Forum: Wissenschaft
Beschleuniger LHC: Heiße Spur zum Gottesteilchen
CERN

Ist das der Durchbruch bei der Suche nach dem Higgs-Boson? Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Forscher am Cern ein Partikel entdeckt, bei dem es sich um das sogenannte Gottesteilchen handeln dürfte. Doch für einen zweifelsfreien Beweis reichen die Messdaten wohl nicht.

Seite 1 von 14
malaclypse_the_younger 03.07.2012, 14:57
1. Wie das Physik Journal heute auf Facebook postet:

"Higgs-Teilchen kurz vor Entdeckung - oder ist doch alles ganz anders?" - "Aufregung um die Entdeckung des Higgs-Teilchens" - "Wurde Higgs-Boson (das Gottesteilchen) gefunden?" - "Gottes-Teilchen Higgs-Boson entdeckt?" - "Stehen Forscher vor Durchbruch bei den «Gottesteilchen»?" - Herrlich, dieser Schlagzeilenreigen, solange noch nicht wirklich etwas passiert ist. (AP)
Abgesehen davon muss ich mich als ehemaliger Physiker am LHC jedesmal, wenn ich in den Medien lese, das Higgs-Boson würde auch Gottesteilchen genannt werden, fragen "Von Wem???".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 03.07.2012, 15:00
2. Bitte nicht schon wieder..

Zitat von sysop
Ist das der Durchbruch bei der Suche nach dem Higgs-Boson? Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Forscher am Cern ein Partikel entdeckt, bei dem es sich um das sogenannte Gottesteilchen handeln dürfte. Doch für einen zweifelsfreien Beweis reichen die Messdaten wohl nicht.
die Gottesteilchen-hatten wir doch letztens erst.Sommerzeit=saure Gurken Zeit?Was macht die Gurkenernte im Spreewald ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodil 03.07.2012, 15:03
3. Schon wieder

was Neues vom CERN. Kriegt der Autor vielleicht auch noch Forschungsgelder aus der BRD , um lfd. so ein "postives" Erscheinungsbild zu verbreiten. Aber was soll`s, Reklame ist alles, um wieder weitere Förderungsgelder aus der EU zu erhalten. Sollen die sich in CERN mal lieber um die kontrollierte Kernfusion Gedanken machen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calunga 03.07.2012, 15:08
4. Ein Teilchen von Ihn?

Zitat von sysop
Ist das der Durchbruch bei der Suche nach dem Higgs-Boson? Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Forscher am Cern ein Partikel entdeckt, bei dem es sich um das sogenannte Gottesteilchen handeln dürfte. Doch für einen zweifelsfreien Beweis reichen die Messdaten wohl nicht.
Geht nicht, er existiert lediglich in den Köpfen der Gläubigen und da
soll er auch bleiben.

Ich plädiere für Umbenennung, vieleicht auf:

Das Schwarze unterm Fingernagel!

LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Websingularität 03.07.2012, 15:08
5. Das ist kein Higgs-Boson!

Bei der Kollision sind Sommerlöcher entstanden, welche sich durch die Medienlandschaft ausbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace4165 03.07.2012, 15:13
6. Higgs-Syndrom

das Higgs-Syndrom habe ich auch immer, wenn ich zu schnell zu viel Mineralwasser trinke.

Mal im Ernst. Außer Wissenschaftlern bringen diese Erkenntnisse den Normalos wohl nichts!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
explikator 03.07.2012, 15:16
7. Jaja

Zitat von sysop
Ist das der Durchbruch bei der Suche nach dem Higgs-Boson? Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Forscher am Cern ein Partikel entdeckt, bei dem es sich um das sogenannte Gottesteilchen handeln dürfte. Doch für einen zweifelsfreien Beweis reichen die Messdaten wohl nicht.
Ist das nicht der gleiche Artikel, der im lezten Jahr schon drei Mal veröffentlicht wurde? Oder wirklich eine neue Ente...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjm 03.07.2012, 15:17
8.

Zitat von
Die Wahrscheinlichkeit, dass die beobachteten Signale Zufall sind, darf nur etwa eins zu zwei Millionen betragen - erst dann ist offiziell von einer Entdeckung die Rede.
Nö. Die beobachteten Signale sind Zufall. Allein schon der Zeitpunkt, zu dem ein Ereignis stattfindet, bei dem möglicherweise ein Higgs-Teilchen beteiligt war, ist purer Zufall.

Schon die Formulierung „Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass etwas Zufall ist, ...“ ist völlig unsinnig. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zahl, die ich gerade gewürfelt habe, Zufall ist?

Wenn schon vereinfachend, dann wenigstens richtig: Die Wahrscheinlichkeit, dieselben Signale mit einem Beschleuniger zu erzeugen, der in einem Universum ohne Higgs-Teilchen steht, muss kleiner als 1/2000000 sein.

Wenn Zeitungsleser (oder die Verfasser von auf Stichproben basierenden Studien) stochastische Aussagen dieser Art verstehen wüden, sähe die Welt anders aus. Aber die Wahrscheinlichkeit dafür ist gering.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinB. 03.07.2012, 15:18
9. Oh Mann...

Zitat von crocodil
Sollen die sich in CERN mal lieber um die kontrollierte Kernfusion Gedanken machen....
So wenig Ahnung, aber so viel Meinung.

Tip:

CERN - Europäische Organisation für Kernforschung.

Die haben mit Kernfusion irgendwie so gar nichts zu tun.

Vielleicht meinen Sie ja ITER. Die machen sich durchaus Gedanken darüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14