Forum: Wissenschaft
Außerirdische und Künstliche Intelligenz: Hallo, ist da wer?

Die Menschheit sucht im All sehnsüchtig nach außerirdischer Intelligenz. Doch fündig werden könnte sie auf der Erde: Die Roboter von morgen sind emotional und superklug. Die Frage wird sein: Wie gehen sie mit uns um? Sehen sie uns als Haustiere - oder als Nahrung?

Seite 2 von 11
fraber 22.11.2009, 20:03
10. Symbolische und statistische KI versagen gleichermaßen

Es gibt im Moment lediglich zwei Arten von KI:

- Symbolische KI basiert auf Logik und ist in der Lage, Schlussfolgerungen zu ziehen und mit Negation umzugehen. Leider hat die symbolische KI in den letzten 40 Jahren fast keinen Fortschritt gemacht.

- Statistische KI basiert auf Wahrscheinlichkeiten und hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, wie man an Spracherkennung und Google Translate sehen kann. Leider kennt statistische KI aber keine Negation und kann keine Schlußfolgerungen ziehen.

Offensichtlich liegt der Schlüssel zu "echter" KI in einer Verbindung der beiden. Nur sind zugrundeliegenden Formalismen sehr, sehr schwierig zu vereinen. Die Argumentation mit dem Moore'schen Gesetz im Artikel hat keine Aussagekraft, da auch die symbolische KI "exponentiell" komplex ist. Mal sehen, wann irgendjemand eine "Vereinigte KI" vorschlägt. Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim träumen.

Beitrag melden
seine_unermesslichkeit 22.11.2009, 20:28
11. ...

Zitat von sysop
Die Menschheit sucht im All sehnsüchtig nach außerirdischer Intelligenz. Doch fündig werden könnte sie auf der Erde: Die Roboter von morgen sind emotional und superklug. Die Frage wird sein: Wie gehen sie mit uns um? Sehen sie uns als Haustiere - oder als Nahrung?
Na wenn die so superschlau und emotional sind, dann haben wir doch bald einen Blechkameraden als Bundeskanzler. Dann wird endlich Politik gemacht und die Probleme werden nicht mehr ausgesessen!

Beitrag melden
Maik2005 22.11.2009, 20:29
12. Super Beitrag

Im Bereich des Entwicklungen vorhersagenden objektiven Denkens, sind die meisten komplett überfordert.
Super Artikel.
http://www.youtube.com/watch?v=Zr4HaG7CwEk

http://www.youtube.com/watch?v=IfbOyw3CT6A

Beitrag melden
killmister 22.11.2009, 20:29
13. Ki

Ein Drittel von uns wird sie erobern, ein Drittel bekehren wollen. Und der Rest wird versuchen, ihnen irgendetwas zu verkaufen.

Das ist wohl die Wahrheit über die Menschheit...

Das gefährlicher Problem sehe aber in der Entwicklung der KI nicht nur das diese "SUPER Computer" den Menschen irgendwann überlegen sein werden nein zu diesem Zeitpunkt sind wir längst von Ihnen abhänig. Wie bei jeder technologie die die Menschheit in den letzten 2000 Jahren entwickelt hat. Und die ersten schritte dazu sind schon gemacht worden. Evolotionäre Algorhytmen, quasi selbst lernende Porgramme. Natürlich noch keine Inteligenz aber das was die Programme innerhalb kürzester Zeit leisten dafür bräuchten Menschen Jahre. Eine dieser Algorhytmen hat vor kurzen eine neu Geometrische Anordnung von Funkantennen errechnet. Das Ergebnis ist das diese Anordnung ca. 400% über dem liegt was herkömmliche Antennen leisten können. Und die Techniker mussten zu geben das sie niemal auf soetwas gekommen wären. Und da liegt das Problem mit der KI nicht menschliche herrangehensweise an Probleme. Was den Menschen evtl. zum Verhängnis werden kann.

Beitrag melden
keinguternamemehrfrei 22.11.2009, 20:33
14. Warum nicht?

Zitat von Robert Hut
"Do Androids Dream of Electric Sheep?" aka "Bladerunner" beantwortet alle diese Fragen ausführlich, warum also nochmals eine solcher Diskurs?

Vielleicht waren Bladrunners Antworten ja falsch oder unvollstaendig?

Beitrag melden
Barhäuptling 22.11.2009, 21:06
15. Schwachsinn

Schätze mal der Bursche ist Ami. Ergo nicht fähig tief und logisch zu denken. Das der Spiegel so einem Dünnbrettbohrer auch noch Raum schafft für seine kindlichen Visionen, blamabel. Leben wird immer anderst sein als künstliche Produkte.

Beitrag melden
Natas 22.11.2009, 21:27
16. t

Zitat von kodu
... weil die Bedrohung wächst ... lesen Sie lieber DANIEL H. WILSONS "HOW TO SURVIVE A ROBOT UPRISE " !
Ist das Buch gut? Ich seh das immer im Buchladen, konnte mich aber noch nicht dazu durchringen es zu kaufen.

Beitrag melden
Natas 22.11.2009, 21:32
17. t

Zitat von peterbruells
Am besten auch noch ein Handbuch für das Verhalten bei einer Zombieapokalypse, ist ja in etwa gleich wahrscheinlich.
Gibts schon, den 'Zombie Survival Guide'. Sollte in jedem gut ausgestatteten Haushalt vorhanden sein.
Aber kommen sie mir nicht mit nem WirtschaftskrisenSurvival Guide, das wäre mal was vollkommen unrealistisches ;)

Beitrag melden
r baron 22.11.2009, 21:44
19. Wie bitte?

Zitat von killmister
Ein Drittel von uns wird sie erobern, ein Drittel bekehren wollen. Und der Rest wird versuchen, ihnen irgendetwas zu verkaufen. Das ist wohl die Wahrheit über die Menschheit... Das gefährlicher Problem sehe aber in der Entwicklung der KI nicht nur das diese "SUPER Computer" den Menschen irgendwann überlegen sein werden nein zu diesem Zeitpunkt sind wir längst von Ihnen abhänig. Wie bei jeder technologie die die Menschheit in den letzten 2000 Jahren entwickelt hat. Und die ersten schritte dazu sind schon gemacht worden. Evolotionäre Algorhytmen, quasi selbst lernende Porgramme. Natürlich noch keine Inteligenz aber das was die Programme innerhalb kürzester Zeit leisten dafür bräuchten Menschen Jahre. Eine dieser Algorhytmen hat vor kurzen eine neu Geometrische Anordnung von Funkantennen errechnet. Das Ergebnis ist das diese Anordnung ca. 400% über dem liegt was herkömmliche Antennen leisten können. Und die Techniker mussten zu geben das sie niemal auf soetwas gekommen wären. Und da liegt das Problem mit der KI nicht menschliche herrangehensweise an Probleme. Was den Menschen evtl. zum Verhängnis werden kann.

Nennen Sie mir bitte mal ein "selbstlerndes Programm".

Beitrag melden
Seite 2 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!