Forum: Wissenschaft
Flugzeugunglücke: Boeing 737 Max fehlten kostenpflichtige Sicherheitsfunktionen
Willy Kurniawan/ File Photo/ REUTERS

Verzichteten die Airlines der beiden abgestürzten Boeing 737 Max auf Sicherheitsfunktionen, weil sie extra kosten? Laut der "New York Times" fehlte in den Maschinen unter anderem eine Warnleuchte.

Seite 5 von 15
caput medusae 22.03.2019, 13:16
40. Optional

Kann man als Fluggast bei der Buchung dann auch wählen, ob man einen Flug in einem Flugzeug mit allen notwendigen Sicherheitseinrichtungen und informierten oder gar geschulten Piloten buchen will?
Wer sparen will nimmt das Boeing Standardpaket ohne diesen Luxus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matijas 22.03.2019, 13:29
41. Prinzip der Freiwilligkeit

Zitat von rizzo_the_spacerat
Genauso wie keine Sau mehr den Abgastests der Autohersteller traut die sie selber anfertigen. SIch selber zu kontrollieren klappt einfach ned!
Das Prinzip der Freiwilligkeit soll ja immer besser sein als gesetzliche Verpflichtung, hört man jeden Tag. So geht das mit der "Schonkost" für die Unternehmen.

Kostendruck, Zeitdruck, etc. - der angeblich so segensreiche kapitalistische Konkurrenzdruck fordert tagtäglich viele Menschenleben gefordert - innerhalb und eben auch außerhalb der Fabriken. Nur meistens nicht so direkt nachvollziehbar - günstig für die Hersteller, schlecht für die Opfer und deren Familien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 22.03.2019, 13:35
42.

1. Die Sensoren für den Steigwinkel sind links und rechts der Pilotenkabine am Rumpf befestigt.
2. Das MCAS nahm die Daten von einem der beiden Sensoren. Für den Piloten den linken, für den Copiloten den rechten.
3. Es gab die Option für viel Geld die Daten der beiden Sensoren vergleichen zu lassen und eine Unstimmigkeit per Warnlicht anzeigen zu lassen. Einige Airlines haben das gekauft, andere nicht.
4. Das war nur möglich, weil das MCAS System als unkritisch eingestuft wurde. Was klar eine Fehleinschätzung ist.
5. Boeing hat die Eingriffe vom MCAS je Aktion nach der Zulassung von 0.6° auf 2.4° verändert.
5. Der Pilot auf dem Äthiopien Flug war 29, der Copilot jünger mit 200 Flugstunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schocolongne 22.03.2019, 13:36
43. Hä?! Sicherheitsrelevante Systeme und Anzeigen nur gegen Aufpreis?

Das ist bizarr und kann doch wohl nicht sein und wirft ein schlechtes Licht auf Boeing und die Zulassungsbehörden.

Wurde die Meldung von Boeing lanciert um die Airlines schlecht aussehen zu lassen, das sollte nach Hinten los gehen.
Kann es wirklich sein, das Kunden von 100-Millionen-Dollar Flugzeugen beim Kauf um sicherheitsrelevante Warnsysteme und Warnlämpchen feilschen müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nenaist 22.03.2019, 13:39
44. Warnlampe als extra...

Okay, ab sofort ist beim Auto die Warnlampe für ABS und Airbag extra... Was ist das für ein schwachsinn, sicherheitsrelevante Anzeigen als extra verkaufen zu wollen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 22.03.2019, 13:41
45.

Zitat von rex_danny
Nun, an einer Leuchte wird es nicht liegen, sondern an dem System dahinter, das die Warnleuchte zuverlässig Fehler anzeigen läßt. Das kann durchaus aufwendig und teuer sein. Wer kennt sich aus? Wie ist das bei Airbus?
Kann ich mir kaum vorstellen. Die Warnleuchte würde ja nur auf Daten zurückgreifen, die schon vorhanden sind im System. D.h. die Leuchte müsste mit dem Rechner verbunden werden und eine Software installiert, die einfach nur vergleicht ob beide Sensoren gleiche Ergebnisse liefern oder nicht und sollte letzteres der Fall sein, die Leuchte anschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thor0311 22.03.2019, 13:43
46. Unglaublich. Nie wieder Boeing

1. Ein Sicherheitsbauteil in Kommunikation oder Navigation mit rein hauen weil die zeit fehlt. Warum sonst.
2. Will Boeing wohl die immensen Schadesansprüche entgegen wirken so aber nicht.
3. Muss ein Flugzeug funktionstüchtig sein. Mit allen Sicherheitsbauteilen. Bei Autos muss man Warnlampen für jeden schei... einbauen.
4. Hätte es anscheinend beim MACS nicht geholfen da anscheinend selbst das ausschalten wohl durch die Computersteuerung nicht gelang. Selbst ein Neustart brachte nix. Was soll da eine Lampe nutzen.
5. Hat Boeing ein Haufen Schrott produziert nur um mit Airbus schritt zu halten. Was sich wohl rechen wird. Und der MACS war wichtig weil Boeing Triebwerke in einen ungeeignet Flugzeug eingebaut hat. Ich denke das war der erste Fehler dieser Serie aber nicht der letzte. Wenn die Fluggesellschaften das realisieren bestellen sie lieber bei Airbus als bei Boeing. Denn das ist erst der Anfang. Noch so ein Fehler und kein Kunde steigt mehr in einem 737 max ein. Was bedeutet das Boeing wohl immense Probleme hat.
Wollen wir hoffen das Boeing beim zusammen schustern, wohl bessere Arbeit geleistet hat, als bei der Schuld Umleitung. Den das ist nach hinten losgegangen.
Den die Fluggesellschaft muss nur sagen das sie die zusätzlichen Kommunikation und Navigationshilfen nicht als Sicherheit relevant eingestuft haben, und 50000 USD bei einem mehre Millionen Flieger wohl keine rolle gespielt hätte.
Wenn glaubt man da mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 22.03.2019, 13:51
47.

"...darauf verzichtet, zwei sicherheitsrelevante Funktionen in die Flugzeuge einbauen zu lassen."

Wie kann es sein, wenn diese Teile "sicherheitsrelevant" sind, nicht serienmäßig eingebaut sind? Unglaublich von Boeing! Ich dachte auch, dass deshalb diese Flugzeuge so teuer sind, weil alles einen höchstmöglichen Standard und Sicherheit hat!

Boeing stellt Gewinne über alles andere, leider auch Sicherheit, anders kann man dies, dass eigene Leute Standards der FAA abschwächen, die 787 aus Zeitdruck diverse Tests nicht korrekt gemacht wurden....
Das ganze wird langsam unheimlich! Da kann man nur noch fragen wann der nächste Flieger "runter" kommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ospudd 22.03.2019, 13:59
48. wucherige kostenextras

mann muss doch als kunde erwarten duerfen, dass eine flugmaschine die verkauft/ausgeliefert wird absolut flugtauglich und sicher ist, ohne dass man noch zusaetzliches klimbim kaufen muss, von dem die hersteller sicherlich ein ganzes warenlager haben. essentielle extras koennen doch per definition nicht extras, sonder sollten teil des flugzeugs sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thor0311 22.03.2019, 13:59
49.

Zitat von kalim.karemi
Es gibt Situationen bei denen Piloten keine Zeit bleibt angemessen zu reagieren, auch wenn im Simulator die Möglichkeit gegebenen schien (siehe Absturz Laudaair über Thailand). In diesem Falle hatten beide Cockpitcrews alle Zeit der Welt angemessen zu reagieren, vor allem die Ethiopien Besatzung mit Wissen des Lionair Unfalls. In meinen Augen trifft die Besatzung eine sehr große Mitschuld.
Ganz ehrlich. Ist das die älteste Taktik der Welt: Der Pilot hat schuld.

Wenn Boeing eine fehlerhafte Maschine entwickelt hat der Pilot wohl nur ein kleinen Anteil.

Und wer sagt uns das der MACS schuld an allem ist. Vielleicht ist es auch ein Bauteil der damit zusammen hängt. Oder die Computersteuerung.

Bei der Lion Maschine haben sie, so wie ich gehört habe, ein Neustart gemacht und den MACS ausgeschaltet. Was nichts gebracht hat.
Vielleicht haben die Piloten deswegen was anderes versucht. Nur weil sie bei einer Afrikanischen Airline waren muss das nicht heißen das sie schlecht sind.

Und wer behauptet das die Piloten eine Chance haben. Im Simulationen nach dem Unfall???
Jeder Pilot wusste was bei der Simulation kam, und wie viele versuche hatten die Piloten bis es geklappt hat. Das wurde schon mehr als einmal bemängelt das sie 20-30 versuche gemacht bis sie in der Materie so drin wahren das sie es geschafft haben.

In der Realen Welt hat man nur 1 versuch dort gibt es kein 2 Versuch.

Ich glaube nicht das die Piloten sterben wollten oder ihre Passagiere töten.
Und wer sagt uns das die Ausbildung bei Boeing nicht fehlerhaft war anscheinend wurde dort der MACS gerne verschwiegen.

Warum auch erwähnen. Es geht ja nur um Strömungsabriss. Ist das nicht das was Flugzeuge in der Luft hält (Strömung am Flügel). Ist vielleicht doch wichtig.

Ich werde nie mit einer Boeing Max fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 15