Forum: Wissenschaft
Drohende Klimakatastrophe: Vor dem Absturz
Orbon Alija/ Getty Images

Wir sind in einem Flugzeug über dem Atlantik, und der Tank hat ein Leck. Notlanden? Oder Augen zu und durch? Vor genau dieser Frage steht die Klimapolitik.

Seite 17 von 35
gvcom 10.06.2019, 07:56
160. herzlichen Dank.......

Zitat von schwarzeliste
Das Klima interessiert sich herzlich wenig dafür, wer in Deutschland regiert. Deutschland trägt nur knapp über 2 Prozent zum weltweiten CO2-Ausstoß bei. Selbst wenn wir sofort auf Null runterfahren würden, würde das am Klima praktisch nichts ändern. Hier wird aber der Eindruck erweckt, dass es an der deutschen Regierung liegt, ob das Flugzeug abstürzt oder nicht, um beim im Artikel eingeführten Bild zu bleiben. Das ist hochgradig unseriös. Wir können eine gewisse Vorbildfunktion einnehmen, aber es gibt keine Garantie, dass das was bringt
aber solche Hinweise gehen im momentanen Getöse zumeist unter.

Beitrag melden
claus7447 10.06.2019, 07:56
161.

Zitat von spiegkom
Da alles nur droht und keineswegs sicher ist, nehme ich den Absturz in Kauf.
Kein Problem, der Flieger war von der AfD gechartert für Anhänger und Mitglieder.

Beitrag melden
gvcom 10.06.2019, 08:00
162. Sie wissen aber schon..

Zitat von cdbee
Die Menschheit wird den Klimawandel überleben. Wir werden Möglichkeiten finden das CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, auch wenn es Jahrzehnte dauern könnte. Kann mir produktiveres vorstellen als in Angst und Panik zu verfallen.
daß die Pflanzen für das Wachstum das CO2 brauchen und auch ohne CO2 keinen Sauerstoff produzieren können.

Beitrag melden
hkubin 10.06.2019, 08:04
163. Gnade des Alters

Ich bin jetzt 70 und habe schon den ein oder anderen Weltuntergang überlebt. (Erst stirbt der Baum und dann der Mensch, z.B.). Von daher bin ich überzeugt auch den nächsten Weltuntergang, den CDU-Polenz derzeit auf 2028 terminiert (vor Kuzem in einer Talkshow: uns bleiben nunmehr 9 Jahre) zu überstehen. Und wenn ich derzeit aus dem Fester auf das Wetter schaue, bin ich da richtig optimistisch.

Beitrag melden
Mark Gröninger 10.06.2019, 08:04
164. Bitte englischsprachge Version bereitstellen

Diesen Artikel würde ich gerne an Freunde schicken, die nicht Deutsch sprechen. Die maschinelle Übersetzung ist nicht gut genug.

Beitrag melden
alex300 10.06.2019, 08:07
165. Typisch Enkeltrick

Omi, wenn du mir nicht gleich dein ganzes Erspartes überweist, geht der Planet kaputt.
Und meine liebe Greta endet doch im Irrenhaus.

Beitrag melden
frank-xps 10.06.2019, 08:11
166. Medienschaffende

Sie waren schon immer ganz vorne mit dabei und leisteten bereits bei der Errichtung der letzten beiden sozialistischen Diktaturen auf deutschem Boden ganz besondere Beiträge! Um mal bei dem Beispiel des Autors zu bleiben. Der Spiegel als Zeitschrift ein Einweg ja Wegwerfprodukt sollte natürlich sofort eingestellt werden. Das wird der supermoralapostolische Autor doch wohl nicht bestreiten wollen und sich einen Job als Altenpfegerhelfer suchen. Oder meint der Autor dieser Zeilen das andere nicht er sich ändern müssen?

Beitrag melden
a.usemann 10.06.2019, 08:15
167. Die Dummheit des Durchschnitts ....

...reisst alle anderen auch mit in den Abgrund.
Darum bin ich überzeugt, dass es an dieser Stelle nur mit Druck geht.
Und keinesfalls mit Durchdiskutieren.
Auch hinkt der Vergleich mit der Pilotin, denn eine gute Pilotin würde das gar nicht diskutieren.
Nun dürfen wir uns fragen, wie gut unsere Pilot*innen sind.

Beitrag melden
checkitoutple 10.06.2019, 08:15
168. Nun ich bin in der Zeit der klima Panik groß geworden.

Laut den Experten gibt es in Deutschland seid de JAhr 2000 keinen Wald mehr kein Trinkwasser und der Sauerstoffgehalt reicht nicht mehr aus um ohne zuführung von Gereinigter Luft zu leben.
Um es richtig zu stelle, ich bin Wahrscheinlich einer der Umweltbewustesten Menschen überhaupt hier. Ich habe schon lange kein Auto mehr kaufe nur das aller Notwendigste und dann schon seid 30 Jahren Regional.
Ich bestreike 100te Konzerne weil sie nicht Umweltgerecht handeln.
Aber diese PAnikmache geht mir echt auf den Sack!
Seid anbeginn der Schrift gibt esdie Weltuntergangs Propheten und sie leben prächtig davon.
Die Klimaforscher sind eben die HEsekils unserer Zeit. Sie haben ja Wahrscheinlich zu einem Teil Recht aber es wird so Ausgehen wie mit dem Waldsterben, man wird eine Lösung finden.
Das Problem ist das mit der Panik idiotische Ideen gefördert werden wie zB das Bateriebetriebene E Auto usw. Gewinn machen an der Panik nur Regierungen die Prophten und windige Geschäftemacher wie Musk und Konsorten.
Das schadet der ganzenSache mehr als es Hilft.
Das ganze erinnert mich doch sehr an das Märchen "Des Kaisers neue Kleider"
Die Medien springen gern auf weil es neue Leser gibt. Vernüftiges Handeln ist angesagt.
Warum wenn es so schlimm steht wird nicht das gefordert was wirklich hilft?
Konsumverzicht Konsumverzicht Konsumverzicht?
Seid doch mal ehrlich das würde eure Webekunden verprellenund so weit geht die Umweltliebe dann wohl doch nicht....

Beitrag melden
peter.teubner 10.06.2019, 08:16
169. Wie war das noch

damals mit der Titanic, unsinkbar. Nun ja, wir wissen wie es kam.

Beitrag melden
Seite 17 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!