Forum: Wissenschaft
Cowboy-Physik: Komm, hol das Lasso raus
SPIEGEL ONLINE

Der Lassoflug war ein bislang ungelöstes Geheimnis der Wissenschaft. Jetzt haben Forscher das Seilschwingen genauer analysiert und staunen: Was Cowboys können, ist komplizierte Physik.

IGEL-SPONLINE 27.09.2014, 10:23
1. Die Computersimulation ...

... der dreidimensionalen Darstellung bzw. der i-Parameter der Seilbewegungen in den xyz-Diagrammen lassen eine große Ähnlichkeit mit der Chaostheorie, sprich Bewegungsabläufen in deterministisch-chaotisch schwingenden oder rotierenden Systemen erkennen: Um eine bestimmte, stabile Schwingung (hier die exakte Kreisform der Rotation des Seils) zu reichen und "dynamisch" = permanent zu erhalten, sind bestimmte und äußerst exakt definierte Anfangsbedingungen (Geschwindigkeit, Kraft, Orts- und Winkelpositionen) erforderlich, um das Seil in diesem extrem schmalen Grenzbereich der Ordnung zu erhalten, damit das Ganze nicht in einem wilden Schlamassel ausartet. Ich stelle mir das wahrhaft schwierig vor, man braucht dafür wohl ein großes Talent und das Gespür, diese Bedingungen intuitiv zu erfassen, einzuüben und zu beherrschen. Umgangssprachlich nennt sich das Ergebnis dieser faszinierenden kognitiven Leistung des Gehirns dann schlicht "Kunststück" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmiedt 27.09.2014, 11:31
2. Super Video!

Zuerst Werbung, dann vier Sekunden Video, danach WIEDER Werbung. Clickbait ist ein Kompliment dagegen.
Beeindruckend ebenfalls, wie Sie ein physikalisches Phänomen erklären, ohne eine einzige Formel zu gebrauchen. Ich frage mich jedesmal im Nachhinein, warum ich auf Ihre Überschriften hereinfalle. Schame on me!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthatter 27.09.2014, 11:52
3. Auf völlig unbekanntes Terrain vorzudringen, das gelingt heutzutage nur wenigen Wissenschaftlern

Das ist ja atemberaubend, da liegt eine ganze Terra Incognita vor dem wagemutigen genialen Wissenschaftler, der sie zu8 betreten sich traut: Physik des Weizenbiereinschenkens, des Schlagens von Sahne... Danke, lieber Spiegel, uns an die Front der aktuellen Wissenschaft hrerangefuehrt zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postit2012 27.09.2014, 12:03
4. Wer theoretische Physiker fragt,

wird auch feststellen, dass das gezielte Schlagen eines Topspinballs auf die Ecke der Tischtennisplatte außerhalb jeder Vorstellungskraft liegt - und das ganze bei Sekundenbruchteilen Reaktions- und Berechnungszeit :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The.Dreadful.Bard. 28.09.2014, 00:59
5. ...pfffffffhhh

"Spoke" heisst "Speiche", und nicht "Seilende". Das sagt alles. Es handelt sich bei dem rotierenden Lasso um so etwas wie ein _Rad_, also etwa um etwas das den (vergleichsweise elementaren) Gesetzen des "Starren Körpers" (z.B. Landau-Lifschitz) gehorcht. Kein Geheimnis also...

Beitrag melden Antworten / Zitieren