Forum: Wissenschaft
Chemie-Nobelpreis geht an DNA-Forscher Lindahl, Modrich und Sancar
Seite 1 von 3
GueMue 07.10.2015, 12:35
1. Merkel und der Frieden

Sie Stiftet im eigenen Land Unfrieden, um anderer Befriedigung willen. Wo ist da ein Beitrag? Hoechstens dann, wenn man glaubt die Deutschen haben kein Recht auf Menschlichkeit nach Auschwitz. Es ist ihr job zu entscheiden und sie hat einen Fehler gemacht. Schade, verstaendlich, aber warum auszeichnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmmmm4711 07.10.2015, 12:43
2. Nobelpreis

Der Nobelpreis ist in meinen Augen irrelevant geworden, seit dem Zeitpunkt, als Barak Obama einen bekommen hat! Die Wissenschaftler können sich aber wenigstens über die Prämie freuen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guevara2000 07.10.2015, 13:07
3. Aziz Sancar: Der erste kurdische Wissenschaftler mit dem Nobelpreis ausgezeichnet

Ich freue mich für das kurdische Volk, dass der erste Kurde es geschafft hat, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet zu werden, auch wenn türkische Medien berichten werden, dass er Türke ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guevara2000 07.10.2015, 13:12
4. Aziz Sancar: Der erste kurdische Wissenschaftler mit dem Nobelpreis ausgezeichnet

Ich freue mich für das kurdische Volk, dass der erste Kurde es geschafft hat, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet zu werden, auch wenn türkische Medien berichten werden, dass er Türke ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberdork 07.10.2015, 13:14
5.

Zitat von hmmmm4711
Der Nobelpreis ist in meinen Augen irrelevant geworden, seit dem Zeitpunkt, als Barak Obama einen bekommen hat! Die Wissenschaftler können sich aber wenigstens über die Prämie freuen
Die Wissenschaftlichen Nobelpreise werden von verschiedenen Schwedischen Wissenschaftlichen Einrichtungen vergeben.
Der Friedens Nobelpreis allerdings von einem Norwegischen Komitee, welches aus nur 5 Personen besteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald_maier 07.10.2015, 13:41
6.

Warum versucht man eigentlich so krampfhaft aus dem Türken (oder sogar Kurden?) Aziz Sancar einen US-Amerikaner zu machen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 07.10.2015, 13:42
7.

Zitat von lies.das
Wir vermissen noch den #Aufschrei von Tierversuchsgegnern gegen den Nobelpreis. Und auch die Grünen sind gefordert, denn hier geht es ja um Gentechnik pur. Ist das nicht ein gottloser Eingriff in die Schöpfung? Tabu, Tabu!
Was sollen Tierversuchsgegner sagen?
Solche Forschungen werden ganz überwiegend an Zellkulturen durchgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siggis 07.10.2015, 13:53
8. Schöpfung?

Welche Beweise können denn die Verfechter der Behauptung einer Schöpfung anführen? Wie wollen diese wissenschaftsfernen Besserwisser eine chemische Evolution und die anerkannte Darwinsche Lehre widerlegen? Gibt es keine Schöpfung, kann man auch nicht eingreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArgumentBot 0.9 07.10.2015, 14:02
9. Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch an die Forscher! Die DNA-Mechanismen zu verstehen finde ich unglaublich wichtig. Der Mensch strebt nach immer tieferem Erkenntnisgewinn der makro- und mikroskopischen Natur des Universums auf allen Gebieten, auch der Biologie. Was wir mit dem Wissen tun, ist ein anderer Schritt. Neben der Behandlung von Erbkrankheiten ist sicher auch eine Verfeinerung von genetisch veränderten Nutzpflanzen möglich, wie wir ethisch dazu stehen, ist ein ganz anderes Thema, was hier erstmal nicht zur Debatte steht, finde ich. Nehmen wir an, die Physik hätte nicht geforscht. Ja, wir hätten keine Kernenergie und keine Atombombe, aber auch keine Computer und Smartphones, mit deren Hilfe wir hier diskutieren. Vielleicht hätten die Affen nicht von den Bäumen und die Menschen nicht aus den Höhlen kommen sollen, aber das ist Ethik. Ich finde Fortschritt gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3