Forum: Wissenschaft
Darmkeime: Ehec-Erreger ist bisher unbekannte Bakterienkreuzung

17 Menschen sind allein in Deutschland an den Folgen der tückischen Darminfektion gestorben. Jetzt meldet die Weltgesundheitsorganisation auf Basis erster Genanalysen neue Details zu dem gefährlichen Erreger: Der Keim könnte aus einer Kreuzung zweier bekannter Bakterienstämme entstanden sein.

Seite 1 von 57
kimba2010 02.06.2011, 14:05
1. ...

Bei aller Sorge sollte man die Relationen hier nicht vergessen : 17 Menschen sterbem jeden Tag auch im Strassenverkehr oder an anderen Krankheiten. Eine "Seuche" ist das sicher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
litfink 02.06.2011, 14:08
2. schwaches Bild

beklemmend finde ich, wie gedankenlos die Politiker und Fachleute mit dem Thema umgehen. Oder verschweigt man uns, dass bereits an einen Terror-Anschlag gedacht wird, bei dem die Täter schrittweises Vorgehen, um uns zu zeigen ("anschwellender Bocksgesang"), wie anfällig unsere Systeme sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman 02.06.2011, 14:09
3. Neue Pest?

Zitat von sysop
17 Menschen sind allein in Deutschland an den Folgen der tückischen Darminfektion gestorben. Jetzt meldet die Weltgesundheitsorganisation auf Basis erster Genanalysen neue Details zu dem gefährlichen Erreger: Der Keim könnte aus einer Kreuzung zweier bekannter Bakterienstämme entstanden sein.
Mittelalterlich. Grippe war gestern, jetzt kommt eine neue Art Pest zurück. Die Medien träumen doch immer von so was. Scheiße, wenn es jetzt ernst wird! Diesmal ist wirklich Anlaß zur Sorge, zumal man nicht weiß, aus welcher Ecke diese mistigen Bakterien denn nun wirklich geflogen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baracke Osama 02.06.2011, 14:11
4. --

Zitat von sysop
17 Menschen sind allein in Deutschland an den Folgen der tückischen Darminfektion gestorben. Jetzt meldet die Weltgesundheitsorganisation auf Basis erster Genanalysen neue Details zu dem gefährlichen Erreger: Der Keim könnte aus einer Kreuzung zweier bekannter Bakterienstämme entstanden sein.
Wer hats gekreuzt? Ehecola?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emmi 02.06.2011, 14:14
5. Anfrage an Sender Jerewan...

Gibt es denn unter denen, die sich nachweislich mit dem neuen, aggressiven Erregertyp infiziert haben, welche, die sich NICHT in Norddeutschland (Großraum Hamburg?) infiziert haben? Wenn nicht, könnten ja zumindest in den anderen Landesteilen und europäischen Ländern bedenkenlos frische Gemüse verzehrt werden, oder!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roterschwadron 02.06.2011, 14:14
6. EHEC eine Biowaffe?

Zitat von sysop
17 Menschen sind allein in Deutschland an den Folgen der tückischen Darminfektion gestorben. Jetzt meldet die Weltgesundheitsorganisation auf Basis erster Genanalysen neue Details zu dem gefährlichen Erreger: Der Keim könnte aus einer Kreuzung zweier bekannter Bakterienstämme entstanden sein.
Langsam geht der Bevölkerung womöglich ein Licht auf. Schon die lange Zeit der auffälligen Zurückhaltung unserer Behörden deutete ja an, daß man dort etwas weiß, was die Bevölkerung nicht wissen kann.

Ein Keim, der beängstigend tödlich ist, der offenbar mutiert ist und dessen Ursprungsort einfach nicht ausgemacht werden kann. Eigentlich würde man doch erwarten, daß man diesen Fall wenigstens für eine Verschärfung von Gesetzen zu nutzen weiß. Wieso faselt der Innenminster diesmal nichts von Terrorgefahr und der Notwendigkeit neuer polizeilicher Befugnisse?

Der logische Schluß ist nicht weniger Spekulation als der plumpe Versuch, die Spanier zu belasten: Deutschland hat selbst schuld daran. Es gibts nichts zu berichten, weil der Erreger Geheimsache ist. Die Frage, die sich nun die Presse stellen könnte, wäre: aus genau welchem militärischen Labor?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toolmmy 02.06.2011, 14:14
7. Kreuzung?

Eins vermisse ich doch sehr in diesem Artikel. Der Aspekt der Kreuzung, der vor allen in diesem Fall hoch interessant erscheint, wird lediglich beiläufig erwähnt. Zum Teil treten Kreuzungen ja spontan auf, werden aber i.d.R. auch künstlich erzeugt. Wie sieht es mit diesem Sachverhalt aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timewalk 02.06.2011, 14:15
8. Gmo

Zitat von sysop
Der Keim könnte aus einer Kreuzung zweier bekannter Bakterienstämme entstanden sein.
Dies kann zB durch Übertragung von gen manipulierten Bakterienzellen mit genetischen Eigenschaften sein.

Zitat von
Agrobacterium tumefaciens is a well-known nuisance to many farmers. It is responsible for crown gall disease, which is characterized by a tumor-like growth on the plant and affects crops such as corn, beets, nuts and many fruits. Agrobacterium tumefaciens manifests its symptoms by inserting itself into the DNA of the host plant. Because of this characteristic, scientists experimenting with genetic engineering have appropriated it for their own purposes. They found that by “piggybacking” the desired foreign DNA on an agrobacterium and then exposing it to cells of the host plant, they could achieve a transfer of many different kinds of genetic material. Most recently, the University of Bristol issued a press release stating that the presence of agrobacterium tumefaciens in genetically modified organisms suggests an alternate route by which GM genes could find their way into the natural environment. In addition, some scientists are beginning to sound the alarm that agrobacterium tumefaciens is capable of transforming not just plant cells, but human cells as well. No one has yet put all the pieces of the puzzle together. But the evidence suggests what many have been saying since the start of genetic engineering: don’t mess with Mother Nature. The consequences could be disastrous, overwhelming and irreversible.
http://www.downtoearth.org/blogs/201...ssibly-linked-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger21 02.06.2011, 14:16
9. Aha

Wie kann denn der neue Erreger den alten in seiner Infektiösität noch übertreffen ? Beim alten genügten ja bereits 10 Keime.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 57