Forum: Wissenschaft
Erforschung der Seuche: Menschen können Ehec auf Nahrung übertragen

Die Ehec-Krise verschärft sich wieder: Labortests haben den Verdacht bestätigt, dass der gefährliche Erreger auch vom Menschen auf Speisen übertragen werden kann.*Die meisten Verbraucher essen aber wieder Gurken, Salat und Tomaten.

Seite 1 von 21
teekaysevenfive 18.06.2011, 12:41
1. Entschuldigen Sie bitte...

...aber dieser Beitrag ist vollkommen überflüssig, da er keinerlei Neuigkeit beinhaltet. Die Übertragung von Mensch zu Mensch ist seit Beginn des Ausbruchs bekannt. EHEC Bakterien, die zu den Coli Bakterien gehören lassen sich über eine Schmierinfektion selbstverständlich von Mensch zu Mensch übertragen. Das ist die Eigenart von Coli Bakterien. Von Anfang an bekannt und nun wirklich nichts Neues.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 18.06.2011, 12:54
2. Politik untätig

Auch weiterhin können mit dem aggresiven EHEC-Bakterium infizierte Menschen in jedem Supermarkt aber auch auf Märkten sowie Obst- und Gemüsegeschäften die Ware mit ihren Fingern betatschen und so die Ware kontaminieren. Es muss daher nicht verwundern, wenn dort mal ein Tomate, eine Gurke oder Salatkopf mit dem EHEC-Bakterium gefunden wird.

Da nützen die strengsten Hygiene-Bestimmungen bei den Landwirten und den Grosshändlern nichts, wenn jeder mit seinen ungewaschenen Händen im Handel die Ware verunreinigen darf.

Verschärfung der Hygiene-Regeln im Handel ? Fehlanzeige ! Hier kneift die Politik. Ist es Angst vor dem Wähler oder gibt es LobbyInteressen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atherom 18.06.2011, 12:55
3. Natürlich ist es nichts Neues, es sei denn, man

Zitat von teekaysevenfive
...aber dieser Beitrag ist vollkommen überflüssig, da er keinerlei Neuigkeit beinhaltet. Die Übertragung von Mensch zu Mensch ist seit Beginn des Ausbruchs bekannt. EHEC Bakterien, die zu den Coli Bakterien gehören lassen sich über eine Schmierinfektion selbstverständlich von Mensch zu Mensch übertragen. Das ist die Eigenart von Coli Bakterien. Von Anfang an bekannt und nun wirklich nichts Neues.
fügt sehr deutlich hinzu, dass man sich die Hände waschen sollte und insbesondere nach Verrichtung der Notdurf. Nun werden Sie schreiben, ach das sei nicht neu? Dann schauen Sie sich einfach um: für die Mehrheit wäre es durchaus neu. Ansonsten sollte man endlich aufhören, Jeden mit Händedruck zu begrüssen. Beim Spaziergang durch die Stadt kommt man da leicht auf Keime von einigen hundert Menschen. Rechnen Sie sich aus, wieviele sich die Hände nicht wuschen. E. Coli stammen übrigens aus dem Darm...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grosskotz 18.06.2011, 12:58
4. Der Ausstieg vom Einstieg in die Bio-Gas-Technologie.

E-Coli-Bakterien gedeihen am besten in dem zur warmen Guelle aus den menschlichen Faekalien aufbereitetem BIO-Gas.

Von dort aus gelangen diese Bakterien in die Luft, verbreiten sich je nach Windrichtung mal nach dort-, mal nach dahin. Und dann haben wir das Schlamassel. Weil sich die Leute alle anstecken und es niemand merkt.

Also mit der BIO-Energie ist das so eine Sache. Geheuer ist mir das nicht.

Ich glaube, um den E-Coli-Bakterien Herr zu werden, waere es besser, wenn wir die Atomkraftwerke nicht abschalteten und wir mit denen wirklich "sauberen Atom-Strom" produzierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AtmosFear 18.06.2011, 13:02
5. Ja

Zitat von sysop
Die Ehec-Krise verschärft sich wieder: Die meisten Verbraucher essen aber wieder Gurken, Salat und Tomaten.
Und sie essen auch anderes Gemüse, Obst, Fleich, Wurst, Brot usw. Warum immer dieses "Gurken, Salat und Tomaten"-Denken?
Der Erreger kann auf und in allem sein.
EHEC ist m.E. nur ein Vorbote dessen, was auf die Menschheit noch zukommen wird.
Gentechnik, Antibiotikaresistenz, Umweltverschmutzung, vielleicht auch zunehmende unnatürliche Radioaktivität bieten die Voraussetzungen für immer neue lebensgefährliche Mutationen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 18.06.2011, 13:08
6. Die Wissnschaft hat festgestellt!

Das hatte ich mir schon gedacht. Dieses "Ehec"-Bakterium ist halt ein Coli-Bakterium. Warum sollte sich diese spezielle Variante anders verhalten als ihre normalen, seit langem bekannten Artgenossen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltoffener_realist 18.06.2011, 13:17
7. Tatsachen?

Zitat von Grosskotz
E-Coli-Bakterien gedeihen am besten in dem zur warmen Guelle aus den menschlichen Faekalien aufbereitetem BIO-Gas. Von dort aus gelangen diese Bakterien in die Luft, verbreiten sich je nach Windrichtung mal nach dort-, mal nach dahin. Und dann haben wir das Schlamassel. Weil sich die Leute alle anstecken und es niemand merkt. ...
Da mich das Thema beruflich sehr interessiert: Haben Sie für diese Behauptungen eine wissenschaftlich belastbare Quelle oder sind es nur unbelegte eigene Thesen, die Sie als Tasachen verkaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katerramus 18.06.2011, 13:20
8. Sonntagskrimi

Warum muss ich so oft an Robert Ludlum denken? - Rezept für 1 Kurzkrimi

Man nehme einen amerikanischen Global-Multiplayer mit „heiliganmutenden“ Namen, Einfluss auf die Politik, kleinere oder größere „Pannen“, globale Meinungsmache und Täuschung, verquickt mit Toten, Kranken und Internetkontrolle zum Wohl des großen ganzen- Weltherrschaft durch Kontrolle der Welternährung.

Dieser Weltkonzern wurde berühmt durch Herstellung des orange-im-Namen Giftes, bekannt aus dem Vietnamkrieg. Er stellt heute Pflanzenschutzmittel her, dazu Saatgut und Futtermittel, er hat sich ganze Tierlinien patentieren lassen - weltweit führt kaum ein Weg an dieser „Firma“ vorbei. - klingt wie Ludlum?!

Einen kleinen Zwischenfall gab es 1994 in Montana, es erkrankten Menschen an EHEC und HUS mit ähnlichen Merkmalen wie heute, vorwiegend erwachsene Frauen.

Dieser Keim ist in Münster als seltener Vertreter seiner Art katalogisiert gewesen und als heutiger Übeltäter entlarvt worden.

Plötzlich schreit die WHO, dass ein chinesisches Labor einen ganz neuen Erreger gefunden hat - aha-
kann man mit der vorher veröffentlichten Sequenzierung widerlegen- man bleibt dabei- aha

Bei der Google-Suche stößt man dauernd auf:
aus Rechtsgründen hat Google 2 Ergebnisse von dieser Seite entfernt- aha….-(wenn man husec 041 mit 1994 oder USA zusammen in die Suchmaske eingibt, das beginnt so auf der 3. Ergebnisseite)
Das ist bestimmt in Anlehnung an Ludlum entstanden………


-nicht sehr aktuell, das hatte ich vor 2 Wochen geschrieben- dass Google Seiten sperrt, ist aber immer noch aktuell

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltoffener_realist 18.06.2011, 13:20
9. Weissagung vs. Wissenschaft

Zitat von Airkraft
Die Wissnschaft hat festgestellt! Das hatte ich mir schon gedacht. Dieses "Ehec"-Bakterium ist halt ein Coli-Bakterium. Warum sollte sich diese spezielle Variante anders verhalten als ihre normalen, seit langem bekannten Artgenossen?
Prima. Dann ersetzen wir wissenschaftliche Untersuchungen zukünftig durch Ihre Weissagungen oder wir verbieten den Medien, über Untersuchungsergebnisse zu berichten. Gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21