Forum: Wissenschaft
Fukushima-Flüchtlinge: "Ihr könnt dort nicht mehr leben"
REUTERS

Lange hat die japanische Regierung beschwichtigt und den Fukushima-Opfern falsche Hoffnung gemacht - nun gibt erstmals ein hochrangiger Politiker zu: Eine Rückkehr in die radioaktiv verseuchte Heimat ist wohl ausgeschlossen. "Aber ihr bekommt Entschädigung."

Seite 18 von 22
x+n 04.11.2013, 18:39
170. ...

Zitat von tento
ich bin da ganz bei ihnen und pfichte ihnen voll und ganz bei. darüberhinaus ist es erwiesen das in gegenden mit erhöhter radioaktiver hintergrundstrahlung auch mehr mißgebildete kinder geboren wurden und werden.
Dann können Sie sicherlich eine wissenschaftliche Quelle dazu angeben?

"Wissenschaftlich belegt" und "Inge Schmitz-Feuerhake" passen jedenfalls kaum in einen Satz.

Btw, die KuKK-Studie könnte Sie interessieren. In der Nähe von Kernkraftwerken gab es weniger Missbildungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
x+n 04.11.2013, 19:03
171. ...

Zitat von rotkaeppchen_online
Wenn allerdings, wie es in Fukushima nun festgestellt wurde, mehr als ein Drittel der Kinder von Zysten und Knötchen an der Schilddrüse befallen sind, dann wäre es absurd, die von den beschädigten Reaktoren ausgehende Strahlung nicht als Ursache anzuerkennen.
Nun ist es aber so, dass die Kinder in anderen Präfekturen noch mehr "Zysten und Knötchen" an der Schilddrüse haben. Als Umkehrschluss aus Ihrer Aussage: "dann wäre es absurd, die von den beschädigten Reaktoren ausgehende Strahlung nicht als Ursache [für die geringere Erkrankungszahlen] anzuerkennen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
x+n 04.11.2013, 19:06
172. ...

Zitat von tento
danke für diesen beitrag, ich möchte gerne, zum wiederholten male in diesen spiegel fukuforen, einen link beisteuern. einen vortag der EINZIGEN gruppe von wissenschaftlern, die in tschernobyl und fukuschima untersuchungen über LANGFRISTIGE biologische konsequenzen gezogen haben (tschernobyl 23 jahre, fukushima 2 jahre) :
Wissenschaftler publizieren in Fachzeitschriften, nicht auf Youtube. Dort gibt viel wissenschaftliche Beiträge zum Thema von sehr vielen verschiedenen Wissenschaftlern. Auf Youtube gibt es alles mögliche, sicher auch den "Beweis" für UFOs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotkaeppchen_online 04.11.2013, 19:15
173. Belege?

Zitat von x+n
Nun ist es aber so, dass die Kinder in anderen Präfekturen noch mehr "Zysten und Knötchen" an der Schilddrüse haben. ...
Ist das Ihre wage Hoffnung, oder eine belegbare Aussage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotkaeppchen_online 04.11.2013, 19:18
174. sicher

Zitat von x+n
Wissenschaftler publizieren in Fachzeitschriften,...
Aber die sind schwer zu verlinken, weil selten frei verfügbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bäckergeselle 04.11.2013, 20:56
176. Du hast es nicht mit Korrelation

Zitat von Promethium
Auch in Deutschland haben ausgerechnet die Bundesländer in denen die meisten AKWs gelaufen sind die gesündesten Bevölkerungen.
Willst Du Dich eigentlich gerade auf alle Zeiten demontieren?

Behauptest Du wirklich allen Ernstes, es gebe eine Korrelation zwischen der Anzahl der AKWs in einem Land und einer gesteigerten Lebenserwartung der Bevölkerung?

Obwohl, das würde helfen, das Schwimmbad-Problem zu lösen. Es gibt ja inzwischen viele Kommunen, die kein Geld mehr haben, um ihre Hallenbäder weiter zu betreiben. Wenn AKWs tatsächlich das Leben verlängern; warum dann nicht gleich die Lagerbecken der ausgebrannten Brennelemente als Hallenbad nutzen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bäckergeselle 04.11.2013, 21:03
177. Die typische Pro-AKW-Wunderwelt

Zitat von Promethium
Der Punkt ist das man die Fische nun nach dem Fang genauso untersuche muss wie unsere Wildschweine aufgrund von Tschernobyl. Das ist sicher höchst ärgerlich aber weit von einer Katastrophe entfernt.
Es gibt da aber ein paar kleine Unterschiede:

1) Reden wir hier von einem potentiellen Fanggebiet welches um Größenordnungen größer ist.

2) Reden wir ebenfalls von einer vielfach größeren Menge an Menschen von denen

3) viele im Schnitt ärmer sind als das bei den "Tschernobyl-Betroffenen" der Fall war.

Soll heißen: wenn ein Pilzsammler in Bayern 20 Jahre lang keine Pilze sammeln kann oder sie unter den Geigerzähler halten muss ... hat er damit nicht wirklich ein Problem. Weil er sich nämlich entweder den Geigerzähler leisten kann ... bzw. weil Pilze sammeln ein Hobby ist. Das gilt aber nicht für Slumbewohner auf den Philippinen. Die müssen das essen, was der Markt hergibt. Und da garantiere ich: so wie es hierzulande immer noch Spinner gibt, die von sicherer, ungefährlicher Kernkraft fabulieren (um damit Profite zu machen), so gibt es anderswo genügend Profiteure, denen es scheißegal ist, ob der Fisch, den sie fangen und verkaufen verstrahlt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotkaeppchen_online 04.11.2013, 21:30
178. rhetorische Spielchen

Zitat von Bäckergeselle
Willst Du Dich eigentlich gerade auf alle Zeiten demontieren?
Übliches Prinzip ist es, vom Thema abzulenken, durchdachte User aus der Reserve zu locken, um sie zu angemesseneh Beleidigung zu bringen, und zur Sperrung kritischer Stimmen kommen.

Das Theme ist die Rücksiedlung der aus Fukushima Vertriebenen. Es wird auf absehbare Zeit nicht möglich sein. Vieleicht für alte Männer, aber nicht für Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dale_gribble 04.11.2013, 21:41
179.

Zitat von Bäckergeselle
Soll heißen: wenn ein Pilzsammler in Bayern 20 Jahre lang keine Pilze sammeln kann oder sie unter den Geigerzähler halten muss ...
Ich habe (Jahrgang '70 und aufgewachsen in Bayern) Tschernobyl live miterlebt und habe mir NIE irgendwelche Gedanken ueber Pilze oder Wildschweine gemacht.
Und ich kenne auch absolut niemanden den das auch nur ansatzweise interessieren wuerde. Die Pilze und Schweine werden einfach gegessen ohne dass sich da irgend jemand einen Kopp drueber machen wuerde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 22