Forum: Wissenschaft
Biotechnologie: 3-D-Drucker sollen Organe herstellen
Biofabrication/ Will Shu

Es ist ein Medizinertraum und wäre Ende des Organspende-Dilemmas: ein 3-D-Printer, der ganze Organe druckt. Forscher haben erste Prototypen konstruiert. Sie können Haut oder Mini-Nieren produzieren. Schon in ein paar Jahren könnten die künstlichen Gewebe Patienten helfen, hoffen die Forscher.

Seite 1 von 5
mps58 26.03.2013, 10:25
1. Deutschland schläft

Es wäre interessant zu wissen, ob dieser Forschungsansatz auch in Deutschland verfolgt wird. Bisher hat ja die Grün-Christliche Moralfraktion in Deutschland keine Gelegenheit ausgelassen, vielversprechende Biotechnologie im Ansatz abzuwürgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzpuppe 26.03.2013, 10:25
2. Menschen produzieren

Da fällt mir sofort ein: ganze Menschen produzieren ist dann auch irgendwann möglich. Fasanen ja heiter werden. Herr Doktor, ich hätte gerne einen komplett neuen Körper. Der alte taugt nichts mehr und will doch Olympiasieger im Biathlon werden. Zählt das dann die Krankenkasse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasro 26.03.2013, 10:36
3. Außerdem auch eine Aussicht für Veganer

Zitat von sysop
Es ist ein Medizinertraum und wäre Ende des Organspende-Dilemmas: ein 3-D-Printer, der ganze Organe druckt. Forscher haben erste Prototypen konstruiert. Sie können Haut oder Mini-Nieren produzieren. Schon in ein paar Jahren könnten die künstlichen Gewebe Patienten helfen, hoffen die Forscher.
Wenn 3-D-Drucker Haut oder Nieren "produzieren" können, dann kann man sich vielleicht demnächst auch sein Schnitzel oder Würstchen aus dem Drucker ziehen - und das ganz ohne Tierleid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz001 26.03.2013, 10:40
4. ich hoffe doch

Zitat von holzpuppe
Da fällt mir sofort ein: ganze Menschen produzieren ist dann auch irgendwann möglich. Fasanen ja heiter werden. Herr Doktor, ich hätte gerne einen komplett neuen Körper. Der alte taugt nichts mehr und will doch Olympiasieger im Biathlon werden. Zählt das dann die Krankenkasse?
das Sie irgendwann einmal ein Organ benoetigen, das hoffe ich instaendig.

Ihr Kommentar ist der richtige beweiss warum es in D bergab geht, nur noch meckern, alles neue ist schlecht, erst sehen wir was alles schlecht ist.

Ganze mesnchen kann man nicht drucken, Sie muessen schon extrem dumm sein wenn Sie auch nur ansoetwas denken.

Eine leber oder eine Niere sind etwas ganz anders als ein gehirn, wobei Ihr Gehirn scheint aus dem drucker zu sein, und zwar ein schwarz weiss drucker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kosmopolit08 26.03.2013, 10:51
5.

Zitat von mps58
Es wäre interessant zu wissen, ob dieser Forschungsansatz auch in Deutschland verfolgt wird. Bisher hat ja die Grün-Christliche Moralfraktion in Deutschland keine Gelegenheit ausgelassen, vielversprechende Biotechnologie im Ansatz abzuwürgen.
An was sind die Grünen eigentlich noch alles Schuld? Und vor allem in welchen absurden Kombinationen denn noch? Erst Links-Grün jetzt schon Christlich-Grün??? Christlich waren bislang doch immer die Konservativen von CDU und CSU. Vielleicht ist es Ihnen noch nicht aufgefallen, aber die Grünen sind schon annähernd 10 Jahre nicht mehr an der Bundesregierung beteiligt, haben demnach auch nur begrenzte Möglichkeit ihre 'links-grüne' oder 'christlich-grüne' Ideologie durchzusetzen. Und in der neoliberalen Regierung Schröder sind die Grünen auch nicht besonders durch sozialistische oder gar fundamental christliche Politik aufgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 26.03.2013, 11:05
6.

Zitat von holzpuppe
Da fällt mir sofort ein: ganze Menschen produzieren ist dann auch irgendwann möglich. Fasanen ja heiter werden. Herr Doktor, ich hätte gerne einen komplett neuen Körper. Der alte taugt nichts mehr und will doch Olympiasieger im Biathlon werden. Zählt das dann die Krankenkasse?
Naja..folgender Fall: SIE (ja genau SIE) wurden in einen Autounfall verwickelt, Beine und Wirbelsäule irreparabel beschädigt. Ohne Ersatz sind sie mindestens ein Pflegefall im Rollstuhl. Wäre es da nicht schön, man könnte ihnen ein paar neue Wirbelkörper drucken, die Nervenbahnen regenerieren und gedruckte "Ersatzbeine" transplantieren? Und ja auch Sie würden wollen, dass das die KK übernimmt. Welcher Fasan da heiter wird ist mir allerdings nicht klar.. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stuermer_g 26.03.2013, 11:06
7. .

Zitat von hinzkunz001
das Sie irgendwann einmal ein Organ benoetigen, das hoffe ich instaendig. Ihr Kommentar ist der richtige beweiss warum es in D bergab geht, nur noch meckern, alles neue ist schlecht, erst sehen wir was alles schlecht ist. Ganze mesnchen kann man nicht drucken, Sie muessen schon extrem dumm sein wenn Sie auch nur ansoetwas denken. Eine leber oder eine Niere sind etwas ganz anders als ein gehirn, wobei Ihr Gehirn scheint aus dem drucker zu sein, und zwar ein schwarz weiss drucker.
Kennen Sie den Film das fünfte Element? Nachdem ein Rauschiff zerstört wird findet man noch Überreste eines Insassen, die halbverkohlten Reste einer Hand. Diese werden geborgen und in einem Labor vom Computer analysiert. Anschliesend fängt ein riesiger Drucker, ausgehend von der Hand, an mit dem Druckvorgang vom Nervensystem, dann dem Gefäßsystem, den inneren Organen den Knochen, Muskeln, ect. zu drucken. Bis zum Schluss der komplette Mensch fertig ist. Sicher ist das Science fiction, aber warum sollte mit entsprechender Weiterentwicklung so etwas nicht möglich sein?

Hätte den Vorteil gegenüber dem Klonen das mögliche Spenderorgane, bzw. -körper schneller zur Verfügung stünden. Die Frage wäre nur bei Komplettsystemerstellung ob man das Bewusstsein des Menschen dann übertragen kann oder ob man dann das Gehirn transplantieren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dervolksanwalt 26.03.2013, 11:19
8.

Die Entwicklung hat noch nie vor irgendwelchen Moralvorstellungen halt gemacht. Was machbar ist wird gemacht notfalls illegal und ausserdem gibt's ja die Globalisierung, wen interessieren da nationale Regelungen und Gesetze

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldikus 26.03.2013, 11:21
9.

Zitat von hinzkunz001
Ganze mesnchen kann man nicht drucken, Sie muessen schon extrem dumm sein wenn Sie auch nur ansoetwas denken. Eine leber oder eine Niere sind etwas ganz anders als ein gehirn
Naja, sagen wir mal so: Diese Technologie ist noch in einem SEEEEHR frühen Anfangsstadium und es ist schwer zu sagen, was damit irgendwann einmal möglich sein wird und was nicht. Wenn man mal voraussetzt, dass man diesen "Organdrucker" so ausreift, dass er auch neuronale Netze basteln kann und die bedienenden Wissenschaftler genug über das menschliche Gehirn wissen, könnte das durchaus möglich sein, auch ein Hirn auszudrucken. So völlig unvorstellbar finde ich das nicht. Freilich wäre es ein Gehirn ohne Erinnerung, das sich erst noch zur Person entwickeln muss, aber immerhin ein Gehirn. Aber wenn man dann noch postuliert, dass sich in den Jahrzehnten, die es bis dahin schätzungsweise noch an Entwicklungszeit dauert, auch Interfaces zwischen Computern und Nervenzellen einigermaßen ausgereift sind (da gibt es ja auch schon erste, vielversprechende Ansätze)....vielleicht lassen sich gewisse grundlegende Informationen per Datenübertragung einspeisen, gleich nachdem das Hirn ausgedruckt ist.
Das ist nichts, was nicht grundsätzlich vollkommen undenkbar wäre. Es ist "nur" irre komplex, verstößt aber gegen keine Naturgesetze. Ist man erstmal so weit, spricht nichts gegen den biologischen Designer-Androiden aus dem Tank. Sicher, für viele vielleicht ein gruseliger Gedanke und sicher sind wir von sowas noch schätzungsweise ein ganzes Jahrhundert (wenn nicht mehr) entfern - aber irgendwo auch faszinierend, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5