Forum: Wissenschaft
Ehec-Fahndung: Alles spricht für die Sprossen-Theorie

Es gibt noch keine letzte Gewissheit, aber noch mehr neue Hinweise: Sprossen sind dem Robert Koch-Institut zufolge mit großer Wahrscheinlichkeit die Ursache für die schwere Ehec-Epidemie. Die geltende Warnung vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate wurde dagegen aufgehoben.

Seite 6 von 18
biobanane 10.06.2011, 12:26
50. .

Zitat von deuterius
Die ganze Fraktion Bio-Müsli-Rohkost-Weltverbesserer sollte mal in sich gehen und zumindest ihre Kinder vor diesem, nun offenbarten, Unsinn der Ernährung bewahren.
Schön dass ihre schwarz-weiße Welt noch in Ordnung ist.
Dumm nur, dass der letzte EHEC Ausbruch mit Toten von Fast-Food Hamburgern kam, davor ware es Teewurst. Ich denke, am Besten den Kindern gar nichts mehr zu essen geben, dann bleiben sie gesund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jurx 10.06.2011, 12:27
51. Und was ist jetzt die wahre Ursache?

Zitat von sysop
Sprossen sind dem Robert Koch-Institut zufolge mit großer Wahrscheinlichkeit die Ursache für die schwere Ehec-Epidemie.
Und was ist jetzt die wahre Ursache?

Die Keime stammen doch aus Magen und Gedärm von Wiederkäuern, wie können bzw. konnten die überhaupt auf die Sprossen gelangen?

Hat der Bauer einmal das Wasser zum Keimen der Sprossen mit dem Güllewagen transportiert und danach nicht wieder?

Oder war ein Teil der auf dem Hof verwendeten Sojabohnen verseucht? Schon vom Vorlieferanten? Auf dem Hof selbst?

Oder wie kann das passieren?

Ehec-Keime kommen doch nicht aus dem Wasserhahn oder wachsen von ganz alleine auf Bohnensprossen, ohne dass diese irgendwie dahingelangt sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 10.06.2011, 12:27
52. Fadenscheinig

Hat man uns nicht vor Kurzem noch erzählt, dass die Sprossen nicht gedüngt werden?

Produzieren die Sprossen EHEC selbst?

Wenn die Sprossen auf anderem Wege verunreinigt wurden, wieso finden die 'Experten' dann auf dem gesamten Hof keinen Nachweis?

Haben alle 2700 Erkrankte Sprossen zu sich genommen, die von diesem Hof stammen?

Wieso kann man andere Verursacher plötzlich ausschließen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuehlmeister 10.06.2011, 12:30
53. ..

Zitat von bianna
Nur paßt die Theorie, dass dieser Keim im Verdauungstrakt von Wiederkäuern (und damit in der Massentierhaltung) entstanden ist, leider nicht: wer die Meldungen der letzten Tage und die Diskussion bei Illner gestern aufmerksam verfolgt hat, dem dürfte nicht entgangen sein, dass der derzeitige Erreger humanen Ursprungs ist. Also im Menschen entstanden.
ahja die ganzen von der lebensmittellobby finanzierten möchtegernexperten. klasse runde bei illner, da schau ich mir doch lieber sandmann an, das ist ehrlicher...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaba06 10.06.2011, 12:30
54. Armselig

Die Nachrichten, die man von diesen "Wissenschaftlern" hört sind armselig. 100 Personen befragt??? Das ist statistisch irrelevant. Reisegruppen infiziert? Die Mensch zu Mensch Übertragung (Hände Schütteln!!!!) scheidet offenbar aus(?!) obwohl das immer der wahrscheinlichste Grund für solche lokalen Cluster ist - das lernt man im Kindergarten!

Nicht auf EINER EINZIGEN dieser ominösen Sprossen wurde bisher irgendetwas nachgewiesen! Offenbar ist die Hygiene in dem Hof so gut, dass es trotz belegter Durchfallerkrankungen von Angestellten nicht zu einer nachweislichen Kontamination der Ware gekommen ist.

Dazu die schwachsinnigen Fragestellungen: Jeder der Sprossen verzehrt, isst dabei normalerweise auch irgendwelche andere Rohkost!

Einfach nur noch erschütternd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 10.06.2011, 12:31
55. Lesen bildet

Zitat von HolyGhost
Also die Sprossen waren es ! Nun würde mich aber z.B. interessieren, warum sich die Mehrzahl der betrofenen Fälle im norddeutschen Raum ereignete. Futtern die Norddeutschen so viel Sprossen ? Oder sind norddeutsche Sprossen anfälliger für gefährliche EHEC-Bakterien als beispielsweise bayrische Züchtungen ?
Vielleicht ja deshalb, weil der Hof in Bienenbüttel seine Ware vorwiegend in den norddeutschen Raum und vor allem auf den Hamburger Großmarkt liefert?

Interessant wäre noch mal zu wissen, ob Sprossen von diesem Hof auch auf dem Hamburger Hafenfest feilgeboten und/oder verarbeitet worden sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 10.06.2011, 12:31
56. Bitte nennen

Zitat von sysop
Es gibt noch keine letzte Gewissheit, aber noch mehr neue Hinweise: Sprossen sind dem Robert Koch-Institut zufolge mit großer Wahrscheinlichkeit die Ursache für die schwere Ehec-Epidemie. Die geltende Warnung vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate wurde dagegen aufgehoben.
Was für neue Hinweise sind das denn?
Was hat denn die neueste Studie an neuen Erkenntnissen ergeben, das offensichtlich der Bürger nicht erfahren darf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 10.06.2011, 12:32
57. Lesen bildet

Zitat von Jurx
Und was ist jetzt die wahre Ursache? Die Keime stammen doch aus Magen und Gedärm von Wiederkäuern, wie können bzw. konnten die überhaupt auf die Sprossen gelangen? Hat der Bauer einmal das Wasser zum Keimen der Sprossen mit dem Güllewagen transportiert und danach nicht wieder? Oder war ein Teil der auf dem Hof verwendeten Sojabohnen verseucht? Schon vom Vorlieferanten? Auf dem Hof selbst? Oder wie kann das passieren? Ehec-Keime kommen doch nicht aus dem Wasserhahn oder wachsen von ganz alleine auf Bohnensprossen, ohne dass diese irgendwie dahingelangt sind!
Die zu Sprossen herangezogenen Samen kommen aus aller Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unclevanya 10.06.2011, 12:33
58. Support auf der ganzen Linie !

Zitat von floriankurz
Die Profis sind unter sich. Wie kann die Sprosse URSACHE für EHEC sein? Produziert die Sprosse EHEC? Sie kann doch höchstens Träger des Keimes sein. Also wehrte Herren Dr.s und Profs: Woher? Die Ursache, den Grund den Keim des EHEC Erregers finden und nicht den Träger? Denn wohl auch der Mensch "trägt" das Zeug in sich … Könnt Ihr irgend wann mal sachlich und fundiert berichten meine Herren Redakteure? Nachfragen, recherchieren und nicht dem Schmarrn nachplappern, denn ein Hochwohlgeglaubter von sich gibt. Danke efka
Support ! - Vor allem was den unreflektierten, ohnehin völlig unkritschen = postmodernen = "politisch Korrekten" Journalismus betrifft, der immer stärker an die dem heutigen Regime vorausgegangenen Regime erinnert. - Echtes Roll-back eben bzw Vorgeschmack auf die Zukunft, in der nur das total Angepaßte wird überleben "dürfen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.......... 10.06.2011, 12:35
59. Es ist wie in Amerika!

Die Gurken wurden unschuldig zum Tode verurteilt! Obwohl sie in jede Haushalt in Deutschland ein und ausgehen und sehr vielen Menschen unterschidlicher Art dienlich sind!
Der Schaden durch dieses Fehlurteil ist sehr gross, wenn man sich die Anzahl der Alleinerziehenden anschaut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 18