Forum: Wissenschaft
CO2-Ausstoß: Verkehrs-Emissionen bis 2050 halbierbar
AFP

Fast ein Viertel des weltweit ausgestoßenen Kohlendioxids stammt von Autos, Schiffen und Flugzeugen. Doch der Verkehrssektor könnte seine Emissionen deutlich senken, wie eine Studie zeigt. Dafür müsste die Politik aber umdenken.

Seite 4 von 12
Palmstroem 20.11.2015, 18:09
30.

Was helfen Elektro-Autos, wenn der Strom aus Kohle stammt!
Auch 2050 werden 50% der Stromerzeugung durch Kohlekraftwerke erfolgen. Da hilft auch kein Elektroauto!

Beitrag melden
dritter_versuch 20.11.2015, 18:28
31. Klimalüge

Zitat von haltetdendieb
Die Klimalüge und Klimagate sollten doch genug Warnung sein, all diese Märchen noch zu glauben. Ich persönlich glaube nicht an die CO2-Lüge! Ich glaube deshalb nicht daran, weil es zu Zeiten ohne Auto vor tausenden von Jahren auf dieser Erde viel viel wärmer war und der CO2-Gehalt viel höher. Und man konnte trotzdem auf dieser Erde leben! Folgt liebe den Argumenten der Kritiker dieser Lügenbolde. Nichts was sie sagen, hat sich als haltbar erwiesen. By the way: Elektroautos sind die Lösung. Der Strom wird beim Fahren aus der Luft gewonnen. Da braucht es dann keinerlei Kraftwerke oder sonst etwas. Stromautos erzeugen keine CO2_Emissionen. Wer diesen Dummfug glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ist es eigentlich eine "Lügenpresse", wenn alle, trotz gegenseitiger Erkenntnisse, das Gleiche schreiben? Auf jeden Fall nervt diese einseitige Berichterstattung!
Klimalüge welche Klimalüge?

Und welches Klimagate? Das hier vieleicht?

http://www.spektrum.de/news/wie-exxon-den-klimawandel-entdeckte-und-leugnete/1374674

Beitrag melden
mirau 20.11.2015, 18:29
32. Wieder so eine Studie

Wie weit Ziel und Wirklichkeit auseinanderklaffen,zeigt gerade der Abgasskandal! Da wird von Klimaforschern und unwissenden Politikern etwas festgelegt und nicht danach gefragt ob das technisch und finanziell tragbar überhaupt machbar ist.Alle Hersteller schummeln bei den Abgasvorgaben. Vielleicht sollte auch mal klar gesagt werden,das technische Grenzen erreicht sind und das Ganze nur noch in kleinen Schritten geht. Auch regt es mich auf ,das Deutschland wieder mal zu Lasten der zahlenden Bevölkerung vorpreschen will und ringsum in der Welt interessiert das Niemanden. Nur die Deutschen zahlen sich wieder dumm und dusselig.Siehe Energiewende!

Beitrag melden
spon-facebook-1035483455 20.11.2015, 18:38
33. Sinnlose Szenarien

Obwohl bis heute kein wissenschaftlicher Beweis existiert, dass die Erhoehung der CO2-Konzentration in der Atmosphaere zu einer anthropogenen Klimaaenderung betraegt, wird diese Behauptung gebetsmuehlenartig wiederholt und als Begruendung fuer sinnlose Szenarien herangezogen. Solche "Zukunftsprojekte", die jeder wirtschaftlichen Erkenntnis und dem rationalen Umgang mit Rohstoffen widersprechen, fuehren nicht nur zu immer hoeheren Kosten fuer etwaige Nutzer, sondern dienen zudem dem Zweck, ein lebensnotwendiges Gas zu verteufeln. Es scheint so, dass die Rolle, die das CO2 in der Photosynthese spielt, diesen einfaeltigen Besserwissern vom MCC unbekannt ist.

Beitrag melden
Deep_Thought_42 20.11.2015, 19:39
34. CO2 Einsparung durch Elektromobilität ?

... und der Strom dazu kommt CO2 frei aus der Steckdose ?! Solange fossile Stromerzeugung eine Rolle spielt, ist das eine Milchmädchenrechnung. Tolle Experten, die solche Studien erstellen !

Beitrag melden
ash26e 20.11.2015, 19:44
35. Immer das alte dumme Geseire

Zitat von Lichtenbruch
Ich habe keine Ahnung wieviel CO2 sich verhindern ließe, wenn man eine so banale Massnahme wie ein Tempolimt auf Autobahnen einführen würde, aber es dürfte eine enorme Menge sein. Alleine schon der exorbitante Mehrverbrauch bei Geschwindigkeiten jenseits der 140 km/h sollte doch für ein Limit sprechen. Aber das werden die Autolobbyisten aller Lager (Autoindustrie, Mineralölgesellschaft, ADAC ...) weiterhin zu verhindern verstehen.
Die spritvernichtenste Verkehrsführung ist immer noch die, die Stop&Go produziert!! Ich bin heut abend wieder 4 km stop&go gefahren weil die Hagnauer unbedingt in ihrem Kaff 24 h Tempo 30 zulassen und noch 2 unsynkronisierte Ampeln haben. Was da an Feinstaub auf ihre Weinberge niederschlägt wollen die gar nicht wahrhaben! Ich für meinen Teil sauf deren Gesöff nicht länger!

Beitrag melden
nine1011 20.11.2015, 19:46
36. auweia

... ich möchte 2050 die Rechenkünstler sehen, die nicht bedacht haben, dass ja für E-Autos auch Strom hergestellt werden muss und der ja bei der Herstellung HUCH! auch Co2 erzeugt (solange wir nicht auf Windenergie zurückgreifen) - ja, auch Solarmodule müssen erst mal 20-25 Jahre laufen, bis sie ihre CO2 Ausstossung bei der Herstellung wieder eingefahren haben und dann muss ja schon wieder das neue Solarmodul her... ein Teufelskreis!
Ja, und wenn der Strom fürs E-Bike und E-Auto dann hergestell ist, muss er ja dann auch noch über Land befördert werden, mit -das wissen wir alle aus dem Physikunterricht- Reibungsverlusten...
Also, ich finde, dieses ambitionierte Ziel mit den super "durchdachten" Maßnahmen sollte doch noch mal überarbeitet werden, damit es dann wirklich (wünschenswert) erreicht werden kann!

Beitrag melden
spiegelleser987 20.11.2015, 20:08
37.

Wie sollte das Berliner Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change auf eine andere Idee kommen. Vom PIK in Potsdam und den Erben der Metro AG gegründet und dafür 17 Millionen abkassiert.

Da kann die Metro AG sagen: "Eh, fahre mal mit deinem VW oder Porsche hierher und kaufe bei uns ein. Dann bist Du CO2-Sparer." ;-))))

Beitrag melden
spiegelleser987 20.11.2015, 20:13
38.

Zitat von kenterziege
Eine alternde Gesellschaft soll auf's Fahrrad gesetzt .... .. werden. Toller Vorschlag von den Klima-Jüngern. ...
Ist doch verständliche. Unsere Klimaforscher haben doch schon erforscht:

" CO₂-Bilanz
Rentner sind mit Abstand die größten Klima-Killer"

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13705430/Rentner-sind-mit-Abstand-die-groessten-Klima-Killer.html

Beitrag melden
dreimalwarum 20.11.2015, 20:17
39. 89g CO2 in 2025?

Woher kommt der Grenzwert für 2025 in der EU? Mein Kenntnisstand: Der Wert ist derzeit noch offen und es ist eine Spanne von 68-78g seitens der EU angedacht.

Beitrag melden
Seite 4 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!