Forum: Wissenschaft
Dreckluft: China lässt Piloten für Smog-Landungen aus
Getty Images

Die Smog-Krise in China hat auch für Airlines Folgen. Piloten sollen künftig eine Ausbildung für automatische Landungen bei schlechter Sicht vorweisen. Der teils hilflose Umgang der Regierung mit der Dreckluft sorgt inzwischen für beißenden Spott.

Seite 1 von 3
chrimirk 12.12.2013, 14:46
1. So manche selbsternannte "Großmacht"...

Zitat von sysop
Die Smog-Krise in China hat auch für Airlines Folgen. Piloten sollen künftig eine Ausbildung für automatische Landungen bei schlechter Sicht vorweisen. Der teils hilflose Umgang der Regierung mit der Dreckluft sorgt inzwischen für beißenden Spott.
...zeigt sich in den Tagesbelangen eher als ein Bonsaibäumchen statt einer mächtigen Eiche. Besonders Beispiel hierfür sond die doch so stolzen "Zukunfts-Staaten", nämlich die BRICS Gruppe. Ich bin gespannt, wie die sich in den nächsten 5 Jahren so entwickeln werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 12.12.2013, 15:17
2.

Zitat von sysop
Die Smog-Krise in China hat auch für Airlines Folgen. Piloten sollen künftig eine Ausbildung für automatische Landungen bei schlechter Sicht vorweisen. Der teils hilflose Umgang der Regierung mit der Dreckluft sorgt inzwischen für beißenden Spott.
Ein großer Unterschied, ob man im Nebel oder Smog landet, besteht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofan 12.12.2013, 15:21
3. Die Antwort

Die Antwort auf deine Frage mbraun09 ist: Geld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canUCme 12.12.2013, 15:24
4. Der Mensch wird ...

... nicht schlauer. Smog-Probleme verschiedenster Art gibt es schon lange (Ruß-/CO2-Emissionen, photochemischer Smog) und manches ist zumindest auf dem Wege der Besserung. China macht alle Fehler noch einmal - und zwar gründlich! Für Wirtschaftswachstum gehen Industrielle und Regierungen weltweit über Leichen. Alles auf Pump! Man legt es wirklich darauf an, diesen wunderschönen Planeten unbewohnbar zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doytom 12.12.2013, 15:54
5. Das ist der Preis des wirtschaftlichen Booms

Zitat von sysop
Die Smog-Krise in China hat auch für Airlines Folgen. Piloten sollen künftig eine Ausbildung für automatische Landungen bei schlechter Sicht vorweisen. Der teils hilflose Umgang der Regierung mit der Dreckluft sorgt inzwischen für beißenden Spott.
Turbokapitalismus in China mit zweistelligen Wachstumsraten haben ihren Preis in Form von Bodenloser Umweltverschmutzung. Man könnte über die Chinesen lauthals lachen dass sie dieselben Fehler machen wie Deutschland in den 50'ern und 60' ern . Leider ist das nicht zum lachen, sp'testens wenn wir alle die 'schlechte Luft' aus Peking einatmen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 12.12.2013, 16:03
6.

Zitat von mbraun09
Wäre es nicht sinnvoller, den Smog zu bekämpfen? Warum sind die Chinesen so dumm und machen alle Fehler der 80er nochmal?
Sicher muss der Staudamm repariert werden, wenn er bricht, aber vorher müssen die Ertrinkenden gerettet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 12.12.2013, 16:08
7. dumm

Zitat von nofan
Die Antwort auf deine Frage mbraun09 ist: Geld!
Das ist sicher richtig, aber auch recht dumm von der chinesischen Regierung. Denn die Verseuchung von Luft, Böden und Gewässern sowie die dadurch verursachten Krankheiten bei Millionen Chinesen wird ein vielfaches dessen kosten, was man für vorbeugende Maßnahmen ausgeben müsste.
Wie schon weiter oben jemand geschrieben hat, versucht hier ein Regime auf Biegen und Brechen, sich als Großmacht hochzupuschen, aber wenn es darum geht, die Lebensgrundlagen der eigenen Bevölkerung zu verbessern oder wenigstens nicht zu verschlechtern, dann ist ihre Performance miserabel. Man muss wohl ein kommunistischer Betonkopf sein, um über eine solche Situation nicht alarmiert zu sein. Aber das kannten wir ja schon beim Ostblock, wo die Menschen auch nicht zählten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ariovist1966 12.12.2013, 16:25
8. Sinnvolle

Zitat von sysop
Die Smog-Krise in China hat auch für Airlines Folgen. Piloten sollen künftig eine Ausbildung für automatische Landungen bei schlechter Sicht vorweisen. Der teils hilflose Umgang der Regierung mit der Dreckluft sorgt inzwischen für beißenden Spott.
Maßnahme. Zum einen wird sich der Smog nicht von jetzt auf nachher vermeiden lassen - zum anderen führt ununterbrochener Luftverkehr für mehr Luftströme, für Verwirbelung - letztlich für bessere Sicht :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofan 12.12.2013, 16:36
9. Ich denke nicht dass das dumm ist.

Ich denke nicht, dass das dumm von der Regierung ist. Die ist nicht daran interessiert ob die Bevölkerung gesund oder krank ist. Eine "Neuordnung" würde die Mächtigen nur noch mächtiger werden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3