Forum: Wissenschaft
Bundeswehr-Flieger: EADS verspricht Kampfdrohne in einem Jahr
DPA

Die Bundeswehr könnte schon bald über bewaffnete Drohnen verfügen: Die EADS-Tochter Cassidian behauptet, nur sechs bis zwölf Monate für den Umbau vorhandener "Heron"-Maschinen zu brauchen. Experten bezweifeln das jedoch - und es wäre nur eine Notlösung.

Seite 1 von 10
Karl_Knapp 25.01.2013, 15:22
1. Ein Auftrag an EADS ist ein Beitrag zur Abrüstung -

- denn die bekommen nichts auf die Reihe....

Es wäre sinnvoller, die Bw würde ein System anschaffen das UNS Bürgern diese Drohnen aller Art vom Halse schafft. Der Gedanke, das über mir irgendwelches Fluggerät rumschwirrt und irgendwo auf dieser Welt einer dieser Irren am Auslöseknopf sitzt und einfach nur "klick" machen kann wie es ihm beliebt, raubt mir langsam den Schlaf.
Bitte, bitte: Verteidigt MICH, und verzichtet darauf sonstwo auf der Welt irgendwem das Leben zur Hölle zu machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl_Knapp 25.01.2013, 15:22
2. Ein Auftrag an EADS ist ein Beitrag zur Abrüstung -

- denn die bekommen nichts auf die Reihe....

Es wäre sinnvoller, die Bw würde ein System anschaffen das UNS Bürgern diese Drohnen aller Art vom Halse schafft. Der Gedanke, das über mir irgendwelches Fluggerät rumschwirrt und irgendwo auf dieser Welt einer dieser Irren am Auslöseknopf sitzt und einfach nur "klick" machen kann wie es ihm beliebt, raubt mir langsam den Schlaf.
Bitte, bitte: Verteidigt MICH, und verzichtet darauf sonstwo auf der Welt irgendwem das Leben zur Hölle zu machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hank the voice 25.01.2013, 15:23
3. Erden-Jahr?

Wir dürfen gespannt sein, welches Jahr der Luft und Raumfahrtkonzern meint.....
Ein Erden-Jahr oder ein Jupiter-Jahr (11,9 Erden Jahre)
und vor allem welch astronomische Summen danach dem Steuerzahler in Rechnung gestellt werden.
BER / S-21 / Elbphilarmonie / Heron1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrflosse 25.01.2013, 15:25
4.

Zitat von sysop
Die Bundeswehr könnte schon bald über bewaffnete Drohnen verfügen: Die EADS-Tochter Cassidian behauptet, nur sechs bis zwölf Monate für den Umbau vorhandener "Heron"-Maschinen zu brauchen. Experten bezweifeln das jedoch - und es wäre nur eine Notlösung.
*lach* EADS verspricht Kampfdrohne in einem Jahr ...verutlich 10 Jahre so wie fast alles was EADS Produziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flens100 25.01.2013, 15:27
5. Erfahrungsgemäß...

kaufen wir wieder eine eierlegende Wollmilchsau, die nix richtig kann. Darin sind wir Experten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainstreet 25.01.2013, 15:28
6. Keine Drohnen ---

Nun ist es wieder soweit die Aufrüstung kann beginnen was einer hat müssen die anderen haben und es schafft Arbeitsplätze. Wo bleibt eigentlich die politische Verantwortung für solche abscheuliche Waffen und wer meint den eigentlich das er vom Computer zu Hause mit Drohnen Krieg führen kann? Ich kann es Ihnen jetzt schon sagen die Terroristen der nächsten Generationen die brauchen dann kein Jet mehr zu kapern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernsthaft?!?! 25.01.2013, 15:29
7.

Es wird wahrscheinlich so laufen, dass der Umbau der Heron Drohnen 3 Jahre dauert und letztendlich so teuer ist wie den Reaper der Amerikaner zu kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pyrrol 25.01.2013, 15:29
8. Verteidigung

Wozu benötigt man so grosse Drohnen, die auch noch möglichst viele Waffen tragen sollen, um deutsches Terretorium zu verteidigen? Ist mir da etwas entgangen? Hat die Bundeswehr nicht mehr den einzigen Auftrag Deutschland zu verteidigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyn 25.01.2013, 15:32
9. Schade.

Die Fähigkeiten von diesen Dingern sind im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend. Trittin hat Recht, wenn er sagt, dass ethischen Fragen zum Einsatz solcher Mittel noch nicht hinreichend geklärt sind.

Nun haben aber "die Anderen" alle schon welche. Folglich braucht Deutschland auch welche. Also beschaffen, und zwar schnell und preiswert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10