Forum: Wissenschaft
Drohende Kernschmelze: Explosion in japanischem Atomkraftwerk

Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat sich nach einer Meldung der Agentur Jiji eine Explosion ereignet. Detonationsgeräusche seien gegen 7.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu hören gewesen. Es habe offenbar mehrere Verletzte gegeben.

Seite 1 von 218
lalito 12.03.2011, 09:08
1. Das unwahrscheinliche Wahrscheinlichkeit

Wer jetzt hier mitbangt und seinem Gefühl der Verachtung gegenüber technokratischen Leerversprechern Ausdruck geben will, der mache sein Kreuz in Kürze an der richtigen Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dualbore 12.03.2011, 09:09
2. ..,-

Da bleiben nur noch zwei Dinge:
a) wir brauchen dringend mehr Atomkraftwerke und/oder eine Laufzeitverlängerung
b) damit solche Panik-Berichterstattung, die die Bevölkerung verunsichert, erst gar nicht passieren kann, brauchen wir einen möglichst dichten Internet-Filter.

Denn, merke: Atomenergie ist, sicher, Atomenergie ist sicher, Atomenergie ist sicher...(continue until GAU)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 12.03.2011, 09:11
3. AKW global abschalten und für immer verbieten - sofort!

Zitat von sysop
Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat sich nach einer Meldung der Agentur Jiji eine Explosion ereignet. Detonationsgeräusche seien gegen 7.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu hören gewesen. Es habe offenbar mehrere Verletzte gegeben.
Gerade Japan hat durch die Abwürfe zweier Atombomben bereits unglaubliches Leid durch die Atomtechnologie erlitten. Das Land musste sich dem Atomdiktat der USA beugen und AKWs errichten - mein Mitgefühl für die betroffenen Menschen.
Die Wirtschaft muss in Zukunft dem Mensch dienen und nicht umgedreht, darum AKWs abschalten und durch EE ersetzen.
Die Atomlobbyisten sollten sich schämen und endlich einsehen - die AKW- Technik ist nicht durch den Mensch beherrschbar, die Natur ist viel, viel stärker als der Mensch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlosowas 12.03.2011, 09:14
4. Auslösung einer nuklearen Reaktion?

Zitat von sysop
Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat sich nach einer Meldung der Agentur Jiji eine Explosion ereignet. Detonationsgeräusche seien gegen 7.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu hören gewesen. Es habe offenbar mehrere Verletzte gegeben.

Beispiel aus der Chemie: Mit einem brennenden Streichholz kann man eine Stück Eisen nicht zum Brennen bringen. Nukleares Beispiel: Mit Feuer wird keine nukleare Reaktion ausgelöst. Da braucht es noch mehr. Schlimmstenfalls wird radioaktives Reaktormateral durch Explosion in der Umgebung verteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rafkuß 12.03.2011, 09:16
5. The day after!

Zitat von sysop
Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat sich nach einer Meldung der Agentur Jiji eine Explosion ereignet. Detonationsgeräusche seien gegen 7.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu hören gewesen. Es habe offenbar mehrere Verletzte gegeben.
Wie ich schon so treffend schrieb:
Einigen Gesundbetern und (bezahlten?!)Apologeten der (Atom)Industrie müsste angesichts dessen, was sie vor Stunden noch hier in den Threads für verniedlichende Märchen von sich gaben , das im Gesichte stehen bleiben, was normalerweise nur als Sitzfleisch zu gebrauchen...
...ab mit diesen unseligen Wanderpredigern nach Fukushima, zu Hilfs- und Aufräumungsarbeiten, da ihnen besagte Strahlung ja anscheinend nicht zusetzen kann.
(Vermutlich schon geschädigt genug!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fablefreak 12.03.2011, 09:17
6. .

Was In Japan passieren kann kann auch in Deutschland passieren.
Japan "hat" mit die sichersten Kernkraftwerke der Welt und trotzdem fliegt uns jetzt 1 vielleicht sogar 2 um die Ohren.
Diese Energie wird nie sicher sein in den nächsten 30 Jahren.

Ach und her plagiatejäger wie bitte erklären sie die hunderten meldepflichtige Störungen in deutschen AKWs? Aber das ist ja nichts stimmts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mustermannfrau 12.03.2011, 09:17
7. Uff!

"In Deutschland kann eine derartige Havarie wie in Japan nicht passieren, da es hier nachweislich weder Erbeben der Stärke 8, noch zu Tsunamis mit 10 Meter hohen Wellen geben kann. Deutsche KKWs sind sicher!" – Zitat "Das Bundesunterweltministerium" in einer Presseerklärung am 14. März 2011.

Puh, noch mal Schwein gehabt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richard-kendel 12.03.2011, 09:21
8. Egozentrik und Atomenergie

Auf dem Selbsttäuschungsprinzip der trügerischen Marke "Hoffnung" errichtet.
Das gilt allerdings nicht nur für Behörden und Atomkraftwerksbetreiber.
Die Selbsttäuschung trifft die Allermeisten dieser Generation.

Die Zivilisation steht mit ihren geistigen Grundlagen in ihren Spitzen vor einer Anklage.

Sehe man nach Europa, nach den USA.
Die Fundamente sind am Wackeln.

r.k.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vw71 12.03.2011, 09:22
9. Abschalten - sofort

Die Kraft des Atomes ist einfach eine Nummer zu groß für uns Menschen. Abschalten - und zwar sofort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 218