Forum: Wissenschaft
Florida: Jäger töten 300 Schwarzbären in zwei Tagen
AP/ Star-Banner

Erstmals seit über 20 Jahren durften in Florida wieder Schwarzbären gejagt werden. Doch das Event artete aus: Es gab mehr Jagdscheine als Bären - nach zwei Tagen wurde die Aktion vorzeitig beendet.

Seite 2 von 14
sirius08/15 27.10.2015, 19:04
10. Warum wohl?

Zitat von mhwse
als auf der deutschen Autobahn .. auf dem Highway übt der deppen Ami nämlich i.d.R. vornehme Zurückhaltung .. jedes Land hat halt so seine Aggressionsventile ..
Aber auch nur weil diese sowieso überfüllt sind (Ballungsgebiete) oder er Angst hat von schießwütigen Polizisten angehalten zu werden.

Beitrag melden
dennis x 27.10.2015, 19:07
11.

Na zum Glück haben die Amis damals keine solche Jagd auf die Afro-Amerikaner gestartet.

Beitrag melden
FürWeltfrieden 27.10.2015, 19:08
12. Wenn es etwas vor die Flinte gibt, dann schießen die

Amerikaner auch mal im eigenen Wald. Aber es ist wie immer - es gibt mehr Gewehre......

Beitrag melden
danieldownload 27.10.2015, 19:11
13. die gleichen

geisteskranken Irren gehen auch mit ner 45'er im Gürtel im Supermarkt einkaufen oder die Kinder vom Kindergarten oder der Schule abholen.
Ich bin sehr froh dass wir von diesen Zuständen weit entfernt sind.

Beitrag melden
danieldownload 27.10.2015, 19:11
14. die gleichen

geisteskranken Irren gehen auch mit ner 45'er im Gürtel im Supermarkt einkaufen oder die Kinder vom Kindergarten oder der Schule abholen.
Ich bin sehr froh dass wir von diesen Zuständen weit entfernt sind.

Beitrag melden
vitalik 27.10.2015, 19:16
15.

Zitat von mhwse
als auf der deutschen Autobahn .. auf dem Highway übt der deppen Ami nämlich i.d.R. vornehme Zurückhaltung .. jedes Land hat halt so seine Aggressionsventile ..
Schnell auf der Autobahn fahren ist also das Gleiche, wie maßenhaft Wildtiere abknallen. Ok.

Beitrag melden
globaluser 27.10.2015, 19:21
16. Es gab...

... eben einfach zu viele. Gibt aber demnächst bestimmt auf deutschen Bahnhöfen Menschen, die black bearswelcome Schilder hochhalten.

Beitrag melden
jbkdge14.god 27.10.2015, 19:47
17.

Zitat von globaluser
... eben einfach zu viele. Gibt aber demnächst bestimmt auf deutschen Bahnhöfen Menschen, die black bearswelcome Schilder hochhalten.
Es gab zu viele? Laut Artikel ist der Bär in Florida erst seit drei Jahren nicht mehr auf der Liste bedrohter Tierarten, und nun soll es schon zu viele geben? Das sind Bären, keine Kaninchen...

Beitrag melden
sport1 27.10.2015, 19:50
18. krass

unfassbar krank, soweit ist es jetzt schon.

Beitrag melden
joe_ann 27.10.2015, 19:54
19. von wegen vornehme Zurückhaltung

@mhwse
schon mal was von den Coal-Rollers gehört?! Fußgänger, Radfahrer, und was man sonst so hinter den Auspuff bekommt, absichtlich mit schwarzem Ruß einzunebeln würde ich nicht gerade vornehme Zurückhaltung nennen...noch eine Sache mehr, die das Vakuum, welches zwischen vielen Ohren von US-Amerikanern herrscht, bestätigt.

Beitrag melden
Seite 2 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!