Forum: Wissenschaft
Forderungen von "Fridays for Future": Langstreckenflüge würden bis zu 2000 Euro teure
Nicolas Economou / NurPhoto via Getty Images

Fernreisen, Benzin, Fleisch: Die von den "Fridays for Future" geforderte CO2-Steuer würde klimaschädliche Güter drastisch verteuern. Was würde das für Verbraucher bedeuten?

Seite 45 von 68
ayee 10.04.2019, 07:18
440. Klingt gut

Allerdings dürfen die Einnahmen nicht innerhalb unserer abgeschotteten Gesellschaft verteilt werden, sondern müssten da landen, wo die Folgen des Klimawandels besonders stark zuschlagen. Ups, das wäre dann wohl die dritte Welt.

Beitrag melden
Ontologix II 10.04.2019, 07:30
441. Wenn nicht bald jemand ...

... vegan ernährbare Hunde (in D ca. 5 Millionen) und Katzen (ca. 8 Millionen) herbeizüchtet, sollte man deren CO2-Verbrauch auch mal erwähnen. Laut taz erzeugt eine deutsche Hauskatze so viel CO2 wie ein erwachsener Ägypter. http://www.taz.de/!5118625/

Beitrag melden
fabi.c 10.04.2019, 07:34
442. Wenn die....

Wenn die Taxifahrt zum Flughafen teuerer ist als das Fliegen,dann muss wohl das Fliegen zu billig sein.
Beispiele Gefälligst?
Ein Flug von Hamburg nach Brüssel für 19€. Oder nach Dubai hin und zurück für 230€.
Die Flüge werden von Menschen fahr genommen,die sich früher das Fliegen nicht leisten konnten und in ihre Heimatländer Urlaub machten.
So ist der Beitrag und Forderungen genau richtig.
Die „Profis“ sind es die die Welt zu Grunde richten.
Hört endlich auf die Wissenschaft.
Eine zweite Erde haben wir nicht. !!

Beitrag melden
flying_dutchman 10.04.2019, 07:37
443. Kann man machen

Aber wichtiger erscheint mir z.B., dass der Ausbau der regenerativen Energieerzeugung nicht weiter politisch ausgebremst, sondern gefördert wird.

Beitrag melden
p2063 10.04.2019, 07:41
444. private Klimazertifikate?

bei uns auf dem Dach ist eine PV Anlage. Wenn ich mir die dort generierte C02-Einsparung in Zertifikate wandeln lassen kann die sich mit der Steuer auf Flugreisen verrechnen lassen hätte ich damit kein Problem. Funktinoiert in der Autoindustrie ja ebenfalls wunderbar.

Beitrag melden
rizzo_the_spacerat 10.04.2019, 07:47
445. Bis auf Flugreisen

sind die Beträge jetzt nicht so der aufriß. Find ich gut. Fliegen ist viel zu billig für das was es mit unserem Planeten anrichtet.

Problem ist folgendes:

"Durch das Chicagoer Abkommen vom 7. Dezember 1944 wurde Steuerfreiheit für den Luftverkehr international vereinbart, um nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs die Luftfahrt, den Wiederaufbau und die Weltwirtschaft zu fördern."

Daran hat sich nie etwas geändet. Die EU hat sich wohl einen Rechtlichen Rahmen für eine Kerosinsteuer geschaffen über die EG-Energiesteuerrichtlinie (2003/96/EG). Aber das müsste auch angewendet werden.

Also meine volle Unterstützung!

Beitrag melden
carmenstg. 10.04.2019, 07:50
446. Klimaschutz auf Kosten der Armen

Die Anführer und Vordenker der „Friday for Future“-Kids machen es sich mit ihren Forderungen ziemlich einfach. Ahnungslos, was gesellschaftlich wirklich passiert, wenn Tausende armer Rentner in den Wintermonaten in ihren Wohnungen bibbern und frieren, weil sie sich die Heizkosten nicht mehr leisten können, während z.B. wohlhabende Unternehmer (die wahren Verursacher des Problems) in den Winterferien First-Class in die Sonne fliegen. Mit an Bord die lieben Kids, die, claro, gerade eben auch noch Friday-for-Future-bewegt demonstriert haben.

Beitrag melden
jarno80 10.04.2019, 07:52
447. falsch verstanden

Die meisten hier schauen in den Gelbeutel und schauen, ob man sich das leisten kann. Sie meinen ok wird teuer, ist dann halt so. Aber darum geht es nicht. Das Ziel dieser Abgabe ist nicht , dass es teuer wird, sondern dass die Dienstleistungen/ Waren nicht mehr kauft. Mit Geld rettet man das Klima nicht, sondern damit dass man sich es NICHT mehr leisten kann. Das bedeutet zwangsläufig zwei Dinge. Entweder wird ein Signifikanter Teil der Gesellschaft sich Gemüse und Fleisch leisten können, oder die Steuer muss noch teurer werden.
Das die Armen die Zeche der Linken zahlen, ist ja typisch. Manche machen es ja sogar gerne.
Der Chef muss sich zumindest dann den Strand nicht mehr mit den Normalos auf Tenneriffa teilen. Ich meine mit den deutschen Normalos natürlich.

Beitrag melden
oliverbadsoden 10.04.2019, 07:54
448.

Umweltsünden zu bestrafen, klingt ja grundsätzlich nach keiner schlechten Idee. Jedoch stellt die Steuer lediglich einen Anreiz dar, weniger zu reisen, zu konsumieren, zu reisen. Sie stellt keine Lösung für das eigentliche Problem dar. Es fehlen jeweils sinnvolle Alternativen, bei denen weniger CO 2 Ausstoß entsteht, die zu wettbewerbsfähigen Preisen angeboten werden können. Sollen wirklich alle Geringverdiener Veganer werden und auf Flugreisen komplett verzichten? Das kann nicht euer Ernst sein! Was mir bei diesem Vorschlag komplett fehlt, ist die Darstellung einer sinnvollen Verwendung dieser zusätzlichen Einnahmen bzw Ausgaben. Die Steuer hätte massive Auswirkungen auf unseren Wohlstand und die Wettbewerbssitiation im globalen Umfeld. Schlussfolgerung: Erstmal sinnvolles Gesamtkonzept erstellen und überlegen, welche Konsequenzen sich ergeben, dann handeln - aber ganz sicher nicht in 2019!

Beitrag melden
merapi22 10.04.2019, 07:57
449. CO² Steuer = Umverteilung von Oben nach Unten

Zitat von OberstSL
...ich habe eh Flugangst und der Rest an Preiserhöhungen sind nur Peanuts. Bis auf den Strompreis, aber der ist auch verkraftbar. Die Frage ist: wo fliesst das ganze Geld dann hin?
Die Antwort findet sich im Text: "Viele Konzepte sehen zudem vor, die Einnahmen wieder an die Bevölkerung umzuverteilen - wovon vor allem ärmere Haushalte profitieren sollen. "
Also wer kein Auto hat, nur mit den Fahrrad fährt und sich Vegan ernährt, wird von dieser Steuer profitieren. Der Reiche dagegen zahlt mächtig drauf.
Sehr ähnlich und schon 15 Jahre alt, ist die Idee von Prof. Götz W. Werner: Umstellung auf gestaffelte Verbrauchssteuern nach gesund/schädlich für Umwelt/Mensch. Je schädlicher desto höher die Steuer! Die Einahmen werden als bedingungsloses Grundeinkommen an alle Bürger-innen ausgezahlt. Es wäre eine viel bessere und gerechtere Welt als heute!

Beitrag melden
Seite 45 von 68
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!