Forum: Wissenschaft
Darmkeim: Mediziner rätseln über aggressive Ehec-Infektion

Sprachstörungen, Epilepsien, Krampfanfälle:*Der Ehec-Keim, der derzeit in Deutschland wütet, ist besonders aggressiv. Mitunter kommt es zu unerwarteten Krankheitsverläufen. Deutsche Mediziner sind ratlos - und Forscher zweifeln, ob sie die Quelle für die Infektionen jemals finden werden.

Seite 1 von 50
timewalk 01.06.2011, 18:39
1. GMO Link?

Zitat von sysop
Dieses sogenannte Schigatoxin ist ein tückisches Protein. Es bindet sich an bestimmte Rezeptoren, die auf der Zelloberfläche der kleinen Blutgefässe in der Darmwand und der Nieren sitzen.

Da fällt mir auf Anhieb nur dieser Zusammenhang auf


GMOs Alter the Genetic Make Up of Our Healthy Bacteria

Learn more: http://www.naturalnews.com/028635_GM...#ixzz1O2k0A19l

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makutsov 01.06.2011, 18:39
2. Müsste nicht

Müsste die Nahrungsmittel nicht langsam alle sein? Was korreliert denn mit der Anzahl der Erkrankungen? Der Wochenbeginn? Lieferzeiten für bestimmte Supermärkte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 01.06.2011, 18:43
3. Ich bin wirklich....

Zitat von sysop
Sprachstörungen, Epilepsien, Krampfanfälle:*Der Ehec-Keim, der derzeit in Deutschland wütet, ist besonders aggressiv. Mitunter kommt es zu unerwarteten Krankheitsverläufen. Deutsche Mediziner sind ratlos - und Forscher zweifeln, ob sie die Quelle für die Infektionen jemals finden werden.
kein Freund von Verschwörungstheorien. Aber langsam beschleicht mich das Gefühl, es könne sich um einen Anschlag mit terroristischem Hintergrund handeln. Gehen Ermittlungen auch in diese Richtung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
candide08 01.06.2011, 18:47
4. Erpresser oder Terroristen am Werk?

Das über einen möglicherweise kriminellen Hintergrund so überhaupt gar nichts in dem sonst so überdrehten Medien-Apparat geschrieben oder erörtert wird, macht mich inzwischen erst recht stutzig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 01.06.2011, 18:48
5. Die

Zitat von sysop
Deutsche Mediziner sind ratlos - und Forscher zweifeln, ob sie die Quelle für die Infektionen jemals finden werden.
Quelle nicht finden werden?
Erstaunlich.
Zumindest hat es dazu gereicht, dass eine ganze Nation, wegen ihrer Gurken/Gemüse an den Pranger gestellt wurde.
Nach Japan, Griechenland nun Spanien.
Weiter so Deutschland, das Land der Besserwisser und Panikschürer.
Wer kommt als nächstes?
Wer mehr Ratten als Einwohner hat ( Berlin, Hamburg u.s.w.)
sollte zurückhaltender sein, mit Vorverurteilungen, die sich bereits als falsch erwiesen haben.
Warum ist noch kein Spanier erkrankt?
Vor der eigenen Türe kehren, empfehlenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.McK. 01.06.2011, 18:48
6. ...

Ich könnte zwei Theorien anbringen, die man, insbesondere als besserer Deutscher nicht hören wird mögen.

1)Die kapitalistisch geprägten dreckigen deutschen Krankenhäuser/Kliniken sind schuld.

2)Die besonders in der BRD mächtige Pharmaindustrie, ist wieder auf Milliarden scharf, hat ja schon mit Grippe geklappt.

Besonders witzig ist immer wieder die deutsche Arroganz, wer nicht immer alles schuld, dreckig, rückständig und doof ist.
Vorzugsweise Südländer.
Das traf meinetwegen noch bis in die 80er zu, aber mittlerweile sind wir so kapitalistisch versaut, das selbst die Reinigungskraft in Krankenhäusern "balast" ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcr06 01.06.2011, 18:54
7. Lippenstift?

Vielleicht handelt es sich gar nicht um ein ein Lebensmittel, vielleicht handelt es sich um Kosmetik. Lippenstift, beispielsweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tijeras 01.06.2011, 18:54
8. Labor kaputt ?

Ist da vielleicht irgendwo was ausgelaufen?
Gab es da nicht schon mal was ähnliches?
Mit der "Vogelgrippe" oder so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HBRSS 01.06.2011, 18:57
9. Möglich, aber

Zitat von candide08
Das über einen möglicherweise kriminellen Hintergrund so überhaupt gar nichts in dem sonst so überdrehten Medien-Apparat geschrieben oder erörtert wird, macht mich inzwischen erst recht stutzig.
..das würde ich allgemeines Lebensrisiko nennen. Seit dem Ausbruch des Keims kann man nur Vorsicht walten lassen. Wir essen seit Tagen kein rohes Zeug mehr. Alles wird mind. 10 Minuten gekocht. Ich hasse diese harten Frühstückseier...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 50