Forum: Wissenschaft
G20 zum Klimaschutz: Von oben herab
DPA

Affront gegen Kanzlerin Merkel? Kurz nachdem diese weitgehende Einigkeit beim Thema Klima verkündete, grätschte der türkische Präsident Erdogan dazwischen. Sein Land werde den Klimavertrag von Paris nicht ratifizieren. Was steckt dahinter?

Seite 8 von 26
imernst2015 09.07.2017, 01:08
70. Großmeister

Erdogan gilt als äußerst hochintelligent und ist in seinen politischen Zügen ein ausgebuffter Fuchs. Wenn man meint er sei am Ende belehrt er uns stets eines Besseren und überrascht uns mit solchen großartigen Schachzügen (aus türkischer Sicht). Irgendwie schafft er es immer zu bekommen was er will, und das macht einen ganz ganz Großen aus. Die türkische Wirtschaft hat nicht ohne Grund in den letzten 15 Jahren so einen Sprung gemacht, es ist der Verdienst Erdogans.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 09.07.2017, 01:12
71. Erdogan gibt sich unversöhnlich

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan kritisiert beim G20-Gipfel in Hamburg erneut in scharfen Worten das Auftrittsverbot gegen seine Person am Rande des Treffens. Er bezeichnete die von der Bundesregierung verhängte Maßnahme am Samstag zum Abschluss des Gipfels erneut als "politischen Selbstmord". "Und das kommt wie ein Bumerang zurück und trifft eines Tages sie selbst."

Wer "politischen Selbstmord" macht, die Frage bleibt offen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teddi 09.07.2017, 01:23
72. Was solls

Das ist eben der Erdo. Man kennt ja seine Pappenheimer inzwischen. Am besten man ignoriert ihn so weit wie möglich und anderweitig business as usual. Nichtachtung is auch ein gutes Signal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli-schmitt 09.07.2017, 01:24
73. Diesen Artikel

Kann man wenigstens lesen. Die zum G20 Gipfel kreierten denglischen Beiträge sind dagegen zum Schiesen. Ist das bewusste Verballhornung oder nur fahrlässige Vergewaltigung der englischen Sprache? Ich kann verstehen, dass man sich da Foren ersparte. Liebe SPON Redaktion: Lasst das zukünftig besser bleiben oder Jemanden Korrektur lesen lassen, der besser englisch kann als weiland Helmut Kohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amishunderground 09.07.2017, 01:59
74. Auf nimmer Wiedersehen...

... Herr Erdogan. Mehr als ein rumzickendes Staatsoberhaupt braucht die Welt nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaps25 09.07.2017, 02:02
75. Nein, Herr Seidler

Ich kommerziell einer anderen Interpretation als Sie. 1 Dummkopf stellt sich gegen die 19 anderen und blamiert sich damit, auch wenn er das selber nicht merkt. Und dann entblödet sich ein noch größerer Dummkopf, in das gleiche Fettnäpfchen zu treten, offenbar hat er aus dem Fehler des 1. Dummkopfes nichts gelernt. So macht man sich besonders lächerlich, aber darin ist der Sultan vom Bosporus seit einer Weile ja eh einsame Weltspitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McTitus 09.07.2017, 02:03
76. Jaaa! Was steckt dahinter? Interessant, interessant zu erfahren!

Was interessierts den/die Demokraten/in, wenn ein Diktator sich an Ihm/Ihr schabt!
Erdogan ist eine Persona non grata!
So, who cares!
Man muss nicht jeder Äusserung eine Nachricht abringen!
Wenn die EU und mit dieser auch Deutschland mit so einem Arschloch Geschäfte macht (ich meine den "Flüchtlingsdeal!"), dann sind die wirklich angeschmiert!
Das bedeutet: die Demokraten müssen diesen Diktator zu jeder Party einladen - sei er willkommen oder nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
handundfuß 09.07.2017, 02:07
77. Seid ihr

verrückt aminiza koyim??? Der Typ ist nun mal größer als die Merkel ? So wo ist denn euer Problem ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flugor 09.07.2017, 02:34
78. Autokraten halt

Physikalische Gesetze?
Gesetze kann man doch per Dekret ändern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stardiver 09.07.2017, 02:40
79. Erdogan Spielverderber

War doch voher zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 26