Forum: Wissenschaft
Erderwärmung: Trump will sich Klimawandel schönrechnen
Charly Triballeau/Getty Images

Laut einem Medienbericht schreibt die US-Regierung Wissenschaftlern künftig vor, wie sie ihre Klimaberechnungen anstellen sollen. Worst-Case-Szenarien sind dabei nicht länger vorgesehen.

Seite 5 von 7
skeptikerjörg 28.05.2019, 17:44
40. Wenn Trump es sagt ...

Im nächsten Schritt wird der größte POTUS aller Zeiten wahrscheinlich anordnen, dass die Erde wieder eine Scheibe ist. Kein Globus = keine Globalisierung, ist doch logisch. Und wenn Donald es sagt und anordnet, dann ist es auch so, denn er täuscht sich nie, lügt nie, und weiß überhaupt alles.

Beitrag melden
Skeptikus 28.05.2019, 17:45
41. Zum Heulen!

Zitat von soisses1
grossartig und bei uns im Wald macht der Borkenkäfer dank hervorragendem Käferklima, trocken und warm, weiter den Fichten den Gar aus. Dabei müsste Donald Trump gar nicht so weit reisen. Die Wälder in Colorado sehen verheerend aus. Sonstige Beispiele: Korallenbleiche, Gletscherschmelze, CO2 Gehalt bei über 400 ppm etc. Aber was nicht sein darf, kann bekanntlich nicht sein.
Das ist doch alles sinnlos. Der PROTUS pendelt mit geschlossenen Augen zwischen seinem Hochhaus in New York, dem White House in Washington und seinem Golf-Refugium in Florida hin und her. Ansonsten steht in klimatisierten Hallen von Nord-Korea-ähnlichen Menschenwänden, erzählt Märchen und zeigt mit dem Zeigefinger in der Gegend herum. Wie soll dieser einfältige Golfspieler denn auch noch eine Ahnung haben von dem, wie die Welt draußen aussieht? Solange der Rasen auf seinen Golf-Courses überall in der welt noch grün ist, kann gar nichts fals mit dem Klima sein. Wenn das alles nur nicht so ernst wäre, könnte man vielleicht darüber schmunzeln. Aber so ...

Beitrag melden
hallenbeck 28.05.2019, 17:47
42. aua

Zitat von hartwig2
Mal die Bälle flach halten. Eine Klimakatastrophe in Modellrechnungen hervorrufen, und sagen , die Klimakatastrophe ist nur durch Industrie und Konsumverhalt3n hervorgerufen worden, und diese Klimakatastrophe nun mit den selben Mittel beenden wollen, ist nun sowas von dämlich, da kommt Trump nicht einmal heran. Er braucht sich ja nur Deutschlands Energiewende anschauen. 36000 Windräder, unendlich Biogasanlagen, die die Umwelt durch Monokulturen massiv schädigen, und über 12 Mio verbaute Solarpanele und noch nicht ein einziges Kohlekraftwerk abgeschaltet, und reißen unsere eigenen selbst gesteckten Klimaziele Für diejenigen, die da meinen , wir müssen Vorbild sein, das müsste anders aussehen.. Hide the decline - mal andersherum.
meine Beiträge werden immer aus völlig unerfindlichen Gründen zensiert, aber so hirnlo... äh geistig sehr niedrig angesiedelte Beiträge kommen so einfach durch?
Verstehe einer die SO-Moderatoren

Beitrag melden
cipo 28.05.2019, 17:48
43.

Zitat von descartes
Dazu würde ich gerne nochmals die Exxonstudie in Erinnerung rufen ... https://www.spektrum.de/news/wie-exxon-den-klimawandel-entdeckte-und-leugnete/1374674
Und nicht vergessen: Seinen Golfplatz in Irland wollte Trump gegen die Folgen des Klimawandels mit einer Mauer schützen. In dem Bauantrag wies er ausdrücklich auf die globale Erwärmung hin.

https://www.politico.com/story/2016/05/donald-trump-climate-change-golf-course-223436

Beitrag melden
descartes 28.05.2019, 17:49
44.

Zitat von hartwig2
Mal die Bälle flach halten. Eine Klimakatastrophe in Modellrechnungen hervorrufen, und sagen , die Klimakatastrophe ist nur durch Industrie und Konsumverhalt3n hervorgerufen worden, und diese Klimakatastrophe nun mit den selben Mittel beenden wollen, ist nun sowas von dämlich, da kommt Trump nicht einmal heran. Er braucht sich ja nur Deutschlands Energiewende anschauen. 36000 Windräder, unendlich Biogasanlagen, die die Umwelt durch Monokulturen massiv schädigen, und über 12 Mio verbaute Solarpanele und noch nicht ein einziges Kohlekraftwerk abgeschaltet, und reißen unsere eigenen selbst gesteckten Klimaziele Für diejenigen, die da meinen , wir müssen Vorbild sein, das müsste anders aussehen.. Hide the decline - mal andersherum.
ein beliebtes Argumentationsmuster. Dem Gegenüber Dinge in den Mund legen, die er nie behauptet hat und dann vesuchen Ihn als kognitiv welk darzustellen.

Niemand, der sich ernsthaft mit dem Klima beschäftigt, hat jemals behauptet, dass "die Klimakatastrophe [ ] nur durch Industrie und Konsumverhalt3n hervorgerufen worden" sei. Das kommt lediglich on top zum natürlichen Klimawandel dazu und das ist auch die einzige Stellschraube, an der wir seriös drehen können,um die sowieso schon unangenehmen Auswirkungen des natürlichen Klimawandels, nicht noch schlimmer werden zu lassen. Aber diese Schraube müssen wir eben auch drehen!

Vorbild sind wir überigens längst nicht mehr, wenn Sie beispielsweise in Indien, oder Marokko fragen, wer denn endlch mal ernsthaft etwas für Klimaschutz machen soll, zeigt man dort mit dem Finger u.a. auf uns und andere Industrienationen.

https://www.dw.com/de/cop23-wer-führt-beim-klimaschutz-in-der-welt/a-41396537

Beitrag melden
dt37406550 28.05.2019, 17:50
45. Hoffentlich ist

Zitat von huz6789
Seine Zeitrechnung dürfte 2040 wahrscheinlich zu Ende sein - da denkt er ganz praktisch. Wenn die Amerikaner diesen Dämon allerdings in 2 Jahren noch weitere 4 Jahre dran lassen, dann sind sie nicht nur nicht mehr Ernst zu nehmen, sondern eine Gefahr für die ganze zivilisierte Welt.
Zeitrechnung schneller vorbei - es gibt doch so viele Waffen in den USA.

Beitrag melden
schröderschröder 28.05.2019, 17:51
46. Die Amerikaner

haben ohne Zweifel herausragende Wissenschaftler an allen ihren herausragenden Universitäten. Und diese Leute sind alle in einem freien Land aufgewachsen. Ich kann nicht glauben, daß sie sich alle den Mund verbieten lassen werden. Hitler und Stalin mußten grausame Methoden anwenden, um ihre von der Ideologie gesteuerten "naturwissenschaftlichen "Erkenntnisse" gegenüber den allgemein
anerkannten unabhängigen Wissenschaften durchzusetzen. Das darf nicht nochmal passieren. Also auch der AfD widerstehen. Und allen anderen Leugnern auch.

Beitrag melden
spdf 28.05.2019, 17:51
47. Trump ist egal

Was Trump zum Klimawandel sagt ist egal. Es spielt keine Rolle. In den USA ist der Energieträger Kohle wirtschaftlich nicht mehr konkurrenzfähig. Strom aus Wind- und Solaranlagen ist selbst mit Stromspeicherung billiger. Xcel Energy plant nicht ohne Grund bis 2030 aus der Kohle auszusteigen. Selbst ein staatlicher Stromversorger, der formal unter Kontrolle der Bundesregierung steht, legt seine Kohlekraftwerke still. Auch Erdgas ist wohl nicht mehr lange konkurrenzfähig.

Beitrag melden
Andraax 28.05.2019, 17:52
48.

Zitat von theanalyzer
Stop des Bevölkerungswachstums in den Entwicklungsländern
Wie stellen Sie sich das denn vor? Zwangssterilisation? Vernichtungslager?
Der einzige nicht menschenverachtende Weg wäre die Entwicklungsländer mit massiv viel Geld und fairen Handelsbeziehungen aufzubauen. Einverstanden?

Beitrag melden
fett und langsam 28.05.2019, 17:56
49.

Ich musste mich mehrmals vergewissern, dass das keine Satire sein soll. Die Autoren vom Postillon haetten das ganze nicht absurder formulieren koennen.

Beitrag melden
Seite 5 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!