Forum: Wissenschaft
Ehec-Epidemie: Warnung vor Gurken, Tomaten und Salat wird aufgehoben

Freunde von frischem Gemüse können wieder zubeißen: Die wegen der Ehec-Epidemie geltende Warnung vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate soll aufgehoben. Der Verdacht, ein Sprossenhersteller aus Niedersachsen könnte die Ausbruchsquelle sein, hat sich dagegen weiter erhärtet.

Seite 1 von 10
andresa 10.06.2011, 09:16
1. eigenartiger fall

auch wenn man für verschwörungstheorien nichts übrig hat so scheint es doch als sollte der hype um ehec nur das hier in den medien unterdrücken: http://le-bohemien.net/2011/06/10/das-system-krankt/

wir stecken in einer fundamentalen systemkrise. eine seuche ist zwar schlimm...die seuche system aber viel schlimmer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman 10.06.2011, 09:22
2. Abwarten

Zitat von sysop
Freunde von frischem Gemüse können wieder zubeißen: Die wegen der Ehec-Epidemie geltende Warnung vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate soll aufgehoben. Der Verdacht, ein Sprossenhersteller aus Niedersachsen könnte die Ausbruchsquelle sein, hat sich dagegen weiter erhärtet.
Ha, ha ... weil die Behörden, die bisher versagt und hinter diesen Keimen her deletiert haben, sagen es wäre wieder alles in Ordnung, soll das jetzt eine seriöse Auskunft sein? Abwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian2210 10.06.2011, 09:24
3. Alles nur Volksverdummung?

Zitat von sysop
Freunde von frischem Gemüse können wieder zubeißen
Ein Text-Anfang wie ein Werbeclip. Gestern noch Gurkenwarnung, heute zubeissen. Ich glaube nichts mehr davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnnycrash 10.06.2011, 09:29
4. EHEC und die EU

Die Verantwortlichen wissen also eigentlich nichts - und um den wirtschaftlichen Schaden kleiner zu halten wird dann entwarnt. Denke, dass das Thema EHEC auch von heiklen Themen wie Griechenland und die allgemein wachsende EU-Skepsis ablenken soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger21 10.06.2011, 09:29
5. Oh nein !!!!!

Doch nicht nach dem aggressiven Erreger Fund ausgerechnet auf einer Gurke !Zumal sie der Sprossen Firma nur 100 Erkrankungen zurechnen können. Aktuell sind es aber 3000 Erkrankungen ! Letztlich wurde der auf Sprossen angestrebte Befund nicht auf Sprossen, sondern auf einer Gurke nachgewiesen, die Gurkenwarnung aber zurück genommen. Hä ?!Wenn das mal nicht nach hinten losgeht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calido46 10.06.2011, 09:33
6. Na,

da können ja die Bauern ihren Salat,den sie untergeflügt haben, weil sie ihn nicht verkaufen konnten wieder ausgraben!
Jetzt sind ja nur sie Sprossen schuld! Auf den vielen entnommenen Proben wurde EHEC zwar nicht nachgewiesen,aber man braucht ja nun mal einen neuen Verdächtigen,den man präsentieren kann.
Was wohl als nächstes kommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schah.Wenzel 10.06.2011, 09:33
7. [{-_-}] ZZZzz zz z...

Zitat von andresa
auch wenn man für verschwörungstheorien nichts übrig hat so scheint es doch als sollte der hype um ehec nur das hier in den medien unterdrücken: wir stecken in einer fundamentalen systemkrise. eine seuche ist zwar schlimm...die seuche system aber viel schlimmer!
Hömma andresa, langsam nervt es gewaltig mit Deinem permanenten, meist zu 0% themenbezogenem Werbegetrolle nach http://le-bohemien.net/. Ich darf Dich ganz herzlich bitten, mit diesem Müll unverzüglich aufzuhören. Allein schon aus Gründen meiner immanenten Freundlichkeit sähe ich es ungern, Deine entsprechenden Beiträge zu markieren & den/ die Herrn/ Frau sysop darum zu bitten, das zu unterbinden.

Danke für Beachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jocurt 10.06.2011, 09:36
8. Wenn die Freunde von Grünzeug

Zitat von sysop
Freunde von frischem Gemüse können wieder zubeißen: Die wegen der Ehec-Epidemie geltende Warnung vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate soll aufgehoben. Der Verdacht, ein Sprossenhersteller aus Niedersachsen könnte die Ausbruchsquelle sein, hat sich dagegen weiter erhärtet.
die ja auch gern den Klima-Overkill zitieren, doch bitte mal die Regeln anwenden würden, die in Ländern gelten, wo das Klima heute schon so ist.

Also: SCHÄLEN , KOCHEN, ODER VERGESSEN.

Grünzeug ist auch nicht die Rettung der Welt, das wissen Menschen seit der Steinzeit und der "Erfindung" des Feuers.

Seit dieser Zeit kochen wir das Zeugs, war bisher eine gute Idee. (ok, die GRÜNEN sehen das anders)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther I. 10.06.2011, 09:38
9. Soso, es war also der Gärtner.

Mag sein.

Und was ist jetzt mit den E.C., die auf den Gurken festgestellt worden sind?

Sehr gut paßt ins Bild, daß der Keim aus Deutschland stammt. Da im Mai noch kein Gemüse in Norddeutschland geerntet wird, es aber auf jeden nicht ausländisches Gemüse sein durfte, hat man sich auf den Sprossengärtner gestürzt. Der sich ja, im Gegensatz zu den Spaniern, nicht wehren kann, auch wenn bei dem nichts gefunden worden ist.

Naja, sei's drum. Sprossen lassen sich besser daheim herstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10