wurde, weil es als viel zu provokativ eingestuft wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 19.08.2019, 22:59
17. Wo ist das Problem?

Diese Atombomben sind zertifiziert umweltfreundlich, weil sie kein CO2 produzieren. Davor fuerchtet sich SPON doch am meisten. Die muessten sogar Greta zufrieden stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly05061945 20.08.2019, 23:15
18. Super-Ingenieure

Da hat die USA ihre neue, nicht INF-konforme Rakete ja in Rekordzeit auf den Markt gebracht. Hut ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariepirol 20.08.2019, 23:29
19. Im Kleinen schreckliche Aggression, die

einen kurz lahmlegt. Aber der Schrecken, mit dieser Art Aufrüstung- wozu? Ist jedenfalls ungleich grösser und vollkommen unlogisch und dumm. Abgesehen davon, dass soviel Aufrüstung niemand weiter bringt, sind es auch unnötige C02 Ausschüttungen, echt überflüssig. Niemand will Krieg, also doch bitte eher abrüsten, als aufrüsten. Zu verteilen gibt es eh nichts mehr, spätestens in 50 Jahren gibt es zwar noch den Planeten, aber leben kann dann hier niemand mehr. Wozu also all dieser Waffenaufrüstungsschrott- dumme Politiker. Kleiner gekickneter Schwanz wie die Poser mit ihren Autos- oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9