Forum: Wissenschaft
Durchbruch: Netzhaut-Chip gibt Blinden Augenlicht zurück

Lichtblick für Blinde: Ein unter die Netzhaut implantierter Mikrochip aus Tübingen ersetzt zerstörte Sinneszellen - und stellt das Sehvermögen teilweise wieder her. Schon 2011 könnte der Chip zugelassen werden, hoffen die Forscher. Billig wird er allerdings nicht.

Seite 1 von 2
Klo 03.11.2010, 09:14
1. oder nicht?

Zitat von sysop
Lichtblick für Blinde: Ein unter die Netzhaut implantierter Mikrochip aus Tübingen ersetzt zerstörte Sinneszellen - und stellt das Sehvermögen teilweise wieder her. Schon 2011 könnte der Chip zugelassen werden, hoffen die Forscher. Billig wird er allerdings nicht.
Also das hätte man nun wirklich billiger haben können. Drei mal kräftig zum Papst Johannes Paul gebetet und eine Wallfahrt nach Lourdes und das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Oh Wunder, oh Wunder...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 03.11.2010, 09:26
2. Sehqualität

Zitat von
Nach 22 Jahren, in denen seine Welt nur aus Schatten bestand, hat Miikka einen Teil seines Sehvermögens zurückerhalten.
Bevor wir nun in Euphorie ausbrechen: Betonung liegt hier auf "einem Teil". So ähnlich wie z.B. ein Rollstuhl die Mobilität eines Querschnittsgelähmten teilweise wiederherstellt. Mit gesundem Sehen lässt sich das nicht vergleichen.

Trotzdem besser als nichts, ohne Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 03.11.2010, 09:50
3. Mal die Blinden fragen

Hallo,
also die ersten 2 Posts hier sind ja unglaublich. Ich denke mal diese Herren koennen noch sehr gut sehen.
Fuer jeden Blinden der auch nur etwas seines Augenlichts wieder bekommt ist es eine fantastische sache, egal ob es nun 20% oder 70% sind.

Aber wieder typisch deutsch, erstmal schlecht machen die neue medizin und als scharlatanerei brandmarken. Nur weil einige keine Ahnung von Microchips und Nanno technologie haben ist es in Ihren Augen nicht moeglich und nur schwindel um am leid der Blinden zu verdienen.
Auch wenn es noch nicht 100% ausgereift ist, man darauf aufbauen und es weiter entwickeln bis zur perfection.

Manchmal muss ich mich echt schaemen deutscher zu sein. Es ist eine neue qualitaet alles positive so schnell wie moeglich in negatives zu wenden, darin sind wir echte Meister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhrpottjunge 03.11.2010, 09:58
4. ...

Jede Wette - die Krankenkassen werden die Aufnahme in den Leistungskatalog um mindestens 500 Jahre hinauszögern. Denn: "billig wird er allerdings nicht"

Irgendwie zynisch, daß die Möglichkeit einem Menschen (wenn auch nur zum Teil) die Sehkraft wieder zu geben zunächst einmal Fragen nach den Kosten aufwirft. Arme Menschen werden also weiterhin ohne Zahnprothesen und Netzhautmikrochip durch die Welt laufen, leisten können sich das nur wieder "Besserverdiener".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
own_brain_user 03.11.2010, 11:52
5. Eine tolle Sache, ...

... da sollte man die Haeme mal weglassen.

Aber etwas Spass muss sein, wir sind ja nicht in Trauer:

Zitat von
Bei zeigte sich der größte Erfolg: Der Mittvierziger, dessen Zäpfchen und Stäbchen im Auge durch die Krankheit Retinitis pigmentosa zerstört wurden, konnte wieder sehen, wo sich in einem Raum andere Menschen befinden. Er unterschied verschiedene Objekte - wie Banane und Apfel oder Messer und Gabel. Und er erkannte, als die Ärzte ihm seinen Namen mit Schreibfehlern - statt - vorlegten.
Vielleicht wuerde Frau Weber der Chip auch helfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klokschieter 03.11.2010, 11:57
6. Schämen

Zitat von Nonvaio01
Manchmal muss ich mich echt schaemen deutscher zu sein.
Dazu haben Sie auch allen Grund! In acht Sätzen 20 Fehler unterzubringen, ist eines Deutschen wirklich unwürdig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 03.11.2010, 12:16
7. was hat Rechtschreibung damit zu tun?

Zitat von klokschieter
Dazu haben Sie auch allen Grund! In acht Sätzen 20 Fehler unterzubringen, ist eines Deutschen wirklich unwürdig!
Auch wieder typisch, nichts zum Thema beitragen und nur nach fehlern anderer suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wonghan 03.11.2010, 14:03
8. interessant

Zitat von klokschieter
Dazu haben Sie auch allen Grund! In acht Sätzen 20 Fehler unterzubringen, ist eines Deutschen wirklich unwürdig!
So so. Menschen mit Rechtschreibschwäche sollten Ihrer Meinung nach also Ihre Gedanken zu einem Thema für sich behalten? Also mich persönlich interessiert eher WAS jemand sagt, und nicht ob er die Kommas richtig setzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scheinheilig 03.11.2010, 15:04
9. Dann eben woanders sparen ...

Zitat von Ruhrpottjunge
Jede Wette - die Krankenkassen werden die Aufnahme in den Leistungskatalog um mindestens 500 Jahre hinauszögern. Denn: "billig wird er allerdings nicht" Irgendwie zynisch, daß die Möglichkeit einem Menschen (wenn auch nur zum Teil) die Sehkraft wieder zu geben zunächst einmal Fragen nach den Kosten aufwirft. Arme Menschen werden also weiterhin ohne Zahnprothesen und Netzhautmikrochip durch die Welt laufen, leisten können sich das nur wieder "Besserverdiener".
Wenn Sie im Gegenzug bereit wären die Leistungen bei Alkohol-, Nikotin- und Diabetes-Erkrankungen, die sich im Gegensatz zu Pigmentosa vermeiden lassen, einzuschränken wäre die Implantation auch bei 10000 Patienten im Jahr locker bezahlbar! Aber nein alle rufen immer nach modernster medizinischer Vollversorgung für alle ohne jede Eigenverantwortung!
Ich bin aber langsam als Beitragszahler der GKV nicht mehr bereit jeden medizinischen Fortschritt zu finanzieren ... Ich hab keine Lust das mein Beitrag in ein paar Jahren bei 30% liegt!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2