Forum: Wissenschaft
Darmkeime: Neuer Bakterienstamm löst Ehec-Infektionen aus

Was macht den Ehec-Erreger so aggressiv? Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist ein neuer, noch nie zuvor entdeckter Stamm von E. coli für die zahlreichen Infektionen verantwortlich.

Seite 7 von 41
gbcnes 02.06.2011, 12:45
60. Ja!

Zitat von promedico
Absolut dummes Zeug! Die "Urform" E.coli ist eines unserer wichtigsten physiologischen Keime der Darmflora. Der Mediziner weiß: "Coli, das ist Sch****". Warum? Bis zu 60 % des menschlichen Stuhls sind - E.coli! Was hier im Forum größtenteils zu lesen ist, zieht einem regelrecht die Schuhe aus!
Absolut richtig! Würde E.Coli komplett aus dem Darm entfernt, wäre man schneller tot als mit EHEC...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guebert100 02.06.2011, 12:45
61.

Zitat von northanc
... wird gemahlenes Gewürzpulver (Paprika) auf Plastikplanen direkt am schmutzigen Strassenrand getrocknet. Und das zig Meter lang. Haben wir selber gesehen. Gleich daneben, auf den Feldern, erleichtern sich die Meute. Manche auch direkt am Strassenrand. Ich frage mich nun, obs auch an so einem Gewürzimport liegen könnte, zumal ich mich schon damals gefragt habe, ob die Menschen vom Genuss dieser Gewürze nicht krank werden....
Ihre Frage können Sie sich, durchschnittliche Intelligenz vorausgesetzt, selbst beantworten. Indische Gewürze werden weltweit vertrieben. Und das bedeutet… na dämmerts? Sehen Sie, indische Gewürze fallen als Ursache aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelmaus 02.06.2011, 12:46
62. Mutation

Es ist das passiert, was bei der Grippe immer befürchtet wird, nämlich dass zwei unterschiedliche Keime im gleichen Wirt zusammenkommen und durch Austausch von Teilen des genetischen Materials eine neue, gefährlichere Keimart entsteht. Dank der Globalisierung sind diese Mutationen um ein vieles wahrscheinlicher geworden, wie wir in den letzten Jahren am Auftreten von SARS, Vogelgrippe, Schweinegrippe und jetzt EHEC mitverfolgen konnten. Hier ist die Industrialisierung der Landwirtschaft als Hauptfaktor zu nennen. Hoffentlich zwingt diese Seuche die Verantwortlichen endlich zur Einsicht, dass nicht nur für die Interessen der Lobbyisten Politik gemacht wird, sondern dass das Wohl des Wählers wieder an erster Stelle steht. Landwirtschaft lässt sich völlig regionalisieren, alle Produktionsschritte lassen sich in kleinen voneinander unabhängigen Einheiten ausführen, was eine deutliche Verbesserung der Qualität zur Folge hätte. Nie mehr EU-Kommissare, die irgendwelche EU-Richtlinien erlassen. Diese Diktatur muss beendet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DonLeon75 02.06.2011, 12:46
63. Wie kommen Sie....

Zitat von Emil Peisker
Sie ignorieren, dass alle 4 spanischen Gurken EHEC-Bakterien aufwiesen. Zwar nicht die fraglichen, aber dieses Bakterium möchte auch nicht im darm haben. Und wie kamen die spanischen EHEC-Erreger auf die spanischen Gurken aus den spanischen Großgewächshäusern? Richtig, durch die Bewässerung. Das ist zwar nicht das jetzige Thema, aber es sollte Grund zu weiteren Untersuchungen sein.
...denn darauf? Es wurden lt. Ihrem Beitrag auf 4 (in Worten vier) Gurken aus Spanien EHEC-Erreger gefunden. Importiert wurden jedoch mit Sicherheit tausende Gurken. Es ist sicherlich nicht auszuschließen, daß die Gurken durch Bewässerung o.ä. in Spanien kontaminiert wurden. Genau so wenig kan man jedoch zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, daß die Kontaminierung erst auf dem Transportweg, oder sogar erst in Deutschland auf dem Großmarkt erfolgte. BTW: Im Raum Almeria / Malaga laufen z.Z. weitere Untersuchungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher99 02.06.2011, 12:46
64. .

Zitat von uweuwersen
Vermutungen oder Hinweise sind keine Beweise! Es ist schon sehr merkwürdig, das ausgerechnet jetzt wieder so eine Krankheit unterwegs ist! Immer wenn sich eine Krise anbahnt und die Menschen anfangen auf die Straße zu gehen und dagegen zu demonstrieren, entstehen merkwürdigerweise solche Krankheiten! Das alles könnte natürlich Zufall sein, aber an Zufälle glaube ich nicht. Damals bei der Schweinegrippe gab es diesen merkwürdigen Zwischenfall mit einem Koffer! Es wurde damals ein herrenloser Koffer gefunden und in diesem Koffer befanden sich Behälter mit dem Schweinegrippevirus! Solche Zufälle gibt es gar nicht, aber wen kümmert das schon. Wenn man sich die Geschwindigkeit ansieht, mit der sich der Ehec-Erreger in ganz Europa verbreitet, dann sollte man schon die Frage stellen, ob dieser Erreger nicht mit Absicht verbreitet wird, von wem auch immer! Sonst sind die Sicherheitsbehörden immer sehr schnell mit dem Wort "Anschlag", jetzt hört man davon kaum etwas, obwohl es ja eigentlich logisch wäre, so etwas als Anschlagswaffe zu benutzen! Man sollte sich mal ganz genau das Wasser anschauen, sei es das Trinkwasser oder das Abwassersystem und die ganzen Kanäle, davon gibt es in Städten wie Hamburg ja viele! Aber auch darüber wird kein Wort verloren, obwohl es ein logischer Schritt wäre, ich als Verantwortlicher würde dies auf jedenfall sofort überprüfen lassen! Es gibt also viele Ungereimtheiten bei diesen Ehec-Erreger und sehr viele offene Fragen, die es eigentlich nicht geben dürfte und das sollte einen zu denken geben! Aber das hört sich ja gleich nach Verschwörung an und damit will sich ja keiner befassen! Wahrheiten wurden schon immer gerne als Verschwörung dahingestellt oder einfach lächerlich gemacht, das beweist die Geschichte! Daher sollte man unbedingt solche Verdächtigungen nachgehen und nicht einfach bei Seite schieben, es geht hier doch um unsere Sicherheit und Gesundheit, daher sollte man alle Scheuklappen entfernen und jeden Verdacht untersuchen! Wenn dies nicht gemacht wird und solche Informationen und Fragen gar nicht erst in den Medien auftauchen, dann kann man auch davon ausgehen, das irgendetwas verheimlicht werden soll, das ist ganz einfach. Momentan sieht es doch so aus, das man nur viel Spekulationen verbreiten will. Wirkliche Aufklärung und Information gibt es nicht und das stinkt zum Himmel!
Immer der selbe Käse!
Ich kann es langsam nicht mehr hören. Das Thema ist bei euch "an allem Zweifler" beliebig austauschbar, der Text immer der Selbe.
Und immer das berühmte: Es stinkt zum Himmel.
Habt ihr eigentlich kein anderes Hobby? Nur dieses?

Ungewöhnlich schnelle, (absichtliche) Verbreitung?
Schon mal das Wort Flugzeug und Reise gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K.A.Lehnsdal 02.06.2011, 12:47
65. Coli-bacteria

Als ich jung war, - und Schüler in Holsteinsgades Skole in Kopenhagen, - hatten wir sehr gute Lehrere. In Biologie lernten wir, dass die wissenschaftliche Laboratorien benutzten die Coli-Bacteria zu eine Menge von Proben, weil die Coli-Bacteria sehr schnelle Generations-Änderingen erlaubte. - Coli-Bacteria war so zu sagen das Werkzeug der Wissenschaftler, wenn sie etwas neues probieren wollten, - und schnellstens das Ergebnis ihrer Eksperimente sehen wollten. - Die jetzige Situation mit der Coli-Bakteria lässt mich denken, - ob die Unglücksbacteria die heute so viel Unglück macht, - von einem Labor gekommen sei, - durch Unvorsicht der Wissenschaftler, die die Coli-Bakteria als Werkzeug benutzen. -- Es ist nur eine Idee...! -- ( Mein Schulgang 1929 - 1939 - und 1939 - 1942 ) +

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger21 02.06.2011, 12:48
66. Gegenargument!

Zitat von ACroonen
Die hohen Krankheitszahlen wären dadurch zu erklären, dass sich der erreger von Mensch zu mensch ausbreitet. Denn es ist bisher unklar wieviel leute mit durchfall überhaupt mit ehec infiziert sind. längst nicht jede geht mit durchfall zum arzt und es gibt mit siherheit auch viele milde verläufe. wenn sie sich hamburg anschauen und davon ausgehen dass nur einer von zehn symptome zeigt, die eine behandlung nötig machen, so bedeutet es dass allein in hamburg 7000 personen den erreger in sich tragen. das sind fast 0,5% der bevölkerung. wenn sie weiter davon ausgehen, das bei gut der hälfte der bevölkerung die persönliche hygiene als unzureichend gilt, so haben sie derzeit 3500 hochmobile quellen in der stadt, die toiletten besuchen, mit der ubahn fahren, einkaufswagen schieben,gemüse betatschen.
Das gilt aber für alle Erreger und nicht nur für den neuen! Daher erschließt sich mir noch nicht die höhere Infektionsrate gegenüber den normalen Erregern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guebert100 02.06.2011, 12:48
67. Falsch

Zitat von sukowsky
Könnte mir gut vorstellen, dass der Erreger aus tropischen Bereichen eingeschleppt wurde und nun seine Kreise zieht. Doch dadurch eine anti Gemüsehysterie auszulösen ist ebenfalls ein Krankheitsbild des modernen Menschen.
Ich kann mir vorstellen, dass der Erreger aus Norddeutschland stammt und nun in der Welt seine Kreise zieht.
Auch und gerade der vormoderne Mensch verfiel gerne in irrationale Schuldzuweisungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
william_pitt 02.06.2011, 12:48
68. ...

Zitat von Emil Peisker
Sie ignorieren, dass alle 4 spanischen Gurken EHEC-Bakterien aufwiesen. Zwar nicht die fraglichen, aber dieses Bakterium möchte auch nicht im darm haben. Und wie kamen die spanischen EHEC-Erreger auf die spanischen Gurken aus den spanischen Großgewächshäusern? Richtig, durch die Bewässerung. Das ist zwar nicht das jetzige Thema, aber es sollte Grund zu weiteren Untersuchungen sein.
Zitat von gbcnes
Stapeln Sie 3 Gemüsekisten, oben eine mit EHEC verseuchtem Gemüse, eine mit Tomaten und ganz unten die mit Gurken, es regnet 3 Minuten und der Erreger ist auch in der untersten Kiste... Man muss vor Ort den Produzenten untersuchen, gibt es dort kein EHEC, kam es von woanders...
Weil auch die Spanier die Kacke/Güle/Odel ihrer Viecher auf ihre Gemüseanpflanzungen packen. Auch im Gewächshaus. Als Dünger oder einfach weil keiner weis, wohin mit den Mengen. Nur, der spanische E.Coli Erreger von den Gurken ist nicht der, der gerade in Norddeutschland sein Unwesen treibt. Bauern sind vielleicht alle ein klein wenig wie eines ihrer Nutztiere. Das grunzende . Das Rosafarbene.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Silverhair 02.06.2011, 12:49
69. Was so alles nicht in die Umwelt gehört

Zitat von lupomir
Was heißt hier "Schadenersatz"? Auch der andere Ehec-Erreger, der auf den Gurken gefunden wurde, ist sicher nicht völlig harmlos, auch wenn er nicht für die tödliche Seuche verantwortlich ist. In Lebensmitteln dürfen überhaupt keine Ehec-Erreger sein und da wäre eben für den Verbraucher der nächste Schritt, darauf zu achten, dass "ohne Mist und Gülle" gearbeitet wird.
Mhh, sie haben keine Ahnung aber echt oder? e-coli Bakterien schleppen sie zu zigtausenden mit sich selber rum - die gehören schlicht zur Biologie von Säugetieren dazu und sind alle ziemlich ungefährlich für Menschen!

Sie leben auf einem Planeten mit Biologie - nicht in einem Labor - und diese Biologie können sie wohl kaum ausrotten - höchstens sich selber!

Und vielleicht sollten sie mal drauf achten was sie persönlich so alles verteilen - das gehört auch nicht in die Umwelt alles!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 41