Forum: Wissenschaft
Erneuerbare Energie: Forscher wollen Wärmestrahlung der Erde anzapfen
Steven Byrnes

Die Sonne erwärmt die Erde - doch ein Teil der Energie geht als Infrarotstrahlung zurück ins All. Forscher glauben, dass sich mit dieser Wärmestrahlung Strom erzeugen lässt - eine bislang ungenutzte Form erneuerbarer Energie.

Seite 1 von 9
hastdunichtgesehen 04.03.2014, 18:26
1. Die nächste Wunderwaffe

Die Energiewende ist zu Ende. Es wird Zeit das endlich zuzugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erich21 04.03.2014, 18:26
2. Schei...

es muss doch moeglich sein, die Anlagen so gross zu machen, dass eine dezentrale Energieversorgung unmoeglich ist. Schoen gross, dann bleibt der Profit in wenigen Haenden. RWE freut sich schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindleistungsträger 04.03.2014, 18:40
3. Interessante Idee

Wenn man eine Antenne in die Näha eines starken Senders bringt, kann man ja auch Energie aus dem Sendefeld abzapfen. Leistungsfähige Infrarotantennen in Verbindung mit Dioden mit sehr niedriger Flussspannung könnten eine interessante Idee sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
23 1/3 04.03.2014, 18:44
4. Ich spüre den

Energie-Wunderwaffen näher kommen. Hauptsache Mutti und Gaby können die Mehrkosten für das Projekt wie die Presse in schöne Worthülsen verpacken. Aber beide haben dass wohl wieder nicht nötig, die brauchen Premiumuser die noch für ihre Meinung investieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klugscheißer69 04.03.2014, 18:45
5. ?

Wir zapfen also die Energie ab, die von der Erde ins All abgestrahlt wird. Erhöhen also den Anteil der von der Sonne kommenden Energie, den wir da behalten. Kann mir mal jemand erklären, wie das der globalen Erwärmung entgegenwirken soll?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 04.03.2014, 18:49
6. brrrr,wird das dann kalt hier !

Scherz beiseite,jede Gelegenheit soll genutzt werden,aber Gelder dabei nicht so stümperhaft vergeuden wie die GRÜNEN mit der Photovoltaik !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ford Prefect 04.03.2014, 18:52
7. Die Energiewende hat noch gar nicht richtig angefangen!

Es gibt überall Energie im Überfluss, die Technologie läuft momentan einfach noch hinterher. Wenn IR-Solarzellen eines Tages billig, effizient und unauffällig sind, wird man damit Häuserfronten verkleiden können und nicht mal merken, dass mit dieser Wand gerade Strom gewonnen wird. Es geht doch anfangs immer nur darum, das Ganze auf den Weg zu bringen, will heißen: Überzeugungstäter müssen tief in die Tasche greifen, um die ersten Exemplare zu kaufen und die Weiterentwicklung und Verbreitung zu finanzieren. Das war bei der Photovoltaik so, das war/ist bei den Elektroautos so und das wird auch bei den IR-Panelen so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex300 04.03.2014, 18:56
8. Eine sehr interessante Idee.

Zitat von sysop
Die Sonne erwärmt die Erde - doch ein Teil der Energie geht als Infrarotstrahlung zurück ins All. Forscher glauben, dass sich mit dieser Wärmestrahlung Strom erzeugen lässt - eine bislang ungenutzte Form erneuerbarer Energie.
Man kann die Wärmestrahlung auch unterirdisch anzapfen, genauso wie es die Wärmepumpen tun. Man verlege ein Netz aus den Infrarotdioden im Garten unter dem Rasen. Keiner sieht es, und keinen stört es. Graben allerdings sollte man danach vorsichtig.

:-)

Mir gefällt´s!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 04.03.2014, 19:02
9. Bleibt nur noch die Frage

zu klären wie man die Wärmebilanz der Erde ausgleicht. Oder verstehe ich das falsch: Wenn ansonsten entweichende Wärme auf der Erde behalten wird, erwärmt sich der Ball doch noch mehr, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9