Forum: Wissenschaft
EU-Klimagipfel: Ab jetzt macht jeder wie er will
DPA

Das war's dann wohl: Die Europäische Union verabschiedet sich von einem konzertierten Klimaschutz. Künftig wird jeder Mitgliedstaat nach Herzenslust blockieren und erpressen können. Das ist verheerend.

Seite 21 von 21
reuanmuc 27.10.2014, 14:17
200.

Zitat von Bondurant
beantwortet niemand hier die Frage, warum ein "Ungläubiger" sich für den Erhalt der Menschheit einsetzen sollte. Das hat mir noch niemand erklären können. Instinkt?
Beantworten Sie zuerst die Frage, warum sich die Gläubigen gegenseitig die Schädel einschlagen.

Ein solcher Glaube an die Macht des Guten in der Welt ist also entweder aus der Vernunft (durch Philosophie) zu begründen: dann ist er nicht religiöser Glaube; oder er soll durch irgend eine positive Religion begründet werden, dann hängt er von der Wahrheit dieses religiösen Systems ab und der letzte Grund unserer sittlichen Überzeugungen wird mit aller Religion selbst schwankend. Und welche Gefahren liegen hier auf dem Wege der Religion in einer Zeit, in welcher auf die alte Naivität des Glaubens nicht mehr gerechnet werden kann!

Friedrich Jodl (1849-1914), Philosoph: Allgemeine Ethik

Beitrag melden
knuty 27.10.2014, 14:42
201.

Zitat von Kindergeburtstag
Sie verlinken einen Artikel, der belegen soll, dass die Zunahme des atmosphärischen CO2 aus sehr, sehr altem Tiefenwasser stammen soll. - lokal in dem gemessenen Beispiel, richtig Wie das CO2 da.......
"ich habe nicht versucht das zu erklären, sondern geschrieben, das wäre elementares historisches Wissen, das man in einem Mittelstufenschulbuch findet."
Ich habe gerade kein Mittelstufenschulbuch zur Hand. Könnten Sie es erklären?

---------------------

"das stimmt so, Tiefenwasser ist wesentlich älter als 50 Jahre, da gibt es sogar Zeitzeugen zu."
Hm, El Nino taucht aber in wesentlich kürzeren Intervallen als 50 Jahre auf.
----------------------
"Sollten sich die Meere innerhalb von 50 Jahren umwälzen, wären sämtliche Klimamodelle falsch und dermutmassliche anthropogene amtoshärische CO2-Überschuß würde innerhalb von Wochen abgebaut!"

Wie können 40% des atmosphärischen CO2, und das innerhalb von nur Wochen, abgebaut werden, wenn Ihrer Ansicht nach die Meere CO2 ausgasen und nicht aufnehmen? Und was ist mit den anderen 60% der anthropogenen CO2-Emissionen? Wo bleiben die?

-----------------------------

"Sind wir uns einig, dass Tiefenwasser in der Regel kälter ist, einen nidriegeren pH-Wert hat und eine höhere CO2-Konzentration?"

Nein, Tiefenwasser hat einen höheren pH-Wert und eine niedrigeren CO2-Gehalt als Oberflächenwasser. Nur die Temperatur ist niedriger.

Beitrag melden
gegenstrahler 27.10.2014, 16:25
202. Entweder - oder

Zitat von reuanmuc
Ein solcher Glaube an die Macht des Guten in der Welt ist also entweder aus der Vernunft (durch Philosophie) zu begründen: dann ist er nicht religiöser Glaube; oder er soll durch irgend eine positive Religion begründet werden, dann hängt er von der Wahrheit dieses religiösen Systems ab und der letzte Grund unserer sittlichen Überzeugungen wird mit aller Religion selbst schwankend. Und welche Gefahren liegen hier auf dem Wege der Religion in einer Zeit, in welcher auf die alte Naivität des Glaubens nicht mehr gerechnet werden kann! Friedrich Jodl (1849-1914), Philosoph: Allgemeine Ethik
Mit dem Entweder - Oder zeigt sich der Philosoph Friedrich Jodl doch selbst eine gewisse Naivität. Oder ist es Fundamentalismus?

Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass jemand der eine positive Religion in sein Weltbild einbezieht nicht auch aus Vernunft an die Macht des Guten glauben kann und Verantwortung für nachfolgende Generationen übernehmen wird.

Beitrag melden
Seite 21 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!