Forum: Wissenschaft
Boeing 737 NG: Angebliche Risse an Tragflächen machen Ryanair zu schaffen
REUTERS

Bauteilrisse an Flugzeugen der 737 Next Generation-Maschinen von Boeing verunsichern die Fluggesellschaften. Laut einem Bericht sollen auch drei Flugzeuge von Ryanair betroffen sein.

Seite 1 von 2
fatherted98 06.11.2019, 16:05
1. soweit mir bekannt...

.....least Ryan Air die Flieger nur und kauft sie nicht....insofern.....sollte das Problem bei der Leasing Firma liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gluehweintrinker 06.11.2019, 16:26
2. Wurden Risse festgestellt, sind sie nicht "angeblich"

... sondern eine nachweisliche Tatsache. Mit dem Begriff "Schrott" sollte man besonders in der Aeronautischen Industrie höchst sparsam umgehen, finde ich. Aber nun gut, wer würde von Seiten des irischen Billigstfliegers erwarten auf seriöse Kommunikationsformen zu treffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m_s@me.com 06.11.2019, 16:28
3. Bei der ersten Meldung "gab sich Ryanair entspannt"

So schrieb es der Spiegel, Ryanair zitierend, als die News über die Risse zum ersten Mal die Runde machte. Da kann man mal sehen, was man auf die Pressearbeit von der Ryanair geben kann: Nichts. Entwarnung werden offenbar ohne weitere Prüfungen herausgegeben. "Weniger als 5 Prozent" ist auch prima: Dann sind Passagiere ja nur in wenigen Maschinen gefährdet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faktomat 06.11.2019, 16:41
4. Sonderredaktion

Viele weitere Enthüllungen werden folgen. Der Spiegel wäre gut beraten, einen Sonderstab nur für Boeing zusammenzustellen. Denn auch in der Berichtsqualität ist noch Luft nach oben.///
Da Qualität bei Boeing seit einigen Jahren aus der Mode kam, werden noch viele Fehler ans Licht kommen, zumal immer mehr whistleblower sich trauen werden auszusagen.///
Und dann die ganzen kriminellen Vorgänge, keine Fehler, grobe Fahrlässigkeiten, sondern vorsätzliche Verstöße gegen Vorschriften, vielleicht auch Bestechung von Aufsichtsbehörden etc. Erste Verhaftungen, gegenseitige Beschuldigungen. Offener Streit zwischen der korrumpierten US Zulassungsbehörde und den Europäern.
Nachweise der Manipulation des Aktienkurses, nicht nur durch Boeing, sondern auch durch institutionelle Anleger, weitere Verhaftungen, Konkurs, Rettung aus dem Konkurs durch die Regierung, etc. etc.
Spiegel, glaubt's mir, ihr braucht eine Sonderredaktion und es bleibt spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 06.11.2019, 16:50
5. Irgendwas läuft bei Boeing gehörig schief,

Qualität scheint kein Kriterium zu sein, billig ist wichtig damit man konkurrenzfähig bleibt. Hat bei Boeing Marketing und Vertrieb das Regiment übernommen und Entwicklung und Produktion nicht mehr viel zu sagen aber zu liefern. Dann wird sicher noch mehr dreckige Wäsche gewaschen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 06.11.2019, 16:59
6. Meiner Meinung nach liegt das Problem bei

Zitat von fatherted98
.....least Ryan Air die Flieger nur und kauft sie nicht....insofern.....sollte das Problem bei der Leasing Firma liegen.
Ryanair, nicht bei dem Leasingunternehmen.

Denn ich fliege mit Ryanair und nicht dem Leasinggeber. Wobei ich persönlich nicht einen Schritt in eine Ryanair-Maschine setzen würde. Aus vielfältigen Gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stoepse 06.11.2019, 17:08
7. Wieso "angebliche"?

Risse in der Struktur sind immer konkret.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laermgegner 06.11.2019, 17:24
8. @3m_s@me.com he

Nun also doch @3 , diese Sätze kamen mir auch gleich in den Sinn, zusätzlich - Wir bezahlen keine Werbung, wir machen Werbung durch Kampanien in der Presse. Aber diese Nachricht ist alles andere als lustig, als Wc- Gebühr, Stehplätze oder nur noc-h einen Piloten pro Flugzeug . Ryanair hat selber mal geschrieben, ein Absturz wäre das Schlimmste was dem Geschäft passieren kann ... Also ist Nicol mit fliegt nicht so hoch, mein kleiner Freund jetzt auch bei dieser Flotte angekommen - Aber es gibt ja noch Flugzeuge MADE in China !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 06.11.2019, 17:29
9. Der 380ER Star von Airbuss

Zitat von Faktomat
Viele weitere Enthüllungen werden folgen. Der Spiegel wäre gut beraten, einen Sonderstab nur für Boeing zusammenzustellen. Denn auch in der Berichtsqualität ist noch Luft nach oben./// Da Qualität bei Boeing seit einigen Jahren aus der Mode kam, werden noch viele Fehler ans Licht kommen, zumal immer mehr whistleblower sich trauen werden auszusagen./// Und dann die ganzen kriminellen Vorgänge, keine Fehler, grobe Fahrlässigkeiten, sondern vorsätzliche Verstöße gegen Vorschriften, vielleicht auch Bestechung von Aufsichtsbehörden etc. Erste Verhaftungen, gegenseitige Beschuldigungen. Offener Streit zwischen der korrumpierten US Zulassungsbehörde und den Europäern. Nachweise der Manipulation des Aktienkurses, nicht nur durch Boeing, sondern auch durch institutionelle Anleger, weitere Verhaftungen, Konkurs, Rettung aus dem Konkurs durch die Regierung, etc. etc. Spiegel, glaubt's mir, ihr braucht eine Sonderredaktion und es bleibt spannend.
Hat doch schon seit Jahren Haarrisse .Quantas kennt das Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2