Forum: Wissenschaft
Ernährung und Klimaschutz: Jeder Veganer spart jährlich zwei Tonnen an Treibhausgasen
Markus Scholz/ DPA

Der weltweit wachsende Fleischkonsum schadet dem Klima. Wer ausschließlich Pflanzenkost isst, belastet die Umwelt erheblich weniger. Dies belegen neue Zahlen der Universität Oxford.

Seite 1 von 25
Bievwer 26.04.2019, 18:33
1. Fleisch essen ist das neue Rauchen

und Milchtinker die neuen Alkis.

Man muss sich ja nicht gleich komplett vegan ernähren aber dieser maßlose Konsum von tierischen Lebensmitteln oder auch als Kleidungsstücke sollte sich jeder mal kritisch hinterfragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 26.04.2019, 18:42
2. Die Grünen hatten Recht mit ihrem "Vegetarischen Tag",

leider haben Unkenntnis und Ignoranz dafür nur Hohn übrig gehabt.
Die Fleischesser wissen eben nicht, was sie tun oder es ist ihnen
gleichgültig, ob die Welt zusammenbricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AFH 26.04.2019, 18:43
3. 2 Tonnen...

...oder etwas weniger als ein halber Flug nach New York und zurück. Da zeigt sich doch, wie schlimm Ferien im Ausland für die Ökobilanz sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HaraldSchicke 26.04.2019, 18:44
4. Da bleiben doch ein wenig Zweifel...

Normale Kühe leben doch auch vegan? Die sollen angeblich so viel pupsen, dass sie das Klima schädigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cappucino23 26.04.2019, 18:45
5.

Da wird das Thema Überbevölkerung doch wieder interessant ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andil 26.04.2019, 18:45
6. sehr guter Beitrag zum Klimaschutz

Einfache und gesunde Art seine CO2 Bilanz zu verbessern. Aber bitte trotzdem nicht fliegen liebe Veganer :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 26.04.2019, 18:47
7. Duschen ist unnötig

Spart doppelt so viel.
Noch mehr geht mit Fahnenmasthocken und Nagelbrettliegen.
Auch Heizen ist überbewertet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LoKi56 26.04.2019, 19:02
8. Nur im letzten Nebensatz...

...wird klargestellt:
wer nicht Urlaub in Thailand macht, kann genauso gut Fleisch essen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erythronium2 26.04.2019, 19:03
9.

Der Anteil der Veganer in Deutschland liegt wohl deutlich unter 2 Prozent der Bevölkerung. Ich glaube nicht, dass das eine wesentlich steigerungsfähige Zahl ist. Im Gegenteil steigt bei steigendem Wohlstand in aller Regel der Fleischkonsum, beispielsweise in China. Wenigstens die Idee mit der Aufforstung klingt für mich nach Schönrechnerei. Und unspezifizierte "Klimagase" in Tonnen zu messen, ist auch nicht sinnvoll, es sei denn, es geht z. B. um Tonnen CO2-Äquivalente. Die Pro-Kopf-CO2-Emission in Deutschland liegt ja tatsächlich bei ca. 11 Tonnen pro Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25