Forum: Wissenschaft
Forscher über schwarzes Loch: "Antworten zu den ganz großen Fragen des Lebens"
Christoph Malin/ ALMA/ ESO/ DPA

Das erste Foto eines schwarzen Lochs ist eine Sensation - was folgt jetzt? Der Initiator des Forschungsprojekts über hohe Adrenalinpegel, den Blick auf unsere Milchstraße und seinen Glauben an Gott.

Seite 3 von 10
RalfHenrichs 12.04.2019, 04:51
20. Geldverschwendung

Die ganz großen Fragen sind: Wie kann die Menschheit in einer Klimakatastrophe überleben bzw. wie kann die Klimakatastrophe verhindert werden, dass die Menschheit überleben kann? Was müssen wir tun, dass Armut beseitigt wird, es keinen Krieg mehr gibt und die Menschheit harmonisch miteinander und der Natur lebt? Antworten auf Fragen zu Schwarzen Löchern bringt die Menschheit nicht weiter. Diese Forschung kann komplett eingestellt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labellen 12.04.2019, 05:56
21. Realiter handelt es nicht

um das "Abbild" eines schwarzen Lochs, sondern um die Visualierung verschiedener elektromagnetischer Erscheinungen im Umkreis eines angenommenen Phänomens dieser Art.
Als optisches Abbild - wie es von den meisten Leuten wohl aufgefaßt wird - ist das Ganze ein Fake und ein PR-Coup um weiter Forschungsgelder einsammeln zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhrentoaster 12.04.2019, 06:02
22. Einen Schritt weiter

"Nur traut sich die Physik nicht, einen Schritt weiter zu gehen und die Frage nach Gott zu stellen."
Erschreckend, dass dieser Mann an ein übersinnliches Wesen glaubt. Zum Glück ist er unter diesen Wissenschaftlern in der Minderheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cup01 12.04.2019, 06:41
23. Korona?

Für mich sieht es aus wie eine Korona, wie man sie von einer Sonnenfinsternis kennt. Ich bezweifle, dass man ein schwarzes Loch sehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nahuel.hoehler 12.04.2019, 06:59
24. Tolle Leistung!

Eine tolle Leistung die die Wissenschaftler da gemeinsam vollbracht haben! Aber eine umso schwächere „Erklärung“ für Gott. Bauchgefühl?! Gerade von einem hochdekorierten Wissenschaftler...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 12.04.2019, 07:35
25. Glaube und Wissen verquirlt

.. in der Person dieses Herrn Falcke. - Einerseits Privatsache , andererseits für mich eher Zeichen großen Mangels sowohl im Glauben, als auch leider im Wissenschaftsverständnis bei dem Herrn Professor.

Ich habe mich ja auch drüber gefreut, daß wir jetzt ein Foto von diesem Phänomen ::schwarzes Loch:: haben. Aber seitdem ich als Kind davon hörte, daß wir in einem Universum leben, beschäftigte mich gelegentlich auch die Frage nach welchen Regeln dies funktioniert, und wie stabil und verlässlich es sei. Ob es endlich (und wenn ja, was wäre dahinter). Ich verstand bereits als 8-Jähriger, daß dies eine auch für Erwachsene offene Frage sei. Dagegen wisse man bereits, daß Lichtgeschwindigkeit endlich sei.

In Glaubensdingen hörte und höre ich dagegen von moralisierenden Begriffen, und von Menschen, die sich geradezu mit einer Instanz verbinden, die sich keineswegs an Regeln hält. Sondern nach Gusto sogenannte ::Wunder:: bewirkt. Dahingehend, sogar beliebig zu töten oder Tote auferstehen zu lassen. – Bereits als Kind steht man dann vor der Entscheidung, was man davon glauben soll. Bzw. muss sich mit mächtigen Vertretern dieses Art Glaubens auseinandersetzen, in erster Linie ::gehorchen::.

Für mich steht eindeutig fest, daß die Welt tatsächlich voller Wunder ist, und wir bei Weitem noch nicht Alles darüber wissen. Aber ich habe in keinem Gebiet der Naturwissenschaft erfahren, daß sich postulierte Phänomene (Wunder einer nicht nachvollziehbaren Art) aus dem Bereich des ::Glaubens:: in die reale Welt einmischen.

Lügen und die Wirklichkeit verbiegen, Wissen und Glaubensinhalte zu Manipulationszwecken missbrauchen sind allein menschengemachter Macht-Mißbrauch …

… und sind definitiv kein Bestandteil von Glauben, sondern sind Aber-Glaube ...
.. und sind definitiv kein Bestandteil von Wissen, oder gar Wissenschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nasodorek 12.04.2019, 08:01
26.

Zitat von RalfHenrichs
Die ganz großen Fragen sind: Wie kann die Menschheit in einer Klimakatastrophe überleben bzw. wie kann die Klimakatastrophe verhindert werden, dass die Menschheit überleben kann? Was müssen wir tun, dass Armut beseitigt wird, es keinen Krieg mehr gibt und die Menschheit harmonisch miteinander und der Natur lebt? Antworten auf Fragen zu Schwarzen Löchern bringt die Menschheit nicht weiter. Diese Forschung kann komplett eingestellt werden.
ALLE Antworten bringen die Menschheit weiter, was wissen schon was aus den Erkenntnissen der Grundlagenforschung entsteht.

Die Antworten auf die von Ihnen gestellten Fragen haben wir bereits, die Gesellschaften in den Staaten die dadurch aber Einschränkungen in ihrer Lebensweise hinnehmen müssten, wehren sich mit Händen und Füßen dagegen diese in die Tat umzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
var 12.04.2019, 08:17
27. Wenn (ein) Gott

einem Schwarzen Loch zu nahe kommt, würde er daraus entkommen können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
froschi1411@msn.com 12.04.2019, 08:19
28. Ich liebe Euch doch alle

Gott ist eine Erfindung des Menschen und Religion ist Aberglaube. Das wusste schon Albert Einstein. Die groesste Gefahr fuer die Menschheit ist die Religion hat kuerzlich jemand geschrieben. Dem kann man nur vorbehaltlos zustimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kkschiemert 12.04.2019, 08:26
29. Wissenschaftler?

Mag sein, dass Herr Falcke sehr-sehr viel weißt, aber den Titel "Wissenschaftler" hat er nicht verdient. Wer immer noch die reale Existenz der Götter all möglich hält, hat nichts im Tempel der Wissenschaft zu suchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10