Forum: Wissenschaft
Fukushima-Flüchtlinge: "Ihr könnt dort nicht mehr leben"
REUTERS

Lange hat die japanische Regierung beschwichtigt und den Fukushima-Opfern falsche Hoffnung gemacht - nun gibt erstmals ein hochrangiger Politiker zu: Eine Rückkehr in die radioaktiv verseuchte Heimat ist wohl ausgeschlossen. "Aber ihr bekommt Entschädigung."

Seite 5 von 22
ir² 03.11.2013, 11:28
40.

Zitat von knuty
Weiteres Spaltmaterial, dass noch länger gekühlt werden muss und noch mehr Strahlung, die eine Kontrolle der Reaktoren weiter verhindert.
Weder Druck noch Temperatur sind angestiegen, der Rest entspringt einzig Ihrer Phantasie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fgordon 03.11.2013, 11:28
41. Die Hotspots sind ja das Problem

Klar sind das nur Hotspots nur dummerweise dynamische Hotspots wegen Wind und Wetter - die wandern eben dauernd, lösen sich auf bilden sich neu.

Welcher geistig halbwegs gesunde Mensch will denn in einer Region leben in der es "durchschnittlich" ok ist aber an immer wechselnden Stellen die man nicht einfach so erkennen kann nicht?

Ich denke die japanische Regierung hat halt gesagt so viele Idioten gibt es bei uns nicht, die auf den Durschnittswert reinfallen, also sperren wir lieber das gleich.

Das ist dort eben der Fluch der ganz guten Bildung der breiten Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 03.11.2013, 11:30
42.

Zitat von mundusvultdecipi
..aber Ihre Aktien von RWE,E.on,Corleone&Banditen hier in D fallen mangels der "Melkkuh ATOM KW"ins bodenlose,gell?:-)
Zum Glück steht die Deutsche PV-Industrie ja prächtig da...
SOLARWORLD AKTIE | Aktienkurs | Nachrichten | Kurs | (510840,,DE0005108401) |

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bäckergeselle 03.11.2013, 11:32
43. Das liegt in der Natur der Sache

Zitat von schwachewade
Aber wo bleiben die belastbaren Fakten? Wie stark ist denn die Umgebung von Fukishima mit Radioaktivität belastet? Ist ein gesundes Leben möglich ja oder nein? Mit den meisten Kommentaren wird ma der Thematik nicht gerecht.
Notwendig wäre, von Seiten der Verantwortlichen (Tepco, Japanische Regierung) belastbare Fakten auf den Tisch zu legen. Aber genau das ist die Crux in jedem System, bei dem es um viel Geld geht: Transparenz (und letztendlich demokratische Prozesse) sind eben nicht gefragt. Das ist der "soziale" Aspekt der Kernenergie; und selbst wenn die Versprechungen der Pro-Atomlobby sich technisch alle umsetzen ließen - am Ende des Tages geht es um verdammt viel Geld, und vor allem um Profite für Konzerne. Genau deswegen gibt es keine "wirklich" guten Quellen. Diejenigen, die das Wissen haben, wollen es nicht teilen; und diejenigen, die es nicht haben, können nur "notdürftig" das erfassen, was für sie zugänglich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fgordon 03.11.2013, 11:36
44.

Wie stark ist denn die Umgebung von Fukishima mit Radioaktivität belastet? Ist ein gesundes Leben möglich ja oder nein? Mit den meisten Kommentaren wird ma der Thematik nicht gerecht.

Was bringt es denn wenn man sagen kann auf 98% ist die Strahlenbelastung ok aber die 2% bei denen das nicht, ist nicht klar lokal eingrenzen kann - dazu müsste man dort das Wetter abschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 03.11.2013, 11:39
45. Was..

Zitat von ir²
Zum Glück steht die Deutsche PV-Industrie ja prächtig da...
..interessiert den umweltbewusten PV Anlagen Betreiber die SW Aktie.Das hier ist für die Zukunft von Bedeutung und zwar unaufhaltsam:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...v_jjO6nqKj6p8A

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 03.11.2013, 11:41
46. Erzählen..

Zitat von fgordon
Klar sind das nur Hotspots nur dummerweise dynamische Hotspots wegen Wind und Wetter - die wandern eben dauernd, lösen sich auf bilden sich neu. Welcher geistig halbwegs gesunde Mensch will denn in einer Region leben in der es "durchschnittlich" ok ist aber an immer wechselnden Stellen die man nicht einfach so erkennen kann nicht? Ich denke die japanische Regierung hat halt gesagt so viele Idioten gibt es bei uns nicht, die auf den Durschnittswert reinfallen, also sperren wir lieber das gleich. Das ist dort eben der Fluch der ganz guten Bildung der breiten Bevölkerung.
..Sie das mal den ignoranten Vollidioten,die die Region F. mit dem Schwarzwald vergleichen....!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knuty 03.11.2013, 11:44
47.

Zitat von ir²
Weder Druck noch Temperatur sind angestiegen,
Eine Kernspaltung produziert keine Wärme, keine Spaltprodukte, keine Strahlung?
Und wie soll man bei einem offenen Reaktor den Druck messen, wenn es noch nicht mal mehr funktionierende Sensoren gibt?

Zitat von
der Rest entspringt einzig Ihrer Phantasie.
Wenn, dann schon der Fantasie des Tepco-Sprechers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fgordon 03.11.2013, 11:48
48. optional

http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/solarindustrie-solarbranche-boomt-deutschland-verliert/8951402.html

Nur weil es keine deutsche Computerfirma gibt sind doch Computer auch nicht bedeutungslos - Deutschland war bei der Solarindustrie eben nur genauso schlecht wie bei den Computern, IT, Kommunikations und Unterhaltungselektronik - darum machen jetzt die Geschäfte andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhampel 03.11.2013, 11:51
49.

Zitat von Andreas-Schindler
Wie Hoch soll den die Entschädigung Ausfallen? [...]
Sehr gute Frage! In meiner Glaskugel kann ich heute sehen, dass nur ein Bruchteil entschädigt wird. Man bekommt den Bruchteil angeboten und muss einen Schrieb unterschreiben, dass man nun keine weiteren Forderungen mehr erhebt.
Dann kann man sich Entscheiden: Entweder man nimmt das Geld und unterschreibt. Dann kann man es wenigstens wieder woanders zum Aufbau eines neuen Lebens nutzen.
Oder man lehnt ab und versucht zu Klagt. Das bedeutet dann, dass man kein Geld bekommt und noch welches in einen Anwalt investiert. Nach einen Jahrzehnt bekommt man dann einen größeren Bruchteil durch einen Vergleich zugesprochen. In der Zwischenzeit schaut man aber in die Röhre, muss zuschauen, wie man den Anwalt bezahlt und investiert noch massig an eigener Zeit in die Verfahren.

"Gewinner" werden die sein, welche die erste Option genutzt haben. Tja, Hauptsache der Strom ist "billig."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 22