Forum: Wissenschaft
Ehec-Infektionen: Die Angst isst mit

Keine Gurkenscheibe mehr aufs Brot, keine Erdbeeren zum Dessert: Seit sich der*Ehec-Erreger in Deutschland ausbreitet, schränken viele Menschen ihre Ernährung ein. Da hilft es auch nicht zu wissen, dass das Risiko einer Infektion sehr klein ist.*

Seite 1 von 13
henrytheeighth 04.06.2011, 13:59
1. Panik

Die Panikdeutschen laufen den Medien hinterher wie blindes Vieh. Gestern Atomkraft, heute Ehec und morgen vielleicht wieder fliegen.

Das Schlimme ist nur, dass die Politik den Verrückten hinterherhechelt und alles immer noch viel schlimmer macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unifersahlscheni 04.06.2011, 13:59
2. ...

...also wenn ich ehrlich bin esse ich immer noch mit gutem Appetit und mach mir überhaupt keinen Kopp, ob dieser Salat jetzt mit Ehec verseucht sein sollte oder nicht.

Liegt wohl an meiner grundsätzlich positiven Natur...!
;---)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aaaaaaaaaa 04.06.2011, 14:00
3. Wir tappen in Dunkelheit

Zitat von sysop
Keine Gurkenscheibe mehr aufs Brot, keine Erdbeeren zum Dessert: Seit sich der*Ehec-Erreger in Deutschland ausbreitet, schränken viele Menschen ihre Ernährung ein. Da hilft es auch nicht zu wissen, dass das Risiko einer Infektion sehr klein ist.*
Die Infektionsquelle ist bis jetzt unbekannt. Folglich kann keiner sagen, wie hoch das Ansteckungs-Risiko ist. Wenn es sich zum Beispiel um einen Terroranschlag handelt, dann wäre das Risiko ziemlich hoch, weil überall gesprüht werden kann. Wenn es sich um eine natürliche Ausbreitung über Lebensmittel handelt, dann wäre das Risiko kleiner, weil irgendwann sind diese Nahrungsmittel alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 04.06.2011, 14:01
4. Werbeschrift

ist das jetzt eine Werbeschrift doch Salat, Gurken und Tomaten zu essen??

Es ist nicht das Risiko zu sterben, es ist das Risiko bleibender Schäden des Gehirns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bienchen-maja 04.06.2011, 14:07
5. Ach ich weiß nicht,

Zitat von henrytheeighth
Die Panikdeutschen laufen den Medien hinterher wie blindes Vieh. Gestern Atomkraft, heute Ehec und morgen vielleicht wieder fliegen. Das Schlimme ist nur, dass die Politik den Verrückten hinterherhechelt und alles immer noch viel schlimmer macht.
ob man das jetzt als Panik verteufeln muss. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem etwas unklaren Risiko, das sogar tödlich sein kann und einfach einmal ein paar Tage auf Rohkost zu verzichten, dann weiß ich was ich mache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 04.06.2011, 14:09
6. Salatkopp

Zitat von unifersahlscheni
...also wenn ich ehrlich bin esse ich immer noch mit gutem Appetit und mach mir überhaupt keinen Kopp, ob dieser Salat jetzt mit Ehec verseucht sein sollte oder nicht. Liegt wohl an meiner grundsätzlich positiven Natur...! ;---)
Sie machen sich keinen, aber Sie scheinen einen Salatkopp zu haben. Nur Grünzeug und sonst nichts drin....:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timewalk 04.06.2011, 14:12
7. .

Zitat von unifersahlscheni
...also wenn ich ehrlich bin esse ich immer noch mit gutem Appetit und mach mir überhaupt keinen Kopp, ob dieser Salat jetzt mit Ehec verseucht sein sollte oder nicht.
So schauts aus, weil wenn es wirklich zu einer großen Seuche kommt, wird man sich leider sowieso nicht schützen können.

Zu klären bleibt da höchstens ob man nach einer Erstinfektion, genug Antikörper/Resitenzen hat um Folgeerkrankungen auszuschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robr 04.06.2011, 14:16
8. Seit Ehec...

Seit Ehec esse ich wieder richtig gesund: Rumpsteak mit Zwiebel, Leberkäse mit Spiegelei, Bratwurst mit Pommes...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siehmal 04.06.2011, 14:19
9. schade ums Gemüse..

In Norddeutschland würde ich auf Gemüse vielleicht auch verzichten...ich freue mich über günstige Preise und esse einfach weiter. Gurken schälen, Tomaten heiß spülen, Salat aus eigenem Anbau - fertig.
Man kann auch wirklich Dramen verfassen...Schlimm für die Menschen die es erwischt, aber deshalb gleich Panik schieben...morgen ist es ein neuer Erreger, dann essen wir vieleicht kein Obst mehr und EHEC ist vergessen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13