Forum: Wissenschaft
Emissionshandel: Forscher fordern CO2-Abgabe für globalen Luftverkehr
DPA

Die Luftfahrt trägt Schätzungen zufolge fünf Prozent zur Klimaerwärmung bei - doch nur in der EU gibt es Beschränkungen für die Branche. Forscher fordern einen globalen Emissionshandel für Flugzeugabgase.

Seite 1 von 2
gollygee01 23.04.2015, 17:18
1. was soll das bringen ?

reine Abzocke sonst gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 23.04.2015, 17:21
2. Weltfremde

Man wusste schon vor 100 Jahren, wie gefährlich oft die Meinung technischer Fachleute ist, wenn sie sich auf das Feld gesellschaftlicher Verhältnisse begeben. Hier ist wieder so ein Fall. Es fehlt nur noch die Idee, anstatt Fliegen die Reisen mit Pferd und Esel zu realisieren. Ach ja, da haben wir ja wieder ein anderes Abgasproblem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 23.04.2015, 17:23
3. Wo ist mein Alu-Hut?

Leute die an diesen CO2-Klimawandelblödsinn glauben glauben bestimmt auch an Chemtrails und den Yeti.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus.w.grunow 23.04.2015, 17:58
4. Forscher

Sie brauchen wieder Geld für ihre Studien, die den Weltuntergang beweisen sollen in einigen Millionen Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 23.04.2015, 18:00
5. Was wurde dem...

Zitat von gollygee01
reine Abzocke sonst gar nichts.
Straßenverkehr, d.h. insbesondere dem Autofahrer schon alles zugemutet, um Umweltschäden zu minimieren? Aber über den Wolken ist die Freiheit wohl grenzenlos.
Außer Lärm und Dreck in die Luft liefern die geliebten Flieger auch noch einen Beitrag zur Klimaveränderung. Der deutsche Michel gibt sich wieder lernresistent, bis uns Gesundheitsschäden auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deep_Thought_42 23.04.2015, 18:10
6. Neue Klimagase

Aha, jetzt sind neben CO2 und Wasserdampf auch noch NOx und SO2 Klimagase. Ich dachte bisher, die wären primär giftig bzw. gesundheits- und faunaschädlich. Wundert mich, das der DLR Experte nicht noch Kohlenwasserstoffe genannt hat, denn das eine oder andere Molekül gelangt trotz Verbrennungsoptimierung unverbrannt durch die Brennkammer des Triebwerks. Soweit mir bekannt, trägt Ruß eher zur Abkühlung der Atmosphäre bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guizilla 23.04.2015, 18:13
7. Förderländer und Raffinerien in die Pflicht nehmen

Da jeder Tropfen Öl, welcher gefördert wird, auch irgendwann zu CO2 verbrannt wird, sollten diejenigen zur Kasse gebeten werden, welche auch das Geld damit verdienen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Asok 23.04.2015, 18:18
8. Für Auto, Bahn und Reisebusse

Zitat von rickmarten
Man wusste schon vor 100 Jahren, wie gefährlich oft die Meinung technischer Fachleute ist, wenn sie sich auf das Feld gesellschaftlicher Verhältnisse begeben. Hier ist wieder so ein Fall. Es fehlt nur noch die Idee, anstatt Fliegen die Reisen mit Pferd und Esel zu realisieren. Ach ja, da haben wir ja wieder ein anderes Abgasproblem.
, die zum Teil deutlich Ressourcen schonender als Fliegen sind, gibt es doch heute schon Abgaben (Mineralölsteuer, Stromkosten). Da benutzt auch niemand den Esel. Warum soll das am wenigsten umweltschädlichste Verkehrsmittel von allen Abgaben befreit bleiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GustavLecter 23.04.2015, 23:40
9. Göttlich! Wie immer! Wenn Wissenschaftler denken!

Allein die Grundidee ist eion typischer Witz dieser Branche....

Die Kosten JEDER Abgabe legt man auf die Flugpreise um, so einfach ist das.

KEIN MENSCH wird wegen ein paar Euro NICHT fliegen.

Aber Wissenschaftler überfordert das erkennen solcher Realitäten, nicht zum ersten Mal im SPON.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2