Forum: Wissenschaft
Erdbeben in Florenz: Michelangelos David zittern die Knie
AFP

Die berühmte David-Statue in Florenz droht auseinanderzubrechen. Rissen in den Beinen machen ihm zu schaffen - und eine Serie kleiner Erdbeben hat die Beschwerden noch verschärft. Jetzt soll ein neuer Sockel die Figur retten.

Seite 1 von 2
raber 21.12.2014, 14:29
1. Florenz und die grossen Folgen der kleinen Erdbeben

Erdbeben, selbst kleiner Intensität, setzen den Bauten zu. In mehreren Ländern bebt es bis zu 5.000 mal im Jahr; davon ab und zu mit Stärken von 6 und mehr. Zum Glück kann die Regierung Italiens 200.000 Euro in einen erdbebensicheren Sockel für die David-Statue investieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
two-wheels 21.12.2014, 15:33
2. wie schön

Das Sie den Artikel noch mal in Kurzform wiedergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmutt 21.12.2014, 16:19
4. Banausen

Zitat von raber
Erdbeben, selbst kleiner Intensität, setzen den Bauten zu. In mehreren Ländern bebt es bis zu 5.000 mal im Jahr; davon ab und zu mit Stärken von 6 und mehr. Zum Glück kann die Regierung Italiens 200.000 Euro in einen erdbebensicheren Sockel für die David-Statue investieren.
Selbst wenn die Florentiner solche Banausen wären wie Sie, so sind sie dennoch in der Lage sich auszurechnen, was der echte David jedes Jahr an Touristenströmen anlockt. Aber klar, für manche Leute ist Kultur natürlich nicht so wichtig, das ist was für Geldverschwender, besonders für diese faulen Südländer, die den ganzen Tag nur deutsche Steuergelder verprassen. Schauen Sie also ruhig weiter RTL2 und geniessen sie die Kostenlos-Kultur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pric 21.12.2014, 16:23
5. Kunst

nichts hält für immer. Man muss auch mal loslassen können und den Zerfall affirmieren, der grundsätzlicher Bestandteil des kreativen Prozesses ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 21.12.2014, 16:39
6. Ob da schon um erlaubnis gefragt wurde?

*gr* Ob SPON schon den KiPo Beauftragten um Erlaubnis gefragt hat - immerhin - Bildnis sogar in 3 D mit betont sexuellen Anspielungen eines Kindes .. ob das noch mit Maas-chen Gesetzen vereinbar ist .. grusel .. was wenn nicht - Michelangelo ins Gefängnis ..bei Brot Wasser und Meissel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megamekerer 21.12.2014, 18:15
7. Italien sollte mehr Geld von EU für solche Kulturschätze bekommen!

David, eine der große Kulturschätze Europa, stellt euch vor, eines Tages müssen wir alle Kulturschätze an Länder zurück geben wo sie einmal hergestellt worden sind, was bleibt dann für uns? David natürlich, der beste Statue der je gebaut wurde. EU sollte Italien mehr Geld für Erhalt solche Kulturschätze zur Verfügung stellen. Wir sollten von Amerikaner lernen, in Metropolitan Museum of Art in New York werden auch unschätzbares aufbewahrt, aber die Amerikaner bewahren die Kulturschätze so aufwendig das nicht einmal ein Atomkrieg sie schaden kann, solche Kulturschätze müssen wir an folgende Generationen weitergeben und deren Erhalt für die nächsten tausende Jahren sichern. Sicher gibt es Möglichkeiten den ganzen David-Statue in einem Glas-Sockel so zu befestigen, dass keine Druck mehr an die Beinen entstehen, es gibt viele Lösungen, nur es muss Geld her und da Italien mehr als genug für viel andere Kulturschätze ausgibt weil ganze Italien ja überall von Kulturgut überfüllt ist, dann ist EU an der Reihe. Solche großartigen Kulturschätze darf man nicht kaputt gehen lassen und auch nicht mit Spenden erhalten, sondern aus Gelder die wir an EU zahlen finanzieren. EU darf sich nicht wieder vor Verantwortung drücken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomenestomen1 21.12.2014, 18:39
8.

ist doch klar
das kann einen jeder orthopäde sagen das wenn man so schief steht irgendwann probleme bekommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpitzensteuersatzZahler 21.12.2014, 18:57
9.

Zitat von megamekerer
Wir sollten von Amerikaner lernen, in Metropolitan Museum of Art in New York werden auch unschätzbares aufbewahrt, aber die Amerikaner bewahren die Kulturschätze so aufwendig das nicht einmal ein Atomkrieg sie schaden kann
Stimmt - ich war letztes Jahr auch tief beeindruckt, als ich erst 200m in die Tiefe hinabsteigen musste, um mir die Ausstellungsstücke anzusehen. Man muss den Amis lassen, dass die aufgemalten Fake-Fenster wirklich gut gemacht sind - einige sogar mit Videoanimation sodass man glatt meinen könnte, dass man wirklich rausgucken kann aus dem Atombunker. Keine Kosten und Mühen gescheut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2