Forum: Wissenschaft
Faktencheck: Was bringt teurer Spezial-Sprit wirklich?
OBS/ Shell

Seite 7 von 10
doppeldenk 14.01.2018, 10:25
60.

Emissionen? Stickoxide bei "Edel-Diesel" der Unternehmen??
Schon der ADAC und der TÜV haben geringere Emissionen bei diesen Sorten nachgewiesen. Angesichts der Diese-Debatte doch eine interessante Frage, oder nicht?
Sofern die Ergebnisse damals stimmten, wäre das eine universelle Lösung für den Verkehrssektor!
Keine teuren und mühseligen Umrüstungen, Updates und Reparaturen durch VW-Inkompetenz....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.eulenspiegel 14.01.2018, 10:28
61.

Keine Ahnung, ob eine spürbare Leistungssteigerung durch den > 95 Oktan Sprit vorhanden ist. Was ich aber auf jeden Fall für mein ehemaliges Motorrad Ducati Monster S4 bestätigen kann ist eine deutliche Senkung des Verbrauchs bei Verwendung dieses Sprits. Eine mehrfach beobachtete Senkung des Verbrauchs um 10% bei ca. 10% höheren Kosten ist letztendlich eine Nullsummen-Rechnung. Jedoch mit dem höchst nützlichen Nebeneffekt einer um 10% erhöhten Reichweite. Gerade, wenn man am A.... der Welt unterwegs ist kann dies den Unterschied zwischen Motorrad schieben und dem bequemen Erreichen der nächsten Tankstelle bedeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james_bond 14.01.2018, 11:48
62.

@waszumteufel: E85 benötigt eine andere Gemischregelung. Mit E85 ist das Gemisch viel zumager. Kein Wunder das der schlecht anspringt. Und welche Oktanzahl benötigt wird bestimmt die Verdichtung und damit die thermische Belastung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sifraloup 14.01.2018, 11:53
63.

Klares Nein zu Bioethanol!
Ganz vergessen in der Diskussion: Die Superplus-Kraftstoffe sind in der Regel ohne Zusatz von Bioethanol. Wer also NEIN zur Biospritgewinnung und zur damit verbundenen Monokultur in der Landwirtschaft sagt, kauft Superplus oder wie immer er vom Anbieter genannt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 14.01.2018, 12:05
64. Da haben Sie den falschen im Visier,...

Zitat von lebensgefährlich
@ curiosus_: Woher kommt denn bei Ihnen der Sauerstoff für all das CO2 und H2O? Etwa aus einem ca. 1:4 Gemisch mit einem anderen Gas?
...die Aussage stammt von Chilango ("Eigentlich sollte logisches Denken reichen. Was vorne als Diesel/Benzin in Richtung Motor fliesst kommt hinten als Abgas raus").

Ich bin nur darauf eingegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emporda 14.01.2018, 12:23
65.

Als ex Forschungs- und Entwicklungsingenieur im Fahrzeugbau halte ich von den"tollen" Kraftstoffen oder Zusätzen garnichts. Das ist nur fauler Zauber der Werbung, Diesel bleibt Biesel. Was in den Stellungnahmen total ignoriert wird, das ist die Realität der motorischen Verbrennung. Wer so argumentiert hat NULL Ahnung. Die Nutzung aus der Energie des Kraftstoffes ändert sich stark mit der Drehzahl und der Motorsteuerung

Es gibt für jeden Verbrennungsmotor ein Muschel Diagramm. Das zeigt vertikal den spezifischen Verbrauch über der Drehzahl. Mein 1,6 Liter EURO-6 Diesel mit 110 PS hat im Bereich 1500 - 2000 Upm die optimal Nutzung und entwickelt eine Drehmoment von 300 Nm. Für hier diskutierende Amateure, das ist sehr viel und erreicht über 50% Wirkungsgrad. Im Vergleich hat der neueste MAZDA mit 195 PS ein mageres Drehmoment von 270 Nm, allerdings erst bei 5500 Upm. So ein Motor muss gejagt werden wie irre

Deswegen fahre ich meinen 1,55 Tonnen SUV fast nur im Bereich 1500 - 2000 Upm, mehr ist bei erlaubten 120 km/h aus Autobahnen nicht drin und kostet extreme Strafen bis 10.000 €. Wir fahren mit 4,1 Liter/100km. Eine 900 km Fahrt von Colmar nach Perpignan mit 130 km auf dem Tempomat lief mit 4,9 Liter/100km ab
Es gibt den Izuzu Motor auch im leichten OPEL ASTRA, da kann man mit 3,6 Liter/100km fahren - wenn man es kann. Mein 125 ccm Honda Roller mit 11 PS hat das auch gebraucht, Gesamtgewicht 200 kg
Leider kommen jetzt Peugeot Motoren in OPEL Autos, man dreht die Zeit gut 50 Jahre zurück

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 14.01.2018, 12:28
66.

Der hochoktanige Sprit ist völlig überflüssig. In den USA laufen die Autos mit den gleichen hochaufgeladenen Motoren auch mit 87 Oktan Plörre. Ich hatte gerade einen Mercedes C300 in USA, 2 Liter Turbo mit 245 PS Automatik, der braucht angeblich 91 Oktan, lief aber auch mit dem 87 Oktan Benzin problemlos, Verbrauch 7,2 Liter auf 100 km bei ca 20 % Stadt und 80 % Autobahn Verkehr (Tempo 120) . Die höchste Oktanzahl in USA hat Premium mit 92 Oktan. Auch wenn man zwar auf die Oktanwerte in USA etwa 3 Oktan drauf schlagen muss, um sie mit den deutschen Werten vergleichen zu können, zeigt das, dass selbst Super 95 bei uns eigentlich überflüssig ist, jeder Motor läuft genauso gut mit dem früheren Normalkraftstoff mit 91 Oktan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veravonhinten 14.01.2018, 12:43
67. 5,-€ für 1 Liter Super

Hoffentlich kostet der Liter Super bald 5,-€, dann haben wir wieder freie Fahrt !
Viele Grüsse von der hart arbeitenden Oberschicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P-Schrauber 14.01.2018, 12:49
68.

Zitat von maxmaurin
Im Artikel wurde leider vergessen darauf hinzuweisen, daß bspw. Aral Ultimate absolut Ethanolfrei ist. Es gibt noch eine ganze Reihe von Fahrzeugen die Ethanol nur schlecht vertragen. Auch in einigen Sportflugzeugen läßt sich dieser Sprit gut nutzen. Einen solchen Sprit anzubieten ist sicher sehr sinnvoll, nur die Marketingaussagen sind natürlich irreführend.
+1
Die Ethanolfreiheit ist tatsächlich ein großes Plus!

Hinsichtlich der Verbesserung der Verbrennung, da lesen Sie einmal weitere Artikel, Berichte und Vergleiche, so ganz daneben liegen die Hersteller damit nicht. Es ist nur so den Gerüchten wird mehr geglaubt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P-Schrauber 14.01.2018, 13:03
69. Sehr Grenzwertige Aussage und leider total falsch!

Zitat von tartarin
Wenn 100-Oktan Benzin für Kraftfahrzeuge offenbar ohne Probleme zu akzeptablen Preisen herstellbar sind, wieso braucht es für die Fliegerei mit Leichtflugzeugen dann immer noch verbleites Avgas100? Dies sollte endlich verboten werden!
KFZ- Benzin und auch KFZ- Diesel können Sie zum Fliegen ganz schlecht verwende weil:

Autobenzin enthält Alkohole die Wasser binden, führt zu Dampfblasen Bildung oder Vereisung in großen Höhen.

KFZ- Benzin ist nicht lange Lagerfähig, Flugzeuge haben z.T. lange Standzeiten und kompliziert angelegte Tanks.

Das gilt auch für KFZ- Diesel.

Deshalb gibt es Kerosin was fast das gleiche ist wie Diesel und Flugzeugbenzin was ebenfalls fast das gleiche ist wie Benzin nur mit dem kleinen aber wichtigen Unterschied es eignet sich dich tatsächlich zum Fliegen und das Tetraethylblei im AvGas dient in erster Linie wieder zur Steigerung der Klopffestigkeit der Motoren im Betrieb in großen Höhen.

Sie brauchen dass ja nicht, na dann wünsche ich Ihnen viel Spass beim nächsten Flug im mit Kolbenmotor angetrieben Flugzeug ohne Blei aber vermeiden Sie bitte beim Abstürzen Siedlungen und Tierweiden, Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10