Forum: Wissenschaft
Gammastrahlung: Forscher ergründen Gefahr der lila Blitze
NASA

Aus Gewitterwolken schießen Fontänen einer rätselhaften Strahlung Richtung Weltall. Die sogenannten Dunklen Blitze entstehen auf den Routen von Verkehrsflugzeugen. Jetzt haben Forscher das Strahlungsrisiko für Passagiere berechnet.

Seite 1 von 5
vogtnuernberg 11.04.2013, 11:44
1. Welchen Einfluss haben diese Gammablitze

Welchen Einfluss haben diese Gammablitze auf die Klimamodell? Schliesslich entstehen sie in einer Höhe, die auch noch Eingang in Klimamodelle findet.

Welche Auswirkung hat es, wenn Moleküle entlang der Gammablitze ionisiert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nariu 11.04.2013, 12:01
2.

Na, wenn schon der enorme CO2 Anstieg in der Athmosphäre kaum Auswirkungen aufs Klima hat, was sollen dann die paar Blitze ausmachen, gelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irrsinn 11.04.2013, 12:03
3.

"die dunklen blitze entstehen auf den routen der verkehrsflugzeuge"
lösen eventuell die flugzeuge die blitze aus oder warum fliegen sie nicht einfach andere routen ????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zh1006 11.04.2013, 12:21
4.

Passt das denn zu den kostenoptimierten Geschäftsmodellen von Ryanair und anderen Ausbeutern der Lüfte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle79 11.04.2013, 12:21
5. SPON: Zahlen?

Liebe Spon-Redaktion,
wäre es möglich die "erhebliche" Dosis zu quantifizieren? Der Vergleich mit dem CT legt Dosen im Bereich von 1mSv bis 20 mSv nahe, es wäre aber schön dies genau zu wissen.
Darüber hinaus ist Gammastrahlung in diesem Artikel eindeutig fachlich falsch. Bei Gammastrahlung handelt es sich um elektromagnetische Strahlung des Atomkerns. Korrekt wäre Röntgenstrahlung, die hoch energetische elektromagnetische Strahlung der Atomhülle, also der gebundenen Elektronen beschreibt.
Dass die Elektronen des Blitzes mit dem Atomkern wechselwirken ist aufgrund der Wirkungsquerschnitte sehr unwahrscheinlich, viel wahrscheinlicher ist die Wechselwirkung mit den Hüllenelektronen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manfred von Hassel 11.04.2013, 12:22
6. Schwachsinn

Die Blitze senden kaum Licht aus? Schwachsinn. Nur weil es nicht sichtbar ist, heisst es nicht, dass "kaum Licht ausgesandt wird". Im Gegenteil: Wenn das Licht so energiereich ist, dass es bis zu das 10fache an Strahlung ausstrahlt wie Röntgenstrahlung (selbst am Rand der Blitze), liegt die Energie und somit die Frequenz und die Wellenlaenge weit ueber dem sichtbaren Licht, und sendet nicht "kaum Licht" aus, sondern extrem gefaehrliche Strahlung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LuiW 11.04.2013, 12:25
7. Nach dem Vorsorgeprinzip

Müsste doch jetzt der Flugverkehr eingestellt werden, so wie bei der Grünen Gentechnik, weil nicht zweifelsfrei erwiesen ist, dass das nicht Langzeitfolgen haben kann. Jede Wette, dass diese verharmlosende Studie von der Flugzeugindustrie und von Fluggesellschaften unterstützt wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 11.04.2013, 12:26
8. Also, irgendwie...

Zitat von sysop
Aus Gewitterwolken schießen Fontänen einer rätselhaften Strahlung Richtung Weltall. Die sogenannten Dunklen Blitze entstehen auf den Routen von Verkehrsflugzeugen. Jetzt haben Forscher das Strahlungsrisiko für Passagiere berechnet.
..."Wie brennende Raketen schießen aus dicken Wolken Blitze aus besonders energiereicher Gammastrahlung Dutzende Kilometer hoch."

Irgendwie sind da dann thermonukleare Geräte im Spiel, oder das ganze ist wohl falsch formuliert. Gammastrahlen entstehen durch angeregte Atomkerne, welche sich dadurch wieder in einen energetischen Grundzustand begeben können. Und freie Neutronen können ja auch nur durch Kernreaktionen entstehen. Bei beiden ist die Energieskala millionenfach höher, als bei "normalen" atomaren Prozessen. Elektrische Entladungen in "stinknormalen" Gewittern können daher wohl kaum als Ursache von Gammastrahlen gelten. Da ist doch irgendjemand hier verpeilt, vielleicht auch ich :-/

Nachtrag: Wenn Gammaphotonen besonders hochenergetisch sind (z.B. in kosmischer Strahlung), dann ist kurioserweise der Wirkungsquerschnitt für Wechselwirkungen mit Materie wieder so gering, dass sie für Menschen fast wieder ungefährlich sind. Die fliegen dann glatt durch einen hindurch, ohne irgendeine Reaktion zu verursachen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EchoRomeo 11.04.2013, 12:28
9. Gamma-Strahlung? Knallharte Gamma-Strahlung wie beim Röntgen

oder bei Atombomben? Das ist ja der SuperGau. Da muß sofort die Athmospähre gesperrt werden. Zumindest Essen an Bord von Flugzeugen müsste verboten und die Airbusse mit Blei gepanzert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5