Forum: Wissenschaft
Debatte um Sommerzeit: Kann man die Zeitumstellung einfach so abschaffen?
DPA

Zweimal im Jahr an der Uhr drehen - das nervt viele Bürger. Drohen Softwarepannen, wenn man sich von der Zeitumstellung verabschiedet?

Seite 1 von 11
kritik-fix 29.08.2018, 16:48
1. ... 1998 ... 1999 ... ... ... 2000, wir haben es erlebt

Ein neues Thema für die Apokalyptiker. Aber waren wir nicht alle überrascht, als am Morgen des 1. Januar 2000 die Sonne wieder aufging und wir frohen Mutes, teils verkatert, aufwachten?

Beitrag melden
stevie25 29.08.2018, 16:50
2. Mit der Europawahl abstimmen lassen

Da braucht man nur einen zusätzlichen Zettel!

Beitrag melden
sikasuu 29.08.2018, 17:01
3. Drohen Softwarepannen? Ein Patch & gut ist.

Wir können ohne Probleme mit der "astronomischen (15° = 1 Std) Zeiteinteilung leben. Wenn es da Probleme mit Tageszeit & Helligkeit geben sollte ist es nur eine "Vereinbarung" in dem betroffenen speziellen Bereich um die abzufangen.
.
Warum muss man das an der UHR drehen. MEZ/MESZ ist doch auch nur so was, das aber europaweit.
.
Die Begründungen FÜR die Wiedereinführung in den 80gern "Energieeinsparung" ist doch schon lange widerlegt.
.
Selbst die gleiche Zeitzone von Warschau bis Gibraltar ist schon fragwürdig. Andere Staaten können auch mit mehreren Zeitzonen leben ohne das sie daran kollabieren :-) Europa tut das auch, OEZ, MEZ, GMT bringt auch niemand ins schwimmen.
.
Also was soll dieses "Ritual" 2x im Jahr?

Beitrag melden
w.vollmer 29.08.2018, 17:02
4. Was für eine Frage

Warum nicht? War doch mit der Einführung auch ganz einfach.

Beitrag melden
Kimmel 29.08.2018, 17:04
5. Wo liegt das Problem bei der Umstellung?

Im Sommer hat man abends mehr Zeit, im Winter ist es morgens früher hell, was bei den ohnehin schwierigen Verkehrsbedingungen in der morgentlichen Rush-Hour auch nicht von Nachteil ist.
Ok, dann entscheidet mal was ihr lieber habt.
Im Sommer eine Stunde länger hell oder dass die Kinder im Winter im Hellen zur Schule gehen können. Beides geht nicht ohne Umstellung.
Und wenn es zu einem Zeitwirrwar kommt in der EU bin ich mal gespannt, was Leute die im Ausland arbeiten davon halten, wenn an Wohn und Arbeitsstätte unterschiedliche Zeitzonen herrschen.
Mal von der Logistik in Transport, Reiseverkehr und grenzübergreifender Kommunikation ganz zu schweigen, da wird die Industrie noch einiges drüber zu sagen haben.

Beitrag melden
thawn 29.08.2018, 17:14
6. Panikmache

Den Hinweis auf das mögliche Uhrenchaos am Ende des Artikels finde ich unnötig. Ich halte es für ausgeschlossen, dass die EU Staaten sich auf eine nicht einheitliche Lösung einigen. Das ist unnötige Panikmache.

Beitrag melden
kajosch55 29.08.2018, 17:16
7. Lieber Holger,

wahrscheinlich, so ist zu hoffen, bist du gar nicht so doof wie das Zeug das du hier postest vermuten lässt. Aber falls doch versuch mal 'nen Kurs an der VHS wo Computer erklärt werden. Und versuch dir vorzustellen, was passiert wenn man eine mögliche Fehlerquelle aus einem System entfernt. Das geht auch ohne Mathe Abi.

Beitrag melden
sikasuu 29.08.2018, 17:27
8. Meinst du das ernst? Glaubst du, dass das stimmt?

Zitat von Kimmel
Im Sommer hat man abends mehr Zeit, im Winter ist es morgens früher hell, (...)
Wir haben in der EU zw. Null Stunden im Winter... bis zu 24 Std im Sommer (angepasst an die Breite zw. Polarkreis & Gibraltar/Malta)
also ziemlich unterschiedliche Zeiten in denen es Hell ist.
.
WANN die sind ist reine Definitions-SACHE. Es ist bei der Umstellung nicht "langer Hell, früher Dunkel". Wir haben das nur auf der Skala verschoben.
.
Ein schönes Beispiel für "gefühlte Fakten", (nicht böse sein), aber ob es im 22 am Abend, oder um 23 Uhr noch Hell ist, ist vollkommen egal:-)
.
Perkele, sagt man bei mir "zu Hause" ,63° 19′ N, 30° 1′ O, ist ja immer noch hell & ich will/muss schlafen, bzw. will es denn gar nicht Hell werden, usw. :-) Gewöhnt man sich besser dran, kann man/Frau auch seit "ewigen Zeiten" mit leben, als an dieses 2 mal Umstellung im Jahr:-)
.
BTW. Und wenn wir nach "Europa fahren" müssen wir auch an der UHR drehen OEZ/MEZ :-))

Beitrag melden
jjcamera 29.08.2018, 17:31
9. Alleingang?

Zitat von Kimmel
Im Sommer hat man abends mehr Zeit, im Winter ist es morgens früher hell, was bei den ohnehin schwierigen Verkehrsbedingungen in der morgentlichen Rush-Hour auch nicht von Nachteil ist. Ok, dann entscheidet mal was ihr lieber habt. Im Sommer eine Stunde länger hell oder dass die Kinder im Winter im Hellen zur Schule gehen können. Beides geht nicht ohne Umstellung. Und wenn es zu einem Zeitwirrwar kommt in der EU bin ich mal gespannt, was Leute die im Ausland arbeiten davon halten, wenn an Wohn und Arbeitsstätte unterschiedliche Zeitzonen herrschen. Mal von der Logistik in Transport, Reiseverkehr und grenzübergreifender Kommunikation ganz zu schweigen, da wird die Industrie noch einiges drüber zu sagen haben.
Das Problem ist doch, dass bei einer Abschaffung der Uhrumstellung (die "Zeit" kann man nicht umstellen, das schaffte nicht einmal Stephen Hawking) Deutschland ein halbes Jahr lang eine andere Uhrzeit hätte als die anderen europäischen Staaten, die nichts von einer Abschaffung der Uhrumstellung halten und sie nicht wünschen. Das wäre dann z.B. bei Zug- oder Flugverbindungen Chaos pur.
Das Ganze stammt aus der Abteilung: wie mache ich mir Probleme, wenn ich keine habe...

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!