Forum: Wissenschaft
Falscher Alarm - Sind Ufo-Forscher Scharlatane?

Die Sichtung eines angeblichen Ufos am Himmel über dem US-Bundesstaat New Jersey sorgte im Januar für Aufregung. Zwei junge Männer lüften das Geheimnis. Das "soziale Projekt" zeigte Ihnen wie die Ufo-Gemeinde tickt. Sind Ufo-Forsher Scharlatane? Diskutieren Sie mit!

Seite 1 von 73
kurzundknapp 03.04.2009, 17:31
1.

Zitat von sysop
Die Sichtung eines angeblichen Ufos am Himmel über dem US-Bundesstaat New Jersey sorgte im Januar für Aufregung. Zwei junge Männer lüften das Geheimnis. Das "soziale Projekt" zeigte Ihnen wie die Ufo-Gemeinde tickt. Sind Ufo-Forsher Scharlatane? Diskutieren Sie mit!
Die Frage stellen, heißt sie bejahen. Wesen, die interstellare Raumschiffe entwickeln können(so es sie gibt), dürften die Erde weiträumig umfliegen....

Beitrag melden
werst 03.04.2009, 19:28
2.

Warum sollte eine extraterrestrische Lebensform, die offenbar über eine, der hiesigen weit überlegene Technologie verfügt, sich überhaupt über Jahrzehnte hinweg »nur« sichten lassen ?

Entweder würden diverse Sichtungen ganz vermieden, oder aber diese würden derart gestaltet, dass sie zum Zweck einer Kontaktaufnahme, mit den Mitteln irdischer Technologie, zweifelsfrei als »extraterrestrisch« identifiziert werden könnten.

Da augenscheinlich weder das Eine, noch das Andere auf bisherige UFO - Sichtungen zutrifft, bleiben diese bestenfalls unbekannte / unerkannte irdische Phänomene. Oder aber wie im Artikel beschrieben, schlicht ein - aus welchen Gründen auch immer initiierter - Betrug.

Beitrag melden
de.nada 03.04.2009, 21:02
3.

Zitat von werst
Da augenscheinlich weder das Eine, noch das Andere auf bisherige UFO - Sichtungen zutrifft, bleiben diese bestenfalls unbekannte / unerkannte irdische Phänomene. Oder aber wie im Artikel beschrieben, schlicht ein - aus welchen Gründen auch immer initiierter - Betrug.
Ein seltsames Phänomen ist die Tasache, daß es erst gut ein halbes Jahrhundert solche Geschichten gibt.
Hatte doch Orsen Wells seine Bekanntheit der "Invasion vom Mars" als Radiohörspiel zu verdanken, mit dazugehöriger Massenhysterie, kamen trotzdem erst mit den ScFi Filmen die ersten Sichtungen von UFO's auf.

Vom Teufel haben die Leute auch erst was gesehen und gewusst, nachdem es auch bebilderte Geschichten über ihn gab. ;)

Trotzdem ist es verwunderlich, daß es Geschichten über UFO's noch gar nicht so lange gibt, denn es wurde schon fast hundert Jahre zuvor mit Fake's manipuliert, wie man hier lesen kann : http://www.zeit.de/1971/40/Lebenszei...eoriten?page=1

Beitrag melden
de.nada 03.04.2009, 21:10
4.

Zitat von de.nada
Hatte doch Orsen Wells seine Bekanntheit..
Orson Welles hieß er korrekt. Entschuldigung.

Beitrag melden
Moewi 03.04.2009, 21:56
5.

Zitat von werst
Warum sollte eine extraterrestrische Lebensform, die offenbar über eine, der hiesigen weit überlegene Technologie verfügt, sich überhaupt über Jahrzehnte hinweg »nur« sichten lassen ?
Nunja, man kann die Hoffnung haben, dass sie eine wie auch immer geartete "oberste Direktive" haben, und sich daran halten.

Blauäugig -gewiss- aber was soll man denn sonst hoffen?

Beitrag melden
adrianhb 04.04.2009, 11:24
6. was sonst? hoffen?

Zitat von Moewi
Nunja, man kann die Hoffnung haben, dass sie eine wie auch immer geartete haben, und sich daran halten. Blauäugig -gewiss- aber was soll man denn sonst hoffen?
Wieso soll man überhaupt irgendwas über Ausserirdische hoffen?

Bis jetzt ist es zu keiner Kontaktaufnahme gekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das in den nächsten Tausend Jahren passiert dürfte geringer sein als ein Sechser mit Zusatzzahl. (Gut, es gibt auch viele Leute, die auf einen grossen Lottogewinn hoffen)

Wir können nicht wissen, ob es ausserirdische Lebensformen gibt und wie gut die entwickelt sind. Das zu erforschen ist interessant und wichtig.

Da irgendwas zu hoffen ist nutzlos und hysterisch.

Falls tatsächlich mal ausserirdische Lebensformen auf der Erde landen, wird das für die genauso gefährlich wie für uns. Nicht, weil die oder wir vielleicht feindselig sind oder es keine "oberste Direktive" gibt, sondern weil die und wir auf biologisch und chemisch Unbekanntes treffen, was unser oder deren Biotop komplett durcheinander hauen könnte.

Aber wie gesagt, vor dieser Kontaktaufnahme sind ungeheure physikalische Probleme zu überwinden. Und in der realität geht das nicht so einfach wie in der Phantasie einiger Sience-Fiction-Autoren.

Beitrag melden
annalüse 04.04.2009, 11:31
7.

Zitat von sysop
Die Sichtung eines angeblichen Ufos am Himmel über dem US-Bundesstaat New Jersey sorgte im Januar für Aufregung. Zwei junge Männer lüften das Geheimnis. Das "soziale Projekt" zeigte Ihnen wie die Ufo-Gemeinde tickt. Sind Ufo-Forsher Scharlatane? Diskutieren Sie mit!
Vor der Diskussion vielleicht noch etwas Bildungs-TV gefällig?
http://www.youtube.com/watch?v=z97WBLxVMww

Beitrag melden
fintenklecks 04.04.2009, 12:44
8.

Zitat von sysop
Die Sichtung eines angeblichen Ufos am Himmel über dem US-Bundesstaat New Jersey sorgte im Januar für Aufregung. Zwei junge Männer lüften das Geheimnis. Das "soziale Projekt" zeigte Ihnen wie die Ufo-Gemeinde tickt. Sind Ufo-Forsher Scharlatane? Diskutieren Sie mit!
Für mich ist das alles Scharlatanerie - manchmal auch Geheim-Arbeitsgemeinschaft-enten, bla blubb.

Beitrag melden
de.nada 04.04.2009, 14:01
9.

Zitat von fintenklecks
Für mich ist das alles Scharlatanerie - manchmal auch Geheim-Arbeitsgemeinschaft-enten, bla blubb.
Es gibt noch andere Gründe.

Deutlich kürzer wie auf dem Link von 'annalüse' kann man das hier ergründen: http://www.youtube.com/watch?v=fNCGHwGJGks

Beitrag melden
Seite 1 von 73
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!