Forum: Wissenschaft
Gammastrahlung: Forscher ergründen Gefahr der lila Blitze
NASA

Aus Gewitterwolken schießen Fontänen einer rätselhaften Strahlung Richtung Weltall. Die sogenannten Dunklen Blitze entstehen auf den Routen von Verkehrsflugzeugen. Jetzt haben Forscher das Strahlungsrisiko für Passagiere berechnet.

Seite 2 von 5
Zaunsfeld 11.04.2013, 12:34
10.

Zitat von Manfred von Hassel
Die Blitze senden kaum Licht aus? Schwachsinn. Nur weil es nicht sichtbar ist, heisst es nicht, dass "kaum Licht ausgesandt wird". Im Gegenteil: Wenn das Licht so energiereich ist, dass es bis zu das 10fache an Strahlung ausstrahlt wie Röntgenstrahlung (selbst am Rand der Blitze), liegt die Energie und somit die Frequenz und die Wellenlaenge weit ueber dem sichtbaren Licht, und sendet nicht "kaum Licht" aus, sondern extrem gefaehrliche Strahlung.
Mit "Licht" ist doch im Text eindeutig sichtbares Licht gemeint. Und alles, was Sie hier aufzählen steht doch genau so im Text bzw. ist Allgemeinwissen. Also einfach mal runterfahren. Es sind nicht alle immer so dumm, wie Sie glauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 11.04.2013, 12:41
11. Peilhilfe

Zitat von Layer_8
... Irgendwie sind da dann thermonukleare Geräte im Spiel, oder das ganze ist wohl falsch formuliert. ........ Da ist doch irgendjemand hier verpeilt, vielleicht auch ich :-/
hier kannst du deinen Peilsender kalibrieren und neu justieren:

- Grefenstette, B. W., D. M. Smith, J. R. Dwyer and G. J. Fishman, Time Evolution of Terrestrial Gamma Ray Flashes, Geophys. Res. Lett., 35, Issue 6, CiteID L06802, 2008.

- Dwyer, J. R., The source mechanisms of Terrestrial Gamma-ray Flashes (TGFs), J. Geophys. Res., 113, Issue D10, CiteID D10103, 2008.

- Dwyer, J. R., The relativistic feedback discharge model of terrestrial gamma ray flashes, J. Geophys. Res., 117, A02308, doi:10.1029/2011JA017160, 2012.

- Dwyer, J. R., D. M. Smith, M. A. Uman, Z. Saleh, B. Grefenstette, B. Hazelton, and H. K. Rassoul, Estimation of the fluence of high-energy electron bursts produced by thunderclouds and the resulting radiation doses received in aircraft, J. Geophys. Res.,doi:10.1029/2009JD012039, 2010.

Hier das "Hörbuch":
- https://www.youtube.com/watch?v=LxYhJTR_O3g

Beitrag melden Antworten / Zitieren
socketuning 11.04.2013, 12:42
12. Einfach ein Dosimeter ins Flugzeug legen?

Ich bin sicher nicht der einzige, der schon mit Filmen im Handgepäck geflogen ist. Ich hatte nur ein einziges Mal Streifen auf einem ISO 400 Farbfilm und das war entweder mein eigener Fehler oder das chinesische Röntgengerät im Flughafen in Shanghai. 1997 waren die da nicht unbedingt auf dem neuesten Stand der Technik :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lh807 11.04.2013, 12:46
13. betr.: Bild Nr. 5

Woher weiß ich, daß Bild 5 nicht einfach nur "Wetterleuchten" zeigt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McUtty 11.04.2013, 12:47
14. Neutronenstrahlung abschirmen? SPON, recherieren bitte!

Also, wenn eine so kräftige Neutronenstrahlung auftritt, dass die Bordelektronik verrückt spielen kann, dann ist sie äußerst gefährlich für Lebewesen.
Und Neutronen abschirmen? WOW. 2 m Paraffin oder PE Mantel um den Flieger?
Jetzt wirds esoterisch. Bitte mal genau recherchieren, es gibt nicht nur Dummies, die hier lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonja67 11.04.2013, 12:54
15. und wieder ein Wissenschaftsartikel

von Spiegel online :s. Da bleibt nur zu Hoffen dass das Verständnis für Phänomene Abseits der Physik nicht auch so katastrophal ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antirechthaber 11.04.2013, 12:58
16. schlechte Recherche?

Zitat von sysop
Aus Gewitterwolken schießen Fontänen einer rätselhaften Strahlung Richtung Weltall. Die sogenannten Dunklen Blitze entstehen auf den Routen von Verkehrsflugzeugen. Jetzt haben Forscher das Strahlungsrisiko für Passagiere berechnet.
Soweit ich weiß, enstehen diese Dinger ÜBER Gewitterwolken und schießen Richtung Weltall. Die wenigsten Linien-Jets werden aber Gewitter überfliegen, in Höhen jenseits von 15 Km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonowe 11.04.2013, 13:11
17. lila Blitze

Vielleicht sollte sich SPON , statt um lila Blitze , mal um das Europäische Patentamt unter Führung von Herrn Mons. ups , Entschuldigung , ich meine natürlich Herrn Benoît Battistelli kümmern ,das jüngst wieder damit begonnen hat, reihenweise Patente auf Pflanzen aus konventioneller Zucht zu erteilen.
Und das , obwohl 2012 das Europäische Parlament und der Deutsche Bundestag das Europäische Patentamt aufgefordert haben , die Patentierung von Pflanzen und Tieren aus konventioneller Zucht zu stoppen !
Patente auf Pflanzen aus konventioneller Zucht wie Zwiebeln, Paprika, Brokkoli, Rucola, Gurken, Salat, Sonnenblumen, Melonen .

Schöne Grüße an die schöne neue Welt
bonowe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelzelt 11.04.2013, 13:16
18. Und ich dachte schon,

es sei ein Atomkrieg ausgebrochen als ich das Bild erblickte.

Aber lila Blitze - die scheinen ja ein echtes Problem zu sein wenn sie es in die Headline schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z_beeblebrox 11.04.2013, 13:23
19.

Zitat von SPON
Flugpassagieren drohe auf einen Schlag so viel Strahlung wie bei einer Ganzkörper-Computertomografie beim Arzt. .. so viel Strahlung verpasst wie bei zehn Röntgenuntersuchungen der Brust...Von einer größeren Bedrohung könnte also keine Rede sein. "Meinen Kindern würde ich jedenfalls nicht vom Fliegen abraten",
Dieser Dwyer scheint ein Scherzkeks zu sein oder er hat vom Risiko der Röntgen-/Computertomografie beim Arzt KEINE Ahnung.
Ganzkörper-Computertomografie beim Arzt hat ein Mortalitätsrisiko bereits bei einmaliger Untersuchung von immerhin 1 : 1000
Zum Vergleich:
Hand, Zahn, Knochendichtemessung hat ein Mortalitätsrisiko bei einmaliger Röntgenuntersuchung von 1 : 10 Millionen
oder: 35 Jahre lang hohe Asbestkonzentrationen einzuatmen hat ein Mortalitätsrisiko von 4 : 100

Fliegt man also 10 mal durch solche Blitze, ist es vergleichbar mit 35 Jahre lang hohe Asbestkonzentrationen einzuatmen.
Das sind extrem hohe Dosen für Vielflieger und damit nicht so ungefährlich, wie suggeriert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5