Forum: Wissenschaft
Erderwärmung: Trump will sich Klimawandel schönrechnen
Charly Triballeau/Getty Images

Laut einem Medienbericht schreibt die US-Regierung Wissenschaftlern künftig vor, wie sie ihre Klimaberechnungen anstellen sollen. Worst-Case-Szenarien sind dabei nicht länger vorgesehen.

Seite 1 von 7
Fragensteller1 28.05.2019, 15:59
1. Zwei Seiten einer Medaille

Die Grünen praktizieren das Gegenteil von Trump - sie haben ein "Klima der Angst" geschaffen. Beides ist doch eigentlich durchschaubar und abzulehnen. Aber, das klappt offensichtlich nur bei D. Trump...

Beitrag melden
Beat Adler 28.05.2019, 16:04
2. Seit 2015 ueberschritten wir Menschen mindestens 3 Schwellenwerte

Seit 2015 ueberschritten wir Menschen mindestens 3 Schwellenwerte.

Das zeigt sich an Hand von Messreihen aus der Vergangenheit, also keine Prognosen, und bedeutet dass nun mindestens 3 positive Rueckkopplungen ablaufen, auch Teufelskreise genannnt.

1. Immer mehr Eismasse geht immer schneller verloren.

2. Die Meereisbedeckung in der Arktis im Sommer schrumpft.

und

3. Der Permafrosboden begann zu tauen.

All dies laeuft ab bei den Temperaturen von heute, und laeuft weiter, und weiter und weiter und weiter und immer schneller und immer schneller und immer schneller, selbst wenn sich die Temperaturen nicht erhoehen wuerden. Es gibt keine denkbare, menschliche Massnahme und auch keine ueberirdische Massnahme, die das stoppen koennte. Einen Asteroideneinschlag herbeibeten gilt nicht;-)

Aus diesem Grund ist die Umsetzung aller Versprechen aller Staaten, die das COP21 Protokoll in Paris im Nov 2015 unterschrieben NUR die Voraussetzung fuer das Ergreifen der Massnahmen, die noetig sind uns, die Menschen, an eine viel waermere Welt mit einem viel hoeheren Meerespiegel ANZUPASSEN.
mfG Beat

Beitrag melden
descartes 28.05.2019, 16:06
3. ein altbekanntes Muster ...

erst die Medien versuchen zu manipulieren, dann die Wissenschaftler.

Gab's in Europa bereits vor 80 Jahren, da sind die USA ja mächtig hinten dran ...

Cefact und EIKE lassen grüssen!

Beitrag melden
The Restless 28.05.2019, 16:08
4. Was nicht passt ...

... wird passend gemacht. Wenn man den Horizont auf 2040 beschränkt, dann hört sich natürlich alles wesentlich harmloser an. Soll sich doch ein späterer Präsident mit den Folgen ab 2040 beschäftigen ...

Beitrag melden
Andraax 28.05.2019, 16:08
5.

Zitat "Die Dämonisierung von Kohlendioxid ist genau wie die Dämonisierung der armen Juden unter Hitler"
Das ist genauso polemisch wie falsch. Kein ernsthafter Wissenschaftler würde mit diesem Vergleich arbeiten.

Beitrag melden
regiles 28.05.2019, 16:15
6. Wie kann man Trump und die Grünen miteinander nur vergleichen....

Zitat von Fragensteller1
Die Grünen praktizieren das Gegenteil von Trump - sie haben ein "Klima der Angst" geschaffen. Beides ist doch eigentlich durchschaubar und abzulehnen. Aber, das klappt offensichtlich nur bei D. Trump...
Das hat mit den Grünen gar nichts zu tun. Die Grünen erfinden die Wissenschaft nicht neu und fügen ihr nichts hinzu und verschweigen auch nichts.

Trump hingegen fügt der Wissenschaft zwar nichts hinzu, aber nimmt ihr was weg: Die Erkenntnisse, oder er will zumindest, dass diese Erkenntnisse keiner weiß, Denn wer nichts weiß, kann und braucht auch nicht handeln. So auch die AfD.
Trump ist gefährlich und die AfD ebenfalls.

Beitrag melden
huz6789 28.05.2019, 16:18
7. Nach ihm die Sintflut

Seine Zeitrechnung dürfte 2040 wahrscheinlich zu Ende sein - da denkt er ganz praktisch. Wenn die Amerikaner diesen Dämon allerdings in 2 Jahren noch weitere 4 Jahre dran lassen, dann sind sie nicht nur nicht mehr Ernst zu nehmen, sondern eine Gefahr für die ganze zivilisierte Welt.

Beitrag melden
seikor 28.05.2019, 16:22
8. dieser Mann macht unsere Umwelt kaputt,

was mittlerweile auch Blinde sehen können (Verschwörungstheoretiker ausgeschlossen, die sind nicht blind, sondern blöd...).
Irgendwie sehe ich für unsere Nachkommen schwarz. Forciert wird eine Einengung auf nationale Grenzen, ein Einzäunen mit einer Vogel-Strauß-Idiotie. Der Klimawandel wird aber früher oder später alle treffen. Jetzt hätten wir noch die Chance, zusammen das Ruder herumzuwerfen. Bei den ganzen Deppen auf der Welt fehlt mir aber der Glaube, dass wir es noch schaffen.

Beitrag melden
eckawol 28.05.2019, 16:24
9. Commander in Cheat

Dieses Buch beschreibt, wie das Golfspiel von Trump eben diesen erklärt.
Im Kern: Trump versucht stets zu seinen Gunsten zu tricksen und zu betrügen. Jetzt verordnet er, wie der Klima-Bericht auszusehen hat. Jüngst machte das die regierende Kirchner-Familie so in Argentinien, indem sie dem Amt für Statistik vorgab, wie die monatlichen Inflationsraten-Statistiken zu "berechnen" seien.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!