Forum: Wissenschaft
Erderwärmung: Trump will sich Klimawandel schönrechnen
Charly Triballeau/Getty Images

Laut einem Medienbericht schreibt die US-Regierung Wissenschaftlern künftig vor, wie sie ihre Klimaberechnungen anstellen sollen. Worst-Case-Szenarien sind dabei nicht länger vorgesehen.

Seite 6 von 7
Bayuware1947 28.05.2019, 17:58
50. Satire pur

Warum können die aufgeklärten und fortschrittlichen Staaten nicht diesen Verbrecher an der Menschheit, ja an unserem gesamten Planeten endlich einhegen? Ist eigentlich der Tatbestand der Menschenrechtsverletzung irgendwo definiert? In der satirischen Menschenrechtskonvention der UNO? Spaßig deswegen, weil sich alle auf sie berufen, wenn es in den Kram passt, aber noch nie eingehalten worden ist. Wenn das nicht Satire pur ist.....

Beitrag melden
aschu0959 28.05.2019, 18:01
51.

Zitat von Beat Adler
Seit 2015 ueberschritten wir Menschen mindestens 3 Schwellenwerte. Das zeigt sich an Hand von Messreihen aus der Vergangenheit, also keine Prognosen, und bedeutet dass nun mindestens 3 positive Rueckkopplungen ablaufen, auch Teufelskreise genannnt. 1. Immer mehr Eismasse geht immer schneller verloren. 2. Die Meereisbedeckung in der Arktis im Sommer schrumpft. und 3. Der Permafrosboden begann zu tauen. All dies laeuft ab bei den Temperaturen von heute, und laeuft weiter, und weiter und weiter und weiter und immer schneller und immer schneller und immer schneller, selbst wenn sich die Temperaturen nicht erhoehen wuerden. Es gibt keine denkbare, menschliche Massnahme und auch keine ueberirdische Massnahme, die das stoppen koennte. Einen Asteroideneinschlag herbeibeten gilt nicht;-) Aus diesem Grund ist die Umsetzung aller Versprechen aller Staaten, die das COP21 Protokoll in Paris im Nov 2015 unterschrieben NUR die Voraussetzung fuer das Ergreifen der Massnahmen, die noetig sind uns, die Menschen, an eine viel waermere Welt mit einem viel hoeheren Meerespiegel ANZUPASSEN. mfG Beat
Stimme Ihnen weitestgehend zu!
Wer wie ich, in den 70er Jahren d.l.Jahrhunderts Das Ende des Wachstums gelesen hat (oder lesen musste), und in den Jahren und Jahrzehnten danach nicht die geringsten Änderungen bei Mitmenschen, Meinungsmachern, und Politik/Politikern (ganz zu schweigen von den Konzernen) beobachten musste, dem musste klar gewesen sein das die Spezies Homo auf ganzer Linie als weiterer gescheiterter Versuch der Evolution anzusehen ist.
Der Kampf gegen den Klimawandel ist schon verloren !

Beitrag melden
Hinrich7 28.05.2019, 18:02
52. der Zeithorizont des Herrn T.

ist glücklicherweise durch die Wirkung der Natur beschränkt, insofern darf man sich entspannt zurück lehnen. Gier hat sich noch nie ausgezahlt, auch ein Herr T. wird nichts mitnehmen können, aber er schadet der gesamten Erde zumindest während seiner Amtszeit.

Beitrag melden
nach-mir-die-springflut 28.05.2019, 18:19
53. DT-Männchen

Zitat von Bayuware1947
Warum können die aufgeklärten und fortschrittlichen Staaten nicht diesen Verbrecher an der Menschheit, ja an unserem gesamten Planeten endlich einhegen? Ist eigentlich der Tatbestand der Menschenrechtsverletzung irgendwo definiert? In der satirischen Menschenrechtskonvention der UNO? Spaßig deswegen, weil sich alle auf sie berufen, wenn es in den Kram passt, aber noch nie eingehalten worden ist. Wenn das nicht Satire pur ist.....
Sie sind doch nicht erst seit gestern auf der Welt. Nach welchen Kriterien wollen Sie denn die, die Sie nicht mögen, auf eine Strafkolonie auf dem Mars verfrachten, zumal die Menge die vier Milliarden Straftäter erreicht? Dass Energiewende nicht vor dem Jahr 2100 fertig sein kann, wissen Sie, dass es bis dahin zu vermehrten CO2-Ausstoß kommt, wissen Sie auch, dass Sie nichts dagegen tun können, wissen Sie, dass ein Politiker nicht schuld ist und nicht schuld sein kann, wissen Sie auch. Weswegen aber steigt Ihr Blutdruck, warum lassen Sie es zu, dass Fehlinformationen Sie so sehr mitnehmen? Wir, die Wissenden, Weisen, Schlauen, die Erleuchteten und Ruhigen, wundern uns.

Beitrag melden
theanalyzer 28.05.2019, 18:21
54.

Zitat von Andraax
Wie stellen Sie sich das denn vor? Zwangssterilisation? Vernichtungslager?...
Stop die Hilfslieferungen. Zum Beispiel. Solange, bis die Leute dort, die unseren Planeten umbringen, zur Vernunft kommen.

Beitrag melden
biesi61 28.05.2019, 18:27
55. Trump führt die USA immer weiter ins Abseits.

Höchste Zeit für Europa und insbesondere für Deutschland, sich von diesem Außenseiter der Menschheit komplett zu lösen. Die Zukunft der Menschheit wird nicht länger von den USA sondern von Asien und Europa gestaltet. Darauf sollten wir uns mit ganzer Kraft konzentrieren und die Spinner in Washington ignorieren. Vergesst die USA!

Beitrag melden
zwooosh 28.05.2019, 18:32
56. Das hat er nicht zuende gedacht

Trump sollte einführen, den Spritverbrauch von Amischlitten künftig mit Gallons pro 10 Meilen zu benennen. Dann sind die amerikanischen Autos plötzlich konkurrenzfähig. Zumindest für seine Wähler.

Beitrag melden
James Blönd 28.05.2019, 18:43
57. Den Deppen gehört die Welt

Zitat von Hinrich7
ist glücklicherweise durch die Wirkung der Natur beschränkt, insofern darf man sich entspannt zurück lehnen. Gier hat sich noch nie ausgezahlt, auch ein Herr T. wird nichts mitnehmen können, aber er schadet der gesamten Erde zumindest während seiner Amtszeit.
Ach wo, wozu die Aufregung. Der kleine Donald will doch nur (mit-)spielen. Blönd ist der Mann ja nicht, eher im Gegenteil, aber der zieht meiner Ansicht nach sein Ding ganz braun durch. Einmal Präsident spielen, ein bisschen völlige Vernichtung des Iran in Kauf nehmen (Deal!), dafür den Dicken aus Nordkorea pämpern (Deal!), der seit Volk lieber verhungern lässt als auf die Atombomben zu verzichten. Nicht zu vergessen der Streit mit China (Deal!): Man, man, man, was sind das alles bloß für unglaubliche Deppen. Und das gemeine Volk schaut zu und macht? Richtig, gar nichts. Oder sich über Greta lustig machen oder Rezo.

Was für eine kranke Welt.

Beitrag melden
Sissy.Voss 28.05.2019, 18:45
58. Tolle Aufschreie hier

Tolle Aufschreie hier. Berühren mich nur etwas peinlich, weil sie entweder auf kollektiver Demenz beruhen oder unehrlich sind. "8. Dezember 2016: Der designierte US-Präsident Donald Trump will einen erklärten Gegner der Klimaschutzpolitik seines Vorgängers Barack Obama zum neuen Chef der Umweltbehörde EPA ernennen... Scott Pruitt..." (ZEIT ONLINE)
Also, wo ist die Überraschung? Trump ist so anpassungsfähig und intelligent wie eine Betonmauer. Aber mancher Mitbürger scheint erst durch eine 16-jährige wieder an das erinnert zu werden, was er seit 1968 durch den Club of Rome hätte lernen können.

Beitrag melden
descartes 28.05.2019, 18:52
59.

Zitat von cum infamia
..ich dagegen bin um jeden Borkenkäfer froh, da ich von dem BUND gelernt habe, daß die Insekten alle aussterben. Verwirrend, das alles....
Sie müssen sich das vom BUND vorkauen lassen? Ernsthaft? Kein Wunder, dass Sie verwirrt sind ...
Gehen Sie einfach mal an einem blühenden Rapsfeld vorbei und vergleichen die Geräuschkulisse heute mit der vor 5 Jahren, dann kommen Sie schon selber drauf, dass da was ganz gehörig in die falsche Richtung läuft.

Beitrag melden
Seite 6 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!