Forum: Wissenschaft
Erster Nachweis für Europa: Mensch ging mit Neandertaler fremd
Frank Vinken/ Max-Planck-Gesellsschaft

Vor 40.000 Jahren lebten Neandertaler und moderne Menschen zugleich in Europa. Beide hatten gelegentlich auch Sex miteinander, wie Funde aus Rumänien belegen. Dies ist der erste Nachweis dafür in Europa.

Seite 1 von 6
Fred Widmer 22.06.2015, 17:45
1. Svante Pääbo's fixe Idee - das wird nix

Zitat von
Zwar stammten weit mehr als 99 Prozent des Erbguts in den Knochen von Bakterien und Pilzen. Doch die verbesserte Methode erlaubte es, in dem winzigen Rest menschlichen Erbmaterials gezielt nach aufschlussreichen Chromosomenabschnitten zu fahnden
Seit Jahren versucht Pääbo, so eine Kreuzung nachzuweisen, er hat es immer wieder behauptet aber konnte es am Ende nie schlüssig belegen. Jedesmal gab es irgend eine Schlagzeile. So wird es auch diesmal sein. Wunschdenken und überinterpretierte Resultate.

Beitrag melden
moerre 22.06.2015, 17:49
2.

Da Menschen - siehe Woody Allen (und Gene Wilder) und einige bekannte Lieder, Witze und natürlich auch so einige Schlagzeilen aus aller Welt - mit so ziemlich allem Sex haben, ist diese Schlagzeile nicht wegen "es gab Sex" interessant, sondern wegen der Art des Nachweises.

Beitrag melden
cindy2009 22.06.2015, 17:49
3. Nachweis

Beim Lesen wird man stutzig und dann kommt doch der entscheidende Satz mit" Hypothese" . Nix mit Nachweis, eher ein Hinweis.

Beitrag melden
Loddarithmus 22.06.2015, 17:57
4. Vermutung?

Zitat: ... eine erste Gruppe von Einwanderern hauste, die freizügigeren Umgang mit den angestammten Neandertalern pflegte. Doch seien diese dann von einer zweiten Welle von Zuwanderern verdrängt worden, die, aggressiver und womöglich besser bewaffnet, den Neandertalern den Garaus machten. Zitat Ende. Vielleicht hatten die der zweiten Welle inzwischen die Religion erfunden?

Beitrag melden
WOLF in USA 22.06.2015, 18:02
5. Sehe ich am laufenden Meter

dass Menschen mit Neandertalern fremdgehen ...

Beitrag melden
bambus 22.06.2015, 18:05
6. SPON Redakteure und Bildung

Bitte klären Sie, bevor sie so einen Artikel verfassen, ob der Begriff "Chimäre" überhaupt zutrifft. Wenn Sie das getan hätten müßten Ihnen beim Aufruf des Wikipedia-Artikels hierzu Zweifel gekommen sein...

Beitrag melden
wayne.interessierts 22.06.2015, 18:08
7.

Das würde dann doch so einiges erklären.

Beitrag melden
bambus 22.06.2015, 18:10
8. Der Begriff Chimäre

hat in dem Artikel nichts zu suchen.

Beitrag melden
herr wal 22.06.2015, 18:10
9.

Ich glaube noch nicht ganz, dass die Neandertaler tatsächlich vollkommen ausgerottet wurden. Mir sind mehrfach Personen begegnet, deren Auftreten sich durch dicke Knochenplatten hinter den Ohren recht zwanglos erklären ließe. Der Ausdruck „BetonKopf“ wäre dann allerdings obsolet. Und große Zähne hatten sie glaube ich auch alle, wenn ich mich richtig erinnere.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!