Forum: Wissenschaft
CO2-Ausstoß: Indien überrascht mit ehrgeizigen Klimazielen
AP

Indien stößt am drittmeisten Treibhausgase aus - eine Wende schien nicht in Sicht: Bekämpfung der Armut habe Vorrang vor Klimaschutz. Nun überrascht der Riesenstaat mit Plänen, seinen CO2-Ausstoß erheblich zu mindern.

Seite 1 von 53
ir² 02.10.2015, 12:12
1.

Physikalisch unmöglich. Ich fange jetzt nicht wieder an vorzurechnen warum eine CO2 freie Menschheit eine Steinzeitkultur ist, aber die "Klimaziele" werden genau so schöngerechnet wie der NOX Ausstoß in der Automobilindustrie. Auf dem Papier alles politisch korrekt, die Realität ist eine andere. CO2 ist ein harmloses, ja wichtiges, Spurengas. Niemand muss das kontrollieren oder reduzieren,es geht nur um's Geld, unser Geld, welches im Namen der Klimakirche umverteilt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
volker.rachui 02.10.2015, 12:24
2. Der Chef geht voran.

Wen wundert's. Der ewige Chef des IPCC ist ein Inder.
Dass gerade in den asiatischen Großstädten permanent Smogalarm herrscht, hat nur indirekt mit CO2 zu tun. Weiß man doch, dass dieses verteufelte, aber lebensnotwendige Gas farb- und geruchlos ist. Bilder von vernebelten Städten, Leute mit Mundschutz und Wasserwolken speiende Kühltürme werden immer wieder gern zur bildlichen Untermalung von Klimakatastrophen-Beiträgen verwendet. Seit Vietnam kennt man die Suggestivkraft der Bilder. Scheinbar herrscht auch hier ein Krieg der Bilder, um den Feind (Mensch) in die Knie zu zwingen. Die Wissenschaft ist krank. Sie bedarf einer Therapie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
märcheneeg 02.10.2015, 12:50
3. Wieso...

...klammert der Spiegel mal wieder aus, dass Indien neben dem Ausbau von Wind-, Solar- und Kohle auch verstärkt auf Kernenergie setzen will? Zur Wahrheit einer Berichterstattung gehört auch die Vollständigkeit, ob einem das nun gefällt oder nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dritter_versuch 02.10.2015, 13:26
4. Ismail El Gizouli

Zitat von volker.rachui
Wen wundert's. Der ewige Chef des IPCC ist ein Inder. Dass gerade in den asiatischen Großstädten permanent Smogalarm herrscht, hat nur indirekt mit CO2 zu tun. Weiß man doch, dass dieses verteufelte, aber lebensnotwendige Gas farb- und geruchlos ist. Bilder von vernebelten Städten, Leute mit Mundschutz und Wasserwolken speiende Kühltürme werden immer wieder gern zur bildlichen Untermalung von Klimakatastrophen-Beiträgen verwendet. Seit Vietnam kennt man die Suggestivkraft der Bilder. Scheinbar herrscht auch hier ein Krieg der Bilder, um den Feind (Mensch) in die Knie zu zwingen. Die Wissenschaft ist krank. Sie bedarf einer Therapie!
Ismail El Gizouli ist aus dem Sudan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waddehaddeduddeda 02.10.2015, 13:31
5.

Zitat von volker.rachui
Wen wundert's. Der ewige Chef des IPCC ist ein Inder. Dass gerade in den asiatischen Großstädten permanent Smogalarm herrscht, hat nur indirekt mit CO2 zu tun. Weiß man doch, dass dieses verteufelte, aber lebensnotwendige Gas farb- und geruchlos ist. Bilder von vernebelten Städten, Leute mit Mundschutz und Wasserwolken speiende Kühltürme werden immer wieder gern zur bildlichen Untermalung von Klimakatastrophen-Beiträgen verwendet. Seit Vietnam kennt man die Suggestivkraft der Bilder. Scheinbar herrscht auch hier ein Krieg der Bilder, um den Feind (Mensch) in die Knie zu zwingen. Die Wissenschaft ist krank. Sie bedarf einer Therapie!
Laut WHO sterben jährlich mehrere Mio. Menschen an verdreckter Luft.
http://www.who.int/mediacentre/news/releases/2014/air-pollution/en/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boomerang 02.10.2015, 13:48
6. Co2

Zitat von ir²
Physikalisch unmöglich. Ich fange jetzt nicht wieder an vorzurechnen warum eine CO2 freie Menschheit eine Steinzeitkultur ist, aber die "Klimaziele" werden genau so schöngerechnet wie der NOX Ausstoß in der Automobilindustrie. Auf dem Papier alles politisch korrekt, die Realität ist eine andere. CO2 ist ein harmloses, ja wichtiges, Spurengas. Niemand muss das kontrollieren oder reduzieren,es geht nur um's Geld, unser Geld, welches im Namen der Klimakirche umverteilt werden soll.
In vielen Punkten mögen Sie recht haben. Leider entwerten Sie ihren Beitrag durch die Behauptung, CO2 müsse nicht reduziert oder kontrolliert werden. Der CO2 Gehalt in der Atmosphäre ist bereits um 40% höher als zu Beginn des Industriezeitalters.

Selbst wenn wir nicht wüssten, welche Folgen das hat, wäre ein derartiger Eingriff höchst fahrlässig. Kontrolle und Reduktion (auch wenn es erstmal nur um eine Reduktion des Tempos der weiteren Zunahme geht) sind daher dringend geboten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OL3C 02.10.2015, 14:05
7.

Zitat von ir²
Physikalisch unmöglich. Ich fange jetzt nicht wieder an vorzurechnen warum eine CO2 freie Menschheit eine Steinzeitkultur ist, aber die "Klimaziele" werden genau so schöngerechnet wie der NOX Ausstoß in der Automobilindustrie. Auf dem Papier alles politisch korrekt, die Realität ist eine andere. CO2 ist ein harmloses, ja wichtiges, Spurengas. Niemand muss das kontrollieren oder reduzieren,es geht nur um's Geld, unser Geld, welches im Namen der Klimakirche umverteilt werden soll.
Auf der einen Seite behaupten Klimasimulationen seien zu komplex und kompliziert und es fehlen wichtige Teile der Modelle, sowie Daten, auf der anderen Seite aber fest behaupten, dass sei physikalisch unmöglich oder die Realität sei eine andere. Natürlich ohne Simulation, Paper oder sonstwas. Natürlich kann man sich streiten wie hoch der Anteil einer Klimabeeinflussung der Menschen sein kann bzw. ist, aber eine Unmöglichkeit zu unterstellen ist schon arg grob. Ich bezweifel, dass es zu dieser These auch nur ein Paper gibt.

Haben die Pläne in Indien eigentlich auch die deutschen Grünen zu verantworten? Wollen die Inder auch an unser deutsches Steuergeld?

Und nun wird sich wieder kräftig darum gestritten, wie man eine Dekarboniersung der Weltwirtschaft erreichen kann. Spaßigerweise wird dann auch von Befüwortern aktueller Kerntechnik die CO2-Freiheit angepriesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaWeGoe 02.10.2015, 15:46
8. Wieder mal die bösen Inder ....

... da steht doch tatsächlich, dass Indien am drittmeisten Treibhausgase emitieren.
Das ist für ein Land mit 1,3 Mrd. Menschen verdammt wenig !
Beschämend ist, dass die westlichen Industriestaaten mit einem lächerlich geringen Anteil an der Weltbevölkerung nur knapp hinter Indien liegen.

Treibhausgas-Emissionen sind ein Menschenrecht !
Jeder Mensch hat das Recht gleich viel dieser schädlichen Gase zu emitieren.

Wer mehr emittieren möchte, als ihm zusteht, muss dieses Recht anderen Menschen abkaufen. Das wäre ein klimawirksamer Emissionsrechte-Handel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaindsleena 02.10.2015, 16:09
9. Rofl

Zitat von KaWeGoe
Treibhausgas-Emissionen sind ein Menschenrecht!
Ah ja. Wo haben Sie das denn her?

Was hier schon so alles als "Menschenrecht" deklariert wurde *kopfschüttel*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 53